21. Hubert-Keck-Gedächtnis-Turnier – Ein tolles Turnierwochenende beim SV Kickers Büchig

D-Jugend: 9-Meter-Schießen
 
D-Jugend
Bretten: SV Kickers Büchig | Am 24. und 25. Juni veranstaltete der Förderkreis Fußballjugend des SV Kickers Büchig sein traditionelles Jugendturnier von den Bambini bis zur D-Jugend.
Das Turnier begann am Samstag mit den Spielen der E-Jugend. Dabei kam es in 2 Gruppen zu zahlreichen interessanten Begegnungen. In der Gruppe A qualifizierten sich für das Halbfinale die Mannschaften der SG Siemens Karlsruhe und des SV Kickers Büchig 1, in der Gruppe B die Auswahl Mädchenmannschaften Stützpunkt Mittelbaden 1 und der VfB Eppingen. Im ersten Halbfinale standen sich somit der SV Kickers Büchig 1 und der VfB Eppingen gegenüber. Die jungen Spieler aus Büchig konnten dies mit 1:0 für sich entscheiden und zogen somit als erste Mannschaft ins Finale ein. Das zweite Halbfinale gewannen die Jungs der SG Siemens Karlsruhe mit 2:0 nach 9-Meter-Schießen gegen die Mädchenmannschaft Stützpunkt Mittelbaden 1. Somit stand die Finalbegegnung fest. Das kleine Finale gewann die die Mädchenmannschaft Stützpunkt Mittelbaden 1 mit 2:0 gegen den VfB Eppingen. Im Finale sicherte sich die SG Siemens Karlsruhe mit einem 4:3 nach 9-Meter-Schießen über den SV Kickers Büchig 1 den E-Jugend Turniersieg und konnte somit den begehrten Wanderpokal aus den Händen von Kickers-vorstand Dr.Wolfgang Lohkemper in Empfang nehmen.

Im zweiten Teil des Tages stand das D-Jugend Turnier auf dem Programm. Hier spielten 12 Mannschaften in zwei Gruppen. Auch hier boten die jungen Kicker schönen und attraktiven Jugendfußball. Das erste Halbfinale gewannen die Spieler des SV Kickers Büchig I mit 2:0 gegen den FC Bruchsal. Im zweiten Halbfinale unterlag der FC Flehingen mit 0:2 gegen die FvGG Weingarten. Das kleine Finale gewann dann Bruchsal mit 1:0 gegen Flehingen. In der spannenden Finalbegegnung setze sich schließlich die Mannschaft des gastgebenden Vereins Büchig 1 mit 3:1 nach 9-Meter-Schießen gegen Weingarten durch und stand somit verdient als Turniersieder des D-Jugendturniers fest. Förderkreisvorsitzender Matthias Koch führte die Siegerehrung durch und übergab den Finalteilnehmern jeweils einen Pokal.

Somit ging der erste Tag des Hubert-Keck-Gedächtnisturniers zu Ende.

Am Sonntagmorgen startete bei super Fußballwetter der zweite Turniertag mit dem Spielfest der Bambini. Hier waren 18 Mannschaften aus Nah und Fern angetreten um sich im Spiel zu messen. Neben dem Fußball waren Spielstationen (Dribbelparcours, Korbwerfen, Tennisballjonglieren, Seilziehen und Sackhüpfen) aufgebaut, welche die Kleinen in den Spielpausen besuchten. Es war toll anzusehen, wie sich ca. 150 Kinder auf dem Sportplatz tummelten und sich über ihre Erfolge freuten. In dieser Altersklasse gibt es nur Gewinner. Dies zeigte sich auch in der Siegerehrung als die Bambini freudestrahlend ihre Medaillen in Empfang nahmen, was mit viel Applaus der mitgereisten Fans begleitet wurde.

In der aufgestellten Hüpfburg konnten sich unsere kleinen Besucher auch außerhalb des Platzes prächtig vergnügen.

Zum Abschluss unseres Turniers stand der F-Jugend Spieletag auf dem Programm. Hier traten insgesamt 9 Mannschaften gegeneinander an. Wie schon am Vormittag hielt das Wetter und die Jungs und Mädels konnten sich bei ihren Spielen voll austoben. Auch hier läuft alles unter dem Motto „Dabei sein ist Alles“, denn geschossene Tore werden hier ebenfalls nicht gezählt, so dass es auch hier nur Gewinner gibt. In der Siegerehrung überreichte Christoph Mraz dann auch an alle Kinder Medaillen.

Alles in Allem waren alle teilnehmenden Mannschaften sehr zufrieden mit der Organisation und dem Ablauf des Hubert-Keck-Gedächtnisturniers. Auch der Veranstalter freute sich über ein tolles Sportwochenende und bedankt sich an dieser Stelle nochmals bei den Schiedsrichtern, den Betreuern und allen Helfern, ohne die ein solches Ereignis nicht stattfinden könnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.