Bretten: Angriffslustiges Wildschwein erschossen

Ein Wildschwein hat am Samstag, 10. Dezember, Bretten unsicher gemacht. (Foto: Pixabay, Ben_Kerckx)

Ein verirrtes Wildschwein ist am Samstag, 10. Dezember, im Werksbereich der Firma Neff erschossen worden. Es hatte zuvor Mitarbeiter der Firma und einen Radfahrer attackiert.

Bretten (uk) Ein verirrtes Wildschwein ist am Samstag, 10. Dezember, im Werksbereich der Firma Neff erschossen worden. Es hatte zuvor Mitarbeiter der Firma und einen Radfahrer attackiert. Laut Polizei war das Schwein wohl auf der Flucht vor Jägern einer Treibjagd. Gegen 16 Uhr war es dabei im Brettener Stadtgebiet aufgetaucht und auf Höhe der Zufahrt zur Firma Neff im Wannenweg mit einem 70-jährigen Radfahrer zusammengestoßen. Der Mann wurde zum Glück nicht verletzt.

Wildschwein musste von Jäger erschossen werden

Zwei Stunden später wurde der Polizei ein Wildschwein gemeldet, das innerhalb des Neff-Werksgeländes Mitarbeiter attackiere. Vermutlich war es das nach dem Unfall geflüchtete Wildschwein. Die Polizei konnte das Tier am Rande des Werksgeländes stellen. Es verhielt sich laut den Beamten äußerst aggressiv, so dass es letztlich von einem Jäger erschossen werden musste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.