Umgestürzte Bäume in Kieselbronn

An der Hauptstraße in Kieselbronn war ein großer Baum entwurzelt worden.

Die Feuerwehr Kieselbronn war am Sonntagnachmittag, 10. März, wegen mehrerer umgestürzter Bäume im Einsatz. Grund war das Turmtief Eberhard.

Kieselbronn (hf) Die Feuerwehr Kieselbronn war am Sonntagnachmittag, 10. März, wegen mehrerer umgestürzter Bäume im Einsatz. Grund war das Turmtief Eberhard. So gefährdete auf der Hauptstraße ein entwurzelter Baum auf einem höher gelegenen Grundstück die Fahrzeuge in der Ortsdurchfahrt. Die Feuerwehr Kieselbronn war angesichts der schwierigen Hanglage und der Größe des Baumes mit drei Fahrzeugen vor Ort, um die Straße frei zu machen. Der ebenfalls anwesende Bürgermeister Heiko Faber alarmierte zusätzlich Mitarbeiter des Bauhofs, die im Zusammenspiel mit den Wehrlern dafür sorgten, dass der gesperrte Straßenabschnitt schnell wieder freigegeben werden konnte.

Kreisstraße im Bühlwald

Noch während dieses Einsatzes wurden Faber und der Einsatzleiter der Feuerwehr, der stellvertretende Kommandant Felix Reimer, von einem Autofahrer auf umgestürzte Bäume im Bereich der Kreisstraße im Bühlwald aufmerksam gemacht. Schnell waren die  Feuerwehrleute um Kommandant Matthias Poppe vor Ort und beseitigten auch diese Gefahr für die dortigen Autofahrer.

Dank und Lob an Feuerwehrleute

Weiter ging es in die Eisinger Straße, wo auf einem Bauplatz ein Baum durch den Sturm entwurzelt worden und auf den Gehweg und die Straße gestürzt war. Auch dort sorgte die Feuerwehr umgehend für sichere Verhältnisse.

Alle Fotos: Heiko Faber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.