Karlsruhe: Junge Frau wurde von drei Männern angegangen

(Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE)

Eine 31-Jährige wurde am frühen Mittwochmorgen von drei bislang unbekannten Männern angegangen.

Karlsruhe (ots) Die junge Frau kam gegen 1.40 Uhr aus einer Diskothek in der Ludwig-Erhard-Allee und ging zu Fuß in Richtung Durlach. In Höhe eines Schnellrestaurants in der Wolfartsweierer Straße wurde sie von den drei Männern angesprochen und direkt im Anschluss so geschubst, dass sie zu Boden stürzte und sich hierbei leicht verletzte. Die Täter waren gerade dabei der Frau unter den Rock zu fassen, als sie von einem sich annäherndem Radfahrer in ihrem Vorhaben gestört wurden und schließlich von ihr abließen. Die 31-Jährige konnte sich in diesem Moment los reißen und rannte in Richtung Straße davon. In ihrer Not stoppte sie einen Taxifahrer, welcher anhielt und die Frau nach Hause fuhr. Im Taxi bemerkte die Frau zudem das Fehlen ihrer Geldbörse. Die drei Männer flüchteten in unbekannte Richtung. Jeweils eine Täterbeschreibung liegt vor.

Beschreibung der Tatverdächtigen

Person 1: Männlich, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, muskulöse Figur, auffällig große Lippen, trug nach hinten geflochtene Rasta-Zöpfe, wird auf Ende 20, Anfang 30 geschätzt, schwarzafrikanisches Erscheinungsbild, war mit einem roten Pullover ohne Aufdruck, mit einer dunklen Jeanshose und dunklen Schuhen bekleidet, hatte eine Holzkette mit silberfarbenen Elementen um.

Person 2: Männlich, etwa 1,90 Meter, schlanke Figur, trug etwas längere Rasta-Zöpfe, wird auf Anfang 30 geschätzt, schwarzafrikanisches Erscheinungsbild, trug eine schwarze Hose sowie einen dunklen Hoodie ohne Aufdruck und ohne Kapuze.

Person 3: Männlich, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, helle Haut, deutsches Erscheinungsbild, trug eine helle Jeans-Hose, ein dunkles Langarmoberteil sowie dunkle Turnschuhe.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem Fahrrad- und dem Taxifahrer. Auch weitere Zeugen, welche Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich, unter der Telefonnummer 0721 6665555, an den Kriminaldauerdienst in Karlsruhe zu wenden.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.