Bretten hat eine Attraktion mehr

Eine tolle Sache hat sich seit Pfingstsamstag in der Eng angesiedelt - Brettens Kletterwald, geplant und gestaltet von Vater und Sohn Coenen. Dazu ein komfortabler Parkplatz, der auch dem Tierpark Willig bereit steht.
Mit großer Leidenschaft votierte die FWV für diese Einrichtung, ist sie doch ein weiterer Baustein zum Ziel eines Naturerlebnisparks, deren geplante Machbarkeit schon bei der letzten Kommunalwahl eine Rolle spielte. Der Anfang durch den Tierpark Willig und dem tollen Waldspielplatz war ja gemacht. Aufgrund eines gewünschten durchgeplanten Konzeptes befindet es noch in den Anfängen bei der Verwaltung. Der Hochwasserschutz ist ja ein wichtiges Thema, das in diesem Gebiet nicht außer Acht gelassen werden kann.
Ein großes Anliegen ist der FWV der Wunsch nach einer Mountainbike-Strecke, nachdem die nur geduldete aus Sicherheitsbedenken geschlossen werden musste. Nun wurde von Oberbürgermeister Wolff schon signalisiert, dass die Gespräche mit dem Radsportclub fruchtbar sind und, so auch von der FWV gewünscht und angeregt, das Gelände des Kletterparks einbezogen wird. Hier können unter Teilen des Parkcours auch die Mountainbiker aktiv werden.

Zur Haushaltsberatung 2017 brachte die FWV den Antrag zur Gestaltung eines Wald- und Erlebnisweges ein. Dem wurde wohlwollend zugestimmt, aber eine Umsetzung mit dem Hinweis auf die Gesamtplanung hinausgeschoben. Das ist jetzt nun nicht mehr nötig, denn entlang des Aufstiegweges können Schautafeln Jung und Alt auf Flora und Fauna zum Kennenlernen der Natur einladen. So rückt als weiterer Baustein eine Naturminigolfanlage vielleicht doch näher? So wie der Kletterwald mit Seilrutschenpark für Jung und Alt gedacht ist, wäre das Minigolfen in einer Naturanlage auch den demografischen Fakten geschuldet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.