Pforzheim: Verdächtiger Rucksack löst Polizeieinsatz aus

Ein herrenloser Rucksack hat am Dienstagabend, 30. Oktober, einen Polizeieinsatz in Pforzheim ausgelöst.  (Foto: Pixabay, BlaulichtreportDE)

Ein herrenloser Rucksack hat am Dienstagabend, 30. Oktober, einen Polizeieinsatz in Pforzheim ausgelöst.

Pforzheim (kn) Ein herrenloser Rucksack hat am Dienstagabend, 30. Oktober, einen Polizeieinsatz in Pforzheim ausgelöst. Eine Busfahrerin hatte das Gepäckstück gegen 21.30 Uhr auf dem Areal des Zentralen Omnibusbahnhofes entdeckt und gemeldet. Da der Rucksack von der Polizei als sprengstoffverdächtiger Gegenstand eingestuft wurde, mussten der Bahnhofsplatz die Bundesstraße 10, die Christophallee und die Lindenstraße bis gegen 23.30 Uhr gesperrt werden.

Im Rucksack befanden sich Kleidungsstücke

Die Entschärfer des Landekriminalamtes Baden-Württemberg konnten schließlich Entwarnung geben. Im Rucksack befanden sich lediglich Kleidungsstücke. Insgesamt waren sechs Streifenwagenbesatzungen der Pforzheimer Polizeireviere und der Verkehrspolizei, eine Streife der Bundespolizei und ein Entschärfer-Team des Landekriminalamtes im Einsatz.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.