Karlsruhe: Frau drohte sich anzuzünden

Auf dem Europaplatz in Karlsruhe hat sich eine 47-jährige Frau am Mittwoch, 17. Oktober, mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und gedroht, sich anzuzünden. Die Polizei verhinderte Schlimmeres. (Foto: Pixabay, Golda)

Auf dem Europaplatz in Karlsruhe hat sich eine 47-jährige Frau am Mittwoch, 17. Oktober, mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und gedroht, sich anzuzünden. Die Polizei verhinderte Schlimmeres.

Karlsruhe (kn) Auf dem Europaplatz in Karlsruhe hat sich eine 47-jährige Frau am Mittwoch, 17. Oktober, mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und gedroht, sich anzuzünden. Die Frau befand sich nach Angaben der Polizei offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand. Sie wurde von Beamten überwältigt, bevor sie ihr Vorhaben in die Tat umsetzten konnte.

Frau wurde in psychiatrische Einrichtung gebracht

Die Polizisten stellten danach fest, dass die Frau auch auf einer großen Fläche die brennbare Flüssigkeit verschüttet hatte. Wegen der akuten Brandgefahr wurde der Gefahrenbereich weiträumig abgesperrt. Die alarmierte Feuerwehr konnte die Brandgefahr rasch beseitigen. Durch die Sperrung des Europaplatzes kam es auch zu kurzfristigen Behinderungen im Straßenbahnverkehr. Die unverletzte Frau wurde zur weiteren Behandlung in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.