Erster Arbeitstag für neuen Pforzheimer OB Peter Boch

Der Pforzheimer Oberbürgermeister Peter Boch (Foto: ONDRO photography)

Nach seinem überraschenden Wahlsieg hat Pforzheims neuer Oberbürgermeister Peter Boch am Dienstag seinen ersten Arbeitstag absolviert.

Pforzheim (dpa/lsw)  "Ich möchte Sie animieren, meine Wegbegleiter zu werden", sagte der CDU-Politiker nach Angaben der Stadt bei der Amtseinführung mit Blick auf die Bürger. Er will Pforzheim demnach zu einer familienfreundlicheren Stadt machen und auch das Ehrenamt stärken. Die Kommune kämpft mit vielen Problemen: Weder das Erscheinungsbild noch die Haushaltslage sind glänzend. Zudem hat der Stadtkreis mit 6,1 Prozent die höchste Arbeitslosenquote im Land.

Erster Christdemokrat an der Verwaltungsspitze

Bisher war der 37-Jährige Bürgermeister der kleinen Gemeinde Epfendorf im Landkreis Rottweil. Der frühere Polizist - zeitweise Personenschützer der früheren CDU-Ministerpräsidenten Günther Oettinger und Stefan Mappus - hatte sich bei der Wahl im Mai im ersten Wahlgang mit 51,5 Prozent überraschend gegen Amtsinhaber Gert Hager (SPD) durchgesetzt. Boch ist der erste Christdemokrat an der Verwaltungsspitze der 125 000-Einwohner-Stadt am Nordrand des Schwarzwaldes.

Aufbruchstimmung in Pforzheim

"Peter Boch ist seinen Weg bis zum Oberbürgermeister von Pforzheim zielstrebig, höchst kompetent, mit Mut für Neues und mit begeisternder Zuversicht gegangen", sagte der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl (CDU) zur Amtseinführung. Boch werde Pforzheim "in eine Aufbruchstimmung führen". Im Wahlkampf hatte der 37-Jährige mit einem Elf-Punkte-Plan für sich geworben. Seine Ziele sind demnach mehr Sicherheit, weniger Gewerbesteuer, mehr Familienfreundlichkeit, sanierte Schulen und ein stabiler Haushalt. "Ich weiß, es bestehen hohe Erwartungen an mich", sagte Boch der Zeitung "Badische Neueste Nachrichten". Die "Pforzheimer Zeitung" berichtete, Boch habe sich am Montag von seinen Mitarbeitern im Epfinger Rathaus verabschiedet. Er wird dem Bericht zufolge zunächst täglich von seinem alten Wohnort nach Pforzheim pendeln - bis er mit seiner Familie ein passendes Haus gefunden hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.