Karlsruhe: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

(Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE)

Zwei schwerverletzte Pkw-Fahrerinnen und ein Gesamtschaden von 30.000 Euro waren am Donnerstag, 8. Februar, gegen 12.40 Uhr die Bilanz eines Verkehrsunfalls an der Kreuzung der Beuthener Straße und der Landesstraße 560.

Karlsruhe (ots) Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes war eine 37-Jährige mit ihrem Pkw vom Waldstadtzentrum kommend auf der Beuthener Straße in Richtung Geroldsäcker unterwegs. An der Kreuzung der Landesstraße 560 war die Ampelanlage ausgefallen und dieser Umstand aufgrund der tiefstehenden Sonne schlecht erkennbar. Beim Überqueren der Kreuzung kam es wohl aufgrund dessen zum Zusammenstoß mit einer bevorrechtigten 51-Jährigen, die stadtauswärts unterwegs war.

Unfallverursacherin stößt gegen Laternenmast

Deren Pkw wurde noch gegen zwei weitere Autos geschoben, deren Insassen unverletzt blieben, während die mutmaßliche Verursacherin noch gegen einen Laternenmast stieß. Unter Einsatz zweier Rettungsteams kamen die beiden Fahrerinnen mit schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen zur stationären Behandlung in Krankenhäuser.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.