19. Heidelsheimer Reichsstadtfest vom 13. bis 15. Juli 2019
Farbenfrohe Gewänder und Fanfarengeschmetter

Fahnenschwinger mit dem Heidelsheimer Stadtwappen.
6Bilder
  • Fahnenschwinger mit dem Heidelsheimer Stadtwappen.
  • Foto: Klaus Kehrwecker
  • hochgeladen von Chris Heinemann

BRUCHSAL-HEIDELSHEIM (kk) Die ehemalige Reichsstadt Heydolfesheim feiert zwar erst 2020 die 1250. Wiederkehr ihrer ersten urkundlichen Erwähnung, aber auch 2019 lassen es die Heidelsheimer mit dem „19. Reichsstadtfest“ so richtig krachen. Zehn Vereine und Institutionen – Förderverein Sängerbund Liederkranz, Heidelser Melkkiwwlreider, Sportvereinigung Fußballclub 07, Stadtkapelle, Tennisclub 76, Turnverein, Bürgerwehr Heydolfesheim, Odenwaldclub Heidelsheim, Kleinkaliber-Schützenverein und Partnerstadt Volterra – haben sich zusammengetan, um vom 13. bis 15. Juli gemeinsam zu feiern.

Festzug, Tanz und Feuershow

Zum Auftakt versammeln sich die teilnehmenden historischen Gruppen am Samstag, 13. Juli, gegen 16.30 Uhr beim Sportplatz, um sich um 17.30 Uhr zu einem Festzug zu formieren. Ziel und Endpunkt ist das Festgelände. Punkt 18 Uhr wird Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick auf dem Kirchturmplatz mit dem Fassbieranstich das Fest offiziell eröffnen. Um 19 Uhr ergeht das Startzeichen an die Fanfarenzüge mit Fahnenschwingern aus Heidelsheim und der italienischen Partnergemeinde Volterra. Gemeinsam ziehen sie durch das Fest. Unterstützt werden sie durch Trommlergruppen: die Trommlergruppe der Bürgerwehr, die „Gruppo Musici delle Contrade“ und die „Tamburi Carini“. Außerdem treten die mittelalterlichen Tanzgruppen von Bürgerwehr und Melkkiwwlreider auf Um 21 Uhr versammeln sich Nachtwächter und Türmer beim Stadttor, um ihre Reime und Rufe zu zelebrieren. Als Höhepunkt präsentiert die Feuergruppe „Prometheus“ ab 23 Uhr auf dem Kirchplatz ihre Feuershow.

Marionetten, Live-Musik und „Feuerbälle“

Der Sonntag, 14. Juli, wird um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Kirchplatz eingeläutet. Ab 11.30 Uhr servieren die Melkkiwwlreider auf dem Kirchplatz die „große Tafeley“, die schon frühzeitig ausverkauft war. Den ganzen Nachmittag über treten Trommler- und Tanzgruppen auf; ab 17.30 Uhr ziehen wieder die Fahnenschwinger von Heidelsheim und Volterra sowie der Fanfarenzug Bruchsal über das Fest. Um 17.30 und 18.30 Uhr wartet auf dem Kirchplatz das Marionettentheater „Der Zauberspiegel“ auf Neugierige. Ab 20 Uhr präsentiert der Fußballclub Live-Musik mit der Gruppe „Mangold“. Ein Feuerspektakel der „Brettener Feuerbälle“ beim Schafsbrunnen beschließt um 22 Uhr das offizielle Programm.

Musikalischer Ausklang

Am Montag, 15. Juli, wird weitergefeiert. Festbeginn ist um 11 Uhr mit dem Mittagstisch. Am Abend ist „Livemusik total“ angesagt: Um 18.30 Uhr spielt die Heidelsheimer Band “Feßi/DC“ bei den Melkkiwwlreidern, um 20 Uhr tritt beim Odenwaldklub „DJ Dehan“ auf und ebenfalls um 20 Uhr greift in der Wettgasse die „Upton Band“ in die Saiten.
Neben den Speisen- und Getränkeangeboten der Heidelsheimer Vereine haben sich über ein Dutzend historische Gruppen angesagt, um einen Eindruck vom mittelalterlichen Leben zu vermitteln. Mitmachangebote, ein Mittelaltermarkt und ein Vergnügungspark sorgen für weitere Kurzweil auf dem „19. Heidelsheimer Reichsstadtfest“.

Mehr lesen Sie auf unserer Themenseite Reichsstadtfest

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul und die gedruckte Zeitung werden mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.