Entdeckungsreisen durch den Kraichgau

Die Landschaft des Kraichgaus ist vielfältig, wie die ÖkoRegio-Touren 2016 wieder beweisen. (Foto: Bildarchiv Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.)

Das Landratsamt Karlsruhe bietet mit seinen ÖkoRegio-Touren wieder Führungen in die Natur des Kraichgaus an.

Kraichgau (pm) Die Natur des Kraichgaus ist vielfältig und bietet den Menschen nicht nur die Möglichkeit für viele sportliche Aktivitäten, sondern lädt auch Liebhaber der Fauna und Flora ein, auf Entdeckungstour zu gehen. Um diese reizvolle Landschaft kennenzulernen, bietet das Landratsamt Karlsruhe auch in diesem Jahr wieder seine ÖkoRegio-Touren an. Die geführten Wanderungen unter der Leitung von Hans-Martin Flinspach führen die Teilnehmer unter anderem durch Feldflure, Wiesen, Streuobstbestände sowie Wälder und Hohlwege.

„Frühling im Kraichgau“

„Frühling im Kraichgau“ lautet dabei das Motto der ersten Wanderung durch blühende Streuobstwiesen am 23. April. Von Bruchsal führt die Wanderstrecke nach Kraichtal-Unteröwisheim. Entlang der Wegstrecke gibt es Erläuterungen zur Geologie und Landnutzung sowie zur vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt der Streuobstwiesen. Nach der Wanderung besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen Einkehr im Kannenbesen in Unteröwisheim. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr an der S 31/ S 32 Haltestelle Bruchsal-Stegwiesen.

„Natur und Kultur im Kraichgau“

„Natur und Kultur im Kraichgau“ bietet die zweite Wanderung am 14. Mai. Zunächst wird über zum Teil historische Pfade durch die Natur gewandert. Unterwegs gibt es dabei viele Kostbarkeiten der Natur zu bewundern. Zum Abschluss der Wanderung wird die Kirche in Kraichtal-Bahnbrücken während einer Führung vorgestellt. Wer möchte, kehrt danach im FSV-Treff in Bahnbrücken ein. Treffpunkt ist um 13.45 Uhr an der S 32 Haltestelle Bahnhof Gochsheim.

„Sommerlicher Kraichgau“

Den „Sommerlichen Kraichgau“ erkunden die Teilnehmer auf der dritten Wanderung am 25. Juni. Auf der Strecke von der Kupferhälde zum Rüdtwald und weiter nach Oberderdingen-Flehingen stehen Felder, Wälder und Wiesen auf dem Programm. Vielfältige Landschaften und besondere Lebensräume werden erkundet. Eingekehrt wird dann in der Gaststätte "Zum goldenen Hahn" in Flehingen. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr an der S 4 Haltestelle Bretten-Kupferhälde.

„Geheimnisvolle Welt der Hohlwege“

Die „Geheimnisvolle Welt der Hohlwege“ bildet dann am 16. Juli den Abschluss der ÖkoRegio-Touren 2016. Flinspach führt durch Hohlwege und die Kulturlandschaft bei Kraichtal-Oberöwisheim und gibt Erläuterungen zu Geologie, Boden sowie Landschaftsgeschichte, Tier- und Pflanzenwelt. Anschließend ist der Besuch in der Besenwirtschaft „Guggugsneschd“ in Neuenbürg fester Bestandteil der Tour. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr an der S 32 Haltestelle Oberöwisheim.

Infos und Anmeldung

Für die rund vierstündigen Wanderungen sind normale Wanderausrüstung und ein Getränk für unterwegs empfehlenswert. Eine Anmeldung für die Wanderung und die Einkehr ist erforderlich. Ansprechpartner für die Anmeldung und weitere Informationen ist das Amt für Umwelt und Arbeitsschutz des Landratsamtes Karlsruhe, E-Mail: naturschutz@landratsamt-karlsruhe.de, Telefon 0721/936-86710 oder -86790.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.