Südumgehung Bretten

Beiträge zum Thema Südumgehung Bretten

Politik & Wirtschaft
Der Urentwurf: Ende der 1970er Jahre wurde erstmals versucht, eine Südumgehung Brettens (siehe die geschwungene Linie im unteren Bildbereich) im Flächennutzungsplan festzuschreiben – ohne Erfolg.

Von Südumgehung bis Wanne-Tunnel: Zur Vorgeschichte der Diskussion um eine Ortsumfahrung im Brettener Süden

(ch) Südumgehung, Westtangente, Bahnparallele, Wannetunnel: Wenn in Bretten über eine Entlastung der Kernstadt vom anwachsenden Durchgangsverkehr aus Richtung Pforzheim diskutiert wird, tauchen wechselnde Begriffe auf. Wer sich als Außenstehender nicht intensiv mit der Materie beschäftigt, kann schnell den Überblick verlieren. Wir versuchen, Ordnung in das Begriffswirrwarr zu bringen, indem wir mit Unterstützung von Ulrich Braun, dem Leiter des Amts für Stadtentwicklung und Baurecht, klären,...

  • Bretten
  • 21.06.17
Politik & Wirtschaft
Die drei Varianten unterscheiden sich im Trassenverlauf, der Anbindung an die bestehenden Straßen, den Baukosten und der Lage in der Landschaft zum Teil erheblich.
Quelle: Prof. Dr.-Ing Christian Holldorb, Hochschule für Technik und Wirtschaft
5 Bilder

Infoveranstaltung über studentische Arbeiten zur B294-Umgehung

Auf einer Infoveranstaltung wurden die Ergebnisse der studentischen Projektarbeiten zur Umgehung der B294 im großen Saal des Rathauses vorgestellt. Studenten des Bauingenieurwesens um Professor Christian Holldorb von der Hochschule Karlsruhe erarbeiteten drei Planungsvarianten zur Brettener Ortsumfahrung. Mit ca. 16.000 Autos pro Tag ist die B294 stark frequentiert, bei der Variante der Südumgehung könnte eine Entlastung von über 11.000 Fahrzeugen erreicht werden. Die Pferdeklinik überbrückend...

  • Bretten
  • 06.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.