"Die aktiven": Parkdeck in städtische Hände

Die Grünphasenregelung in der Wilhelmstrasse soll demnächst umgesetzt werden. (Foto: mk)

Auf einer gemeinsamen Sitzung der Brettener Wählervereinigung „die aktiven“ mit der Gemeinderatsfraktion „die aktiven“ standen unter anderem die Themen Mellert-Fibron-Gelände, Sporgassen-Areal und Verkehrskonzepte für die Melanchthonstadt auf der Tagesordnung.

Bretten (pm/swiz) Auf einer gemeinsamen Sitzung der Brettener Wählervereinigung „die aktiven“ mit der Gemeinderatsfraktion „die aktiven“ standen unter anderem die Themen Mellert-Fibron-Gelände, Sporgassen-Areal und Verkehrskonzepte für die Melanchthonstadt auf der Tagesordnung. Der Vorsitzende Peter Maier machte dabei deutlich, dass es nicht sein könne, "dass das für Handel, Dienstleistung und Gewerbe vorgesehene Mellert-Fibron-Gelände, nun zum 'Altenzentrum' wird". Die Wählerinitiative fordere die Stadtverwaltung daher auf, dem Caritasverband Alternativstandorte zu nennen. Dabei kämen das Sporgassenareal und das Gelände hinter der Post in Bretten in Frage, so Maier. Das Mellert-Fibron-Areal müsse für gewerbliche Immobilien-Anfragen frei gehalten werden. Ebenso wurde auf der Versammlung angeregt, das geplante Parkdeck auf dem Areal durch die Stadtwerke errichten zu lassen, um ein einheitliches Parkraumbewirtschaftungskonzept zu verwirklichen und stetige Einnahmen für die Stadtwerke zu generieren.

Müllabfahrhythmus in der City als Ärgernis

Als ständiges Ärgernis wurde von den Brettener Einzelhändlern, Cornelia Vallon und Andreas Drabek, der Müllabfahrhythmus in der City bezeichnet. Oftmals stünden die Mülleimer bereits von Freitagabend an in der Fußgängerzone, obwohl die Abfuhr erst montags erfolge. Ariane Maaß wurde gebeten, dies im Gemeinderat erneut vorzubringen. Die aktuelle Verkehrssituation in Bretten war ebenfalls Thema der Versammlung. Aktiven-Stadtrat Jörg Biermann erwartet dabei nach eigenem Bekunden von der Sperrung der Georg Wörner Strasse neue Verkehrswege, die vielleicht eine Lösung bringen würden. Als positiv zu bewerten sei, dass die Verwaltung die Initiative „der aktiven“ aufgegriffen habe und nun eine
Grünphasenregelung in der Wilhelmstrasse umsetzen will.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.