Theater Pforzheim: Premiere von „Die Verwandlung“ nach Franz Kafka

Wann? 19.01.2018 18:00 Uhr

Wo? Premiere , Am Waisenhauspl. 5, 75172 Pforzheim DE
Pforzheim: Premiere | Pforzheim (pm) Eines Morgens erwacht Gregor Samsa als „Ungeziefer“, eine Art Käfer, abgekapselt, unfähig zu sozialen Aktionen, außerordentlich und abstoßend. Während Gregor seine neue Körperlichkeit mit erstaunlicher Selbstverständlichkeit hinnimmt, löst seine Metamorphose im kleinbürgerlichen Familienkosmos Unverständnis und Ratlosigkeit aus. Die Verwandlung Gregors vom überangepassten Mustersohn zum Fremdkörper wirft das Gefüge und die vertrauten Rollenerwartungen aller Familienmitglieder über den Haufen und führt zu paradoxen und oft auch grotesk-komischen Situationen. Kafkas Erzählung kann als die schmerzhafte Metamorphose vom Kind zum Erwachsenen gedeutet werden.

Die Inszenierung lädt Jugendliche ab 14 Jahren in Kafkas außergewöhnliche Welt ein, in der sich Schein und Sein verschränken. Mit seinem einzigartigen Stil, der mit extremer Sachlichkeit und Nüchternheit Ungeheuerliches ausspricht, ist Kafka der meistgelesene und bekannteste Autor deutscher Sprache.

Die Produktion ist als Klassenzimmertheater buchbar, Kosten: 3,50 Euro pro Schüler, mindestens 100 Euro, Spieldauer: 70 Minuten. Weitere Informationen erhalten Sie beim Jungen Theater Pforzheim (anja.noel@stadt-pforzheim.de; Tel.: 07231/39-1473).

Premiere am Freitag, 19. Januar um 18 Uhr im Podium des Theaters Pforzheim
Weitere Vorstellungen am Montag, 29. Januar um 18 Uhr im Podium und zu individuell vereinbarten Terminen mobil an den Schulen Pforzheims und des Umlandes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.