Leopold- Feigenbutz-Realschule: Blanc & Fischer Holding übergab Karl-Fischer-Preis

Die Preisträger (Foto: LFR Oberderdingen)
Oberderdingen: Leopold-Feigenbutz-Realschule |

Am 27. September wurde der Karl-Fischer-Preis, den es ausschließlich an der Leopold-Feigenbutz-Realschule in Oberderdingen gibt, an die vier Preisträger in feierlichem Rahmen übergeben.

OBERDERDINGEN (aba) Am 27. September wurde der Karl-Fischer-Preis, den es ausschließlich an der Leopold-Feigenbutz-Realschule in Oberderdingen gibt, an die vier Preisträger in feierlichem Rahmen übergeben. Schulleiter Gregor Svoboda begrüßte die Schüler der siebten, achten und neunten Klasse und die geladenen Gäste der Blanc & Fischer Holding, Georg Fischer, Angelika Pücher-Purr und Reiner Dieffenbacher in der Aula. Danach richtete sich Georg Fischer mit motivierenden Worten an die Schülerschaft.

Von Brillenscheibenwischer bis Schüler-Smoothie

Bevor es an die Preisverleihung ging, stellten die Preisträger ihre Projekte kurz vor. Der erste Preis, ein Ausbildungsplatz bei der E.G.O. und ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro, ging an Luca Metzger aus der Klasse 9b und sein Projekt „Skibrille mit Scheibenwischfunktion“, bei dem er auf eine nachhaltige Energieversorgung setzte. Den zweiten Preis, der mit 200 Euro dotiert war, erhielten Tim Boger und Sandro Simmel aus der Klasse 8a für ihren autonomen Traktor, den sie mit LEGO-Mindstorms entwickelt hatten. Hendrik Bächle aus der Klasse 9a erhielt den dritten Preis, ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro, für einen nährstoffreichen Schüler- Smoothie, den er selbst entwickelt hatte. Auch in diesem Schuljahr findet der Wettbewerb für motivierte Siebt- bis Neunt-Klässler statt und die Schulgemeinde ist gespannt auf die neuen Projekte ihrer kreativen Schülerinnen und Schüler.

Mehr über die Schulen in der Region lesen Sie auf unserer Themenseite Schule
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.