Spendenüberghabe für Hochsprunganlage des TV Gondelsheim

Scheckübergabe für die Hochsprunganlage des TV Gondelsheim. Von links: Bürgermeister Markus Rupp, Volksbank-Vorstandsvorsitzender Roland Schäfer, TV-Vorsitzender Organisation und Verwaltung, Manfred Boos, TV-Vorsitzender Kasse und Finanzen, Siegfried Groß. (Foto: wj)

Eine Summe in Höhe von insgesamt 7.375 Euro durfte der TV Gondelsheim entgegennehmen.

Gondelsheim (wj) Groß war die Freude bei den Verantwortlichen des TV Gondelsheim, als die Gemeinde im letzten Jahr die Leichtathletik-Anlagen im Schlossstadion sanierte. Für rund 200.000 Euro waren Laufbahn, Weitsprunganlage und Wurfbereich wieder in bestem Zustand. Was noch gefehlt hat, war eine Hochsprunganlage. Nicht nur bei den Leichtathleten, auch bei der Sportabzeichenabnahme und bei den TV-Gruppen, die in der warmen Jahreszeit gerne mal ins Schlossstadion ausweichen, wurde der Mangel beklagt. Die Anlage sollte wettkampfgerecht sein, jedoch so gestaltet, dass sie nicht nach jedem Training weggeräumt werden musste.

Zahlreiche Spenden gehen ein

Über 10.000 Euro musste der Verein anlegen, das war bei der notorisch klammen Finanzlage aus den laufenden Einnahmen nicht zu stemmen. Die Vereinsführung betätigte sich daher als Bittsteller und Spendensammler. Wie sich zeigte, mit erfreulichem Erfolg. Am vergangenen Donnerstag hatte der Vorstand ins Schlossstadion eingeladen. Anlass war die Übergabe eines Spendenschecks durch Roland Schäfer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bruchsal – Bretten über 2.500 Euro. Vorsitzender Manfred Boos nahm die Gelegenheit wahr, sich in Anwesenheit von Bürgermeister Markus Rupp, vielen Turnratsmitgliedern und Vorsitzenden der anderen Ortsvereine und der Leichtathletikgruppe bei allen Spendern zu bedanken. Zusätzlich zur Spende steuerte die Volksbank mithilfe eines Crowdfunding-Projekts noch 620 Euro bei. 500 Euro kamen vom Gewerbeverein Gondelsheim, vertreten durch Petra Schalm, 500 Euro vom „Festival der Guten Taten“. 200 Euro spendete die ortsansässige Autolackiererei Hennig. So kamen insgesamt 7.375 Euro zusammen. Boos ist guter Dinge, dass der Badische Sportbund den Rest drauflegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.