Carlo Schmid Schule informiert: Noch freie Plätze in Bildungsgängen für Schuljahr 2018/19

Kostenfreie Erzieherausbildung: Das Schulgeld für den Einstieg in die Ausbildung an der Carlo Schmid Schule zum Schuljahr 2018/19 entfällt. (Foto: Carlo Schmid Schule Pforzheim)
Pforzheim: Carlo Schmid Schule |

Ander Carlo Schmid Schule in Pforzheim gibt es noch einige Plätze in verschiedenen Bildungsgängen für das Schuljahr 2018/2019.

PFORZHEIM (pm) Als berufliche Schule mit kleinen Klassen bietet die Carlo Schmid Schule (CSS) in Pforzheim, die sich in der Trägerschaft des Internationalen Bundes (IB) Baden befindet, eine persönliche Atmosphäre und fördert die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen und Lehrern. Kurze Wege zu Ansprechpartnern, individuelle Hilfestellungen, schnelle Rückmeldungen bringen Schüler mit Erfolg zum Abschluss. Erreicht wird dies durch wahres Interesse an der Persönlichkeit.
Die Carlo Schmid Schule befindet sich in den modernen Räumen des Kollmar und Jourdan-Hauses in der Bleichstraße 81, 2. OG. Es gibt noch einige Plätze in verschiedenen Bildungsgängen. Hierzu kann man sich direkt in der Schule zu folgenden Terminen informieren: Donnerstag, 4. Oktober, 16–19 Uhr und Donnerstag, 11. Oktober, 16–19 Uhr.

Einstieg in die Erzieherausbildung jetzt kostenfrei

Der Bedarf an mehr Erzieherinnen und Erziehern ist derzeit sehr groß. Darum unterstützt der Internationale Bund (IB) Baden diese Ausbildung zum nächsten Schuljahr 2018/2019. Und zwar damit, dass das bisherige Schulgeld für den Einstieg in die Erzieherausbildung an der Carlo Schmid Schule in Pforzheim entfällt. Der IB Baden möchte damit jungen Menschen den Zugang zum Erziehermarkt erleichtern. Zugangsvoraussetzung für den Einstieg in die Erzieherausbildung ist die Mittlere Reife oder das Versetzungszeugnis in die Klasse 10 eines Gymnasiums sowie ein unterschriebener Vertrag mit einer Tageseinrichtung für Kinder über die praktische Ausbildung. Zudem ermöglicht die erfolgreiche Beendigung des Berufskollegs für Sozialpädagogik im Anschluss in zwei Jahren den Weg in den Erzieherberuf.

Sozial- und gesundheitswissenschaftliches Gymnasium

Das häufigste Motiv für den Besuch eines Sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums ist, dass der Unterricht hier einen klaren Bezug zu beruflichen Praxisfeldern aufweist. Wer ein Studium oder einen Beruf mit medizinischen beziehungsweise gesundheits- und pflegewissenschaftlichen Schwerpunkten anstrebt, der ist im Profil Gesundheit und Pflege genau richtig. Wer dagegen eine pädagogische und psychologische Richtung anvisiert, ist im Profil Soziales sehr gut aufgehoben. Beide Ausrichtungen bereiten mit ihren Profilfächern, die im Laufe der dreijährigen Oberstufe sechsstündig pro Woche unterrichtet werden, ideal auf ein Studium oder eine Berufsausbildung im jeweiligen Bereich vor.

Alle Schularten staatlich anerkannt

Weitere Bildungsgänge sind Berufskollegs im kaufmännischen und sozialen Bereich und die kaufmännische Berufsfachschule, die zur mittleren Reife führt. Eine fundierte Berufsorientierung für Absolventen der Haupt- und Förderschulen bieten das Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf, das Berufseinstiegsjahr sowie die Berufsfachschule Büro und Handel. Alle CSS-Schularten sind staatlich anerkannt oder genehmigt.

Beratung und Informationen

Beratungsgespräche können individuell vereinbart werden: Telefon 07231/3861600, Bleichstraße 81, 75173 Pforzheim, Email css-pforzheim@internationaler-bund.de.
Alle Informationen zu den Bildungsgängen und den Voraussetzungen stehen auch auf www.carlo-schmid-schule.de Interessierte sind auch herzlich eingeladen, den CSS-Stand Nr. D14 auf der Aus- und Weiterbildungsbörse Mühlacker am 13. Oktober zu besuchen.

Mehr zum Thema Ausbildung und Beruf finden Sie auf unserer Themenseite
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.