Brettener Leichtathletinnen bei den Badischen Meisterschaften in Walldorf erfolgreich

Selma, Paulina, Teresa, Antonia
Während in Bretten die Vorbereitungen für den CityCup auf Hochtouren liefen, fuhren die U18 Leichtathletinnen des TV Bretten nach Walldorf zu den badischen Meisterschaften. Ziel war es, in den qualifizierten Disziplinen in die Endkämpfe zu kommen, und Antonia Giesche wollte den Meistertitel über 400 m.
Der Wettkampftag begann vielversprechend. Trotz leichter Verletzung konnte Selma Stockert sich mit 4,86 m fürs Finale des Weitsprungs qualifizieren und wurde im Endkampf Achte. Paulina Halwas erreichte im Speerwurf das Finale und wurde mit dem siebten Platz belohnt.
Antonia Giesche hatte drei Lauf-Disziplinen zu absolvieren. Sie begann mit Ihrer Paradedisziplin, den 400m. Mit über eineinhalb Sekunden Vorsprung deklassierte Sie Ihre Konkurrenz und erlief sich mit 59,39 sec. den badischen Meistertitel. 90 Minuten später gingen Antonia, Paulina und Selma über 200m an den Start. Antonia als fünfte, Paulina als dreizehnte und Selma als Vierzehnte waren mit ihren gelaufenen Zeiten mehr als zufrieden und fieberten dem eine Stunde später startenden 4x100m Staffellauf entgegen. Durch eine Verletzung der etatmäßigen Startläuferin Elisa Westermann, musste kurzfristig die Staffel komplett umgestellt werden und Teresa Klink kam mit ins Team. Wider erwarten klappten alle drei Wechsel hervorragend und ein unerwarteter, aber verdienter Vizemeistertitel krönte als Abschluss den erfolgreichen Tag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.