Nach versuchtem Mord in Jöhlingen: Polizei weitet Ermittlungen aus

Im Zusammenhang mit dem versuchten Mord an einer 48-jährigen Frau am frühen Morgen des 23. Februars in Jöhlingen hat die Polizei die Ermittlungen ausgeweitet.
  • Im Zusammenhang mit dem versuchten Mord an einer 48-jährigen Frau am frühen Morgen des 23. Februars in Jöhlingen hat die Polizei die Ermittlungen ausgeweitet.
  • Foto: Pixabay, Techline
  • hochgeladen von Christian Schweizer

Im Zusammenhang mit dem versuchten Mord an einer 48-jährigen Frau am frühen Morgen des 23. Februar in Jöhlingen hat die Polizei die Ermittlungen ausgeweitet.

Walzbachtal-Jöhlingen (kn) Im Zusammenhang mit dem versuchten Mord an einer 48-jährigen Frau am frühen Morgen des 23. Februar in Jöhlingen hat die Polizei die Ermittlungen nach eigenen Angaben inzwischen ausgeweitet.

Möglicher Täter ist schon vor der Tat aufgefallen

Wie bereits berichtet, befindet sich derzeit ein 36-jähriger Mann aus Kamerun wegen des dringenden Verdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, am 23. Februar gegen 1 Uhr in Jöhlingen die 48-Jährige mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt zu haben. Anschließend habe er ihre Handtasche geraubt. Die Polizei hat nun Videoaufzeichnungen aus einer Straßenbahn auswerten können. Danach ist der Tatverdächtige bereits vor der Tat in Jöhlingen aufgefallen.

Polizei sucht dringend nach Zeugen

Nach den Erkenntnissen der Kriminalpolizei stieg der 36-Jährige am 22. Februar gegen 23.49 Uhr an der Haltestelle Durlacher Tor/KIT in die Straßenbahn der Linie S4 in Fahrtrichtung Eppingen. In der Straßenbahn ging er mehrere Fahrgäste verbal und körperlich an. Nachdem ein Fahrgast die Straßenbahnfahrerin über die Vorfälle informierte, stieg der Beschuldigte gegen 00.09 Uhr an der Haltestelle Wössingen aus der Bahn. Die Polizei sucht nun dringend nach den Fahrgästen, die durch den Beschuldigten in der Straßenbahn angegangen wurden. Wer von den Fahrgästen durch den Tatverdächtigen angegangen wurde und Personen, die die Vorfälle in der Straßenbahn beobachtet haben, werden gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721 939-5555 in Verbindung zu setzen.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.

Autor:

Christian Schweizer aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen