Meisterkonzerte im Museum Frieder Burda sowie im Casino Baden-Baden

Wann? 16.07.2017 11:00 Uhr

Wo? Festspielhaus, Beim Alten Bahnhof 2, 76530 Baden-Baden DE
(Foto: Jordi Roca)
Baden-Baden: Festspielhaus |

In zwei Meisterkonzerten präsentiert das Festspielhaus Baden-Baden im Rahmen der Sommerfestspiele 2017 junge Ausnahmekünstler an besonderen Orten.

Baden-Baden (pm) In zwei Meisterkonzerten präsentiert das Festspielhaus Baden-Baden im Rahmen der Sommerfestspiele 2017 junge Ausnahmekünstler an besonderen Orten. Das Azahar-Ensemble wird zusammen mit dem Schauspieler Christoph Wieschke am Montag, 10. Juli, um 19 Uhr im Museum Frieder Burda die dort ausgestellten Werke des kanadischen Foto-Künstlers Rodney Graham musikalisch-literarisch „umspielen“. Auf dem Programm stehen Bläserquintette von Anton Reicha, Carl Nielsen und Joaquín Turina sowie Texte von Lewis Caroll, Sigmund Freud und Herman Melville. Das Ensemble gründete sich nach einer gemeinsamen Zeit im nationalen spanischen Jugendorchester und gewann 2014 den Publikumspreis sowie einen zweiten Preis der Jury im ARD-Musikwettbewerb. Azahar ist der aus dem Arabischen stammende Name der weißen, aromatisch duftenden Blüten von Zitrus-Bäumen, insbesondere des Orangenbaums und steht für den sinnlichen Bezug zur Musik, der dem Azahar-Ensemble so wichtig ist.

asdf

Die russische Pianistin Varvara spielt am Sonntag, 16. Juli, um 11 Uhr im Florentiner-Saal des Casino Baden-Baden Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Liszt. Damit schlägt sie einen besonderen Bogen in die Musikgeschichte der Stadt. An gleicher Stelle spielte Franz Liszt persönlich Konzerte während seiner zahlreichen Aufenthalte in Baden-Baden. Es sind ihre Mozartinterpretationen, die bei Musikerkollegen Furore machen. Die russische Pianistin Varvara gewann den Concours Géza Anda und erhielt den Publikums- wie den Mozart-Preis – beste Voraussetzungen für ein interessantes Debüt in Baden-Baden, das die beiden Mozart-Klavierrondos KV485 und KV511 in den Mittelpunkt rückt und mit Bachs Chromatischer Fantasie und Fuge in d-Moll BWV 903 beginnen wird. Weitere Informationen auf festspielhaus.de oder unter der Telefonnummer 07221/3013101.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.