Natur

Beiträge zum Thema Natur

Soziales & Bildung
2 Bilder

Die kleinen (Insekten- und Pflanzen-) Strolche

Was wollen wir denn heute hier machen, wisst ihr das?, fragten Charlotte Backes und Juliane Saar vom Ökomobil des Regierungspräsidiums Karlsruhe. Die beiden jungen Frauen, unterwegs mit ihrem großen „rollenden Naturschutzlabor“ hatten sich mit der Klasse 2a beim Regenrückhaltebecken im Bussental getroffen. „Wir wollen eine neue Insektenart entdecken!“, antwortete Kerim selbstbewusst. Dazu sollte es an dem Tag zwar nicht kommen, aber die Schüler, eingeteilt in zwei Gruppen, durften nacheinander...

  • Region
  • 20.07.21
Freizeit & Kultur

Wetterbedingte Verschiebung des Sommerkinos im NaturErlebnisBad Flehingen
Das Sommerkino findet am 21. & 22. Juli statt

Wegen des anhaltenden Starkregens und überschwemmter Liegewiesen muss das Sommerkino im NaturErlebnisBad Flehingen um eine Woche verschoben werden. Die neuen Termine sind: Mittwoch, 21.7.2021 Der Junge muss an die frische Luft - Komödie mit Hape Kerkeling Donnerstag, 22.7.2021 Blues Brothers - Musikkomödie Einlass jeweils ab 20.15 Uhr – Spielbeginn ca. 21.15 Uhr nach Sonnenuntergang. Wir bitten die jeweils geltenden Corona Regeln zu beachten. Zur Registrierung liegt am Eingang eine Liste aus....

  • Region
  • 13.07.21
Soziales & Bildung
Blumen sammeln.
15 Bilder

Ökomobil des Regierungspräsidiums Karlsruhe arbeitet in Heidelsheim mit Schülern
Das Netzwerk Natur entdecken

Heidelsheim (bea) Entdecken, Staunen, Forschen und Begreifen. Das sind nur einige der Begriffe, mit denen die Erfahrungen der Kinder mit dem Ökomobil des Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe beschrieben werden können. Dieses hatte Günter Kolb, der unter anderem Jugendbegleiter an der Dietrich-Bonhoeffer Grundschule in Heidelsheim ist und dort die Garten AG leitet, in den Stadtteil von Bruchsal geholt. Für insgesamt 47 Schülerinnen und Schüler der beiden dritten Klassen stand Naturschutzbildung...

  • Bretten
  • 07.07.21
Soziales & Bildung
2 Bilder

Hirschkäfer
Hirschkäfer in Dürrenbüchig, Wössingen und Rinklingen

Rund um Dürrenbüchig , Wössingen und Rinklingen sind aktuell Hirschkäfer (Lucanus cervus) zu finden. Diese sind im Mai-Juni unterwegs. Auf den Wanderwegen findet man hauptsächlich die Reste von Käfer. Vogel (z.B. Elster, Krähen und Grünspechte) fressen den Hinterteil und lassen den Käferkopf zu Boden fallen. Hirschkäfer stehen in der Roten Liste Deutschlands und sind stark gefährdet. Verein "Hirschkäferfreunde - Nature two e.V." pflegt deswegen eine Datenbank mit den Informationen zu Vorkommen...

  • Bretten
  • 20.06.21
Freizeit & Kultur
Kröte und Feuersalamander
2 Bilder

Vier Freiwillige kontrollieren Amphibienzaun in Flehingen
"Taxi" für gefährdete Feuersalamander beim Naturerlebnisbad

Flehingen (kn) In Flehingen gibt es bei der Quelle am Naturfreibad inzwischen einen Amphibienzaun. Dieser sei aufgestellt worden, da in den vergangenen Jahren viele geschützte Feuersalamander beim Überqueren der Straße überfahren worden sind. "Auch in diesem Jahr haben es neun Stück nicht geschafft", sagt Julian Breitschwerdt, Grünen-Gemeinderat in Oberderdingen. Dennoch haben die vier Freiwilligen 391 Kröten und elf Feuersalamander über die Straße geholfen. Diesen "Taxi"-Service habe es in...

  • Bretten
  • 11.06.21
Politik & Wirtschaft

Umweltministerin bekennt sich zum Abschuss problematischer Wölfe

Stuttgart (dpa/lsw) Die neue Umweltministerin Thekla Walker (Grüne) hat sich zum Abschuss problematischer Wölfe bekannt. «Wenn ein Wolf zu nahe kommt oder ein problematisches Verhalten an den Tag legt, dann muss man den auch entnehmen und dazu sind wir dann grundsätzlich auch bereit», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Zwar sei der Wolf eine streng geschützte Art und nun hier resident. Aber sie könne Ängste etwa bei Weidetierhaltern nachvollziehen. «Wir haben von Anfang an...

  • Region
  • 30.05.21
Freizeit & Kultur
Naturparkgeschäftsführer Dietmar Gretter.
2 Bilder

Neuer Naturparkplan für den Naturpark Stromberg-Heuchelberg
Wanderangebote vor der Haustür stark gefragt

Region (hk) Im Rahmen einer Pressekonferenz der AG Naturparke Baden-Württemberg stellten Naturparkvorsitzender Andreas Felchle und Naturparkgeschäftsführer Dietmar Gretter den neuen Naturparkplan 2030 für den Naturpark Stromberg-Heuchelberg vor. Coronabedingt fand das Pressegespräch online statt. Bevölkerung wurde miteinbezogen Der Naturparkplan wurde 2020 ausgearbeitet und zum Jahreswechsel von den Mitgliedern des Naturparks beschlossen. Mit ihm sind die inhaltlichen Weichen für die weitere...

  • Region
  • 27.04.21
Freizeit & Kultur
4 Bilder

Immer grün und ein wenig mystisch
Misteln - die schönen Schmarotzer

Region (wb) Die Bäume haben längst ihr Laub verloren, und in den kahlen Kronen sieht man jetzt grüne, rätselhafte Kugeln. Es ist die Mistel, die man derzeit in der Natur besonders gut erkennen kann. Im Gegensatz zu ihren blattlosen Wirten ist die Mistel selbst saftig grün mit weißen Beeren und daher entsprechend auffällig. Sie gedeiht auf Bäumen und lebt mit und von ihnen. Daher hat sie auch ihre wenig schmeichelhaften Bezeichnungen als Parasit oder Schmarotzer. Für die Verbreitung sorgen...

  • Region
  • 05.02.21
Freizeit & Kultur
Gartenschläfer

Naturschutz im Garten
Nistkästen für heimische Vögel und Schlafmäuse bauen

Region (kn) Wer in den Wintermonaten Vorbereitungen für den Frühling treffen möchte, sollte schon jetzt an die Kinderstuben der heimischen Tiere denken, empfiehlt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Nicht nur viele Vogelarten, sondern auch Schlafmäuse wie der gefährdete Gartenschläfer und der Siebenschläfer, sind auf geschützte Orte wie Nistkästen für ihren Nachwuchs angewiesen. „Ältere Bäume mit Baumhöhlen oder dichte Hecken von Schlehen, Brombeeren oder Wildrosen bieten...

  • Bretten
  • 25.01.21
Freizeit & Kultur

Kleine Umweltschützer im Einsatz
Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Elisabeth in Bretten setzen sich für die Umwelt ein

Bretten. „Wir schützen unsere Umwelt“ heißt das pädagogische Thema in der Kita St. Elisabeth in Bretten. Das dritte Jahr in Folge beschäftigen sich die Kinder und Erzieher*innen mit dem Schutz der Umwelt. Begonnen hat dies mit Insekten und einem Bienenprojekt über das Vermeiden von Plastikmüll bis hin zur Luftverschmutzung. Das Interesse der Kinder daran, wie sich die Umwelt verändert,ist sehr groß. Dazu bieten die Erzieherinnen Bildungsangebote, machen Spaziergänge und regen die Kinder zum...

  • Bretten
  • 21.12.20
Freizeit & Kultur

Titel verteidigt
Zauneidechse wieder «Reptil des Jahres»

Stuttgart (dpa) Durch die Corona-Krise wird die Zauneidechse, das «Reptil des Jahres 2020», zum Titelverteidiger. Auch im kommenden Jahr solle die Echse im Mittelpunkt stehen, teilte die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) mit. «Die wunderschöne, vielerorts gefährdete Eidechse bekommt somit eine zweite Chance, um nach dem verlorenen Corona-Jahr erneut in den Fokus zu rücken», sagte DGHT-Geschäftsführer Axel Kwet der Deutschen Presse-Agentur dpa. Die DGHT benennt...

  • Bretten
  • 29.11.20
Freizeit & Kultur

Umwelt
Immer weniger Kandidaten für Naturdenkmale

Karlsruhe/Stuttgart (dpa/lsw) Die Zahl sogenannter Naturdenkmale in Baden-Württemberg wird in den kommenden Jahren kaum noch wachsen können. «In aller Regel sind inzwischen die Flächen und Gebilde, die die Kriterien für eine Unterschutzstellung erfüllen, bereits geschützt. So sinkt das Potenzial - und die Zahlen - für Neuausweisungen», teilte eine Sprecherin des Umweltministeriums in Stuttgart mit. Derzeit sind 14 867 Naturdenkmale im Südwesten registriert. Das können einzelne Bäume, Felsen...

  • Bretten
  • 10.11.20
Freizeit & Kultur
Walzbachtal - Blick zum Hohberg
3 Bilder

Farbspektakel vor dem Winter
Indian Summer in der Region

Region(wb) Gerade jetzt im Herbst zeigt sich die Natur in den prächtigsten Farben des Jahres. Da ist ein Spaziergang in diesen Tagen eine willkommene Alternative zu den vielen, Coronabedingt nicht stattfindenden Veranstaltungen. Die Bäume der Laubwälder und Streuobstwiesen der Region leuchten in der ganzen Palette von Grün- über Gelb- bis zu Brauntönen. Ist der Himmel am Horizont gerade einmal tiefblau, verstärkt sich die Wirkung der Farben noch deutlich und bietet dem Betrachter ein herrliches...

  • Region
  • 31.10.20
Soziales & Bildung
3 Bilder

Gieß-Aktion des DRK Bretten-Büchig e.V.

2020 ist bereits das dritte Jahr, in dem es extrem trocken ist. Der Natur sieht man die geringen Niederschlagsmengen deutlich an. So kamen wir vom DRK Ortsverein auf die Idee, nicht nur unseren eigenen Pflanzen etwas Gutes zu tun, sondern auch den städtischen Baum- und Grünanlagen das längst überfällige Wasser zukommen zu lassen. Von städtischer Seite bekamen wir das „Ok“ und die Unterstützung in Form eines Standrohrs und Schlauchs. Nun fahren wir seit Mitte August zweimal in der Woche eine...

  • 31.08.20
Freizeit & Kultur

Tosende Touristenattraktion
T wie Triberger Wasserfälle

Triberg (dpa/lsw) Sie sind ein beeindruckendes Naturschauspiel sowie ein überregional bekanntes Ausflugs- und Touristenziel: Die Triberger Wasserfälle im Schwarzwald gehören mit ihren 163 Metern Fallhöhe zu den höchsten und namhaftesten Wasserfällen der Republik. Nach Angaben der Schwarzwald-Tourismus-Gesellschaft in Freiburg sind sie Deutschlands höchste Wasserfälle außerhalb der Alpen. Schäumend und tosend stürzen Wassermengen des Flusses Gutach in die Tiefe. Die Wasserfälle in der Kleinstadt...

  • Region
  • 24.08.20
Freizeit & Kultur
26 Bilder

Polen – Entdeckungsreise auf den Spuren der europäischen Geschichte, Teil 7: Masuren
Ausflug ins Seenparadies

Montag, 23. Juli: Mikołajki – Legendäre Seenlandschaft Wenn in den 1960er Jahren unter Verwandten von der verlorenen „Heimat Ostpreußen“ die Rede war, fiel über kurz oder lang auch der Name Masuren. Die oft schwärmerischen Bemerkungen über die heute im Nordosten Polens gelegene Seenlandschaft erweckten beim Zuhörer den Eindruck von einem Paradies auf Erden. Es wäre also fast einer sträflichen Unterlassung gleichgekommen, hätten wir die Gelegenheit nicht genutzt, uns einen eigenen Eindruck zu...

  • Region
  • 21.08.20
Politik & Wirtschaft

Ökologische Überschuldung ab heute im Dispo
Earth Overshoot Day

Region (enz) Am 22. August hat die Menschheit alles verbraucht, was die Natur ihr für 2020 zur Verfügung gestellt hat. Ab heute leben wir auf Pump, denn die Fähigkeit der Natur, Rohstoffe zu produzieren oder wiederherzustellen, ist überschritten. Die Folgen sind ausgelaugte Böden, schwindende Seen und Wälder, Artensterben sowie der Klimawandel. Auch Müll und Abgase werden miteinberechnet Würden alle so leben wie wir Deutschen, bräuchten wir drei Planeten. Das besagt der Ökologische Fußabdruck,...

  • Bretten
  • 21.08.20
Freizeit & Kultur
2 Bilder

Farn an Stützmauer in Bretten entdeckt
BUND entdeckt Hirschzungenfarn

Bretten (bund) Die länglich zungenförmigen Blätter haben zu seinem Namen geführt. Der Hirschzungenfarn, wissenschaftlich Asplenium scolopendrium bezeichnet, ist durch seine Blattform leicht von anderen einheimischen Farngewächsen zu unterscheiden. Seine ledrigen Blätter können eine Länge von einem halben Meter erreichen und wachsen in Büscheln trichterförmig aus einem Wurzelstock. Diese Pflanze, die Schatten und Feuchtigkeit bevorzugt, wurde kürzlich von aufmerksamen Mitarbeitern des BUND in...

  • Bretten
  • 24.05.20
Freizeit & Kultur
Mit Gespür und GPS - Wolfgang Eberle
5 Bilder

In Stein gemeißelt
Ein Sisyphusarbeiter unterwegs

Wössingen (wb/we) Das Auffinden von Grenzsteinen ist oft eine mühselige Angelegenheit. Man muss schon eine gewisse Hartnäckigkeit an den Tag legen, um solche alten Grenzmarken aufzuspüren. Ortskenntnis und geschichtliches Interesse sind weitere Anlagen, die gelegt sein sollten. All diese Eigenschaften sind bei Wolfgang Eberle reichlich vorhanden. Der Moderator diverser Walzbachtaler Führungen ist gerade dabei, die alten Wössinger Gemarkungssteine zu archivieren und so für die Nachwelt zu...

  • Region
  • 16.05.20
Freizeit & Kultur
Auf Wössinger Streuobstwiese
2 Bilder

Österliche Wanderer
Schafe auf der Durchreise

Region(wb) Anders als der Mensch können sich Schafe derzeit noch immer frei bewegen. Sie müssen und können sich dabei an keinerlei Regeln halten die uns gerade so zu schaffen machen. Wie seit vielen Jahren sind sie auch jetzt wieder auf der Wanderung durch den Kraichgau. Nähe ist bei diesen Herdentieren eine angeborene Eigenschaft, die den menschlichen Betrachter derzeit geradezu neidisch werden lässt. An ihren angestammten Weidegründen ist es noch recht kühl und das Gras noch kurz. Sie kommen...

  • Region
  • 12.04.20
Freizeit & Kultur

BUND-Ökotipp
Gegen den Lagerkoller: Stadtnatur entdecken

Region (kn) Der Frühling ist da und lädt dazu ein, Zeit außerhalb der eigenen vier Wände zu verbringen. Der Aufenthalt im eigenen Garten oder auf der Wiese nebenan ist für Bewohnerinnen und Bewohner des ländlichen Raums eine willkommene Abwechslung in Zeiten von eingeschränkter Bewegungsfreiheit. In den Städten wird das schon deutlich schwieriger: Grünflächen sind begrenzt vorhanden, gleichzeitig ist Abstandhalten das Motto der Stunde. „Aktuell wird bewusst, wie wertvoll unser Stadtgrün ist“,...

  • Region
  • 29.03.20
Freizeit & Kultur
4 Bilder

Pilz-Steckbrief des BUND Bretten
Der Schopf-Tintling

Bretten. Auf Wiesen, Wegrändern und auf Rasenflächen der Brettener Parkanlagen sind die Fruchtkörper dieses Pilzes anzutreffen. Sein erst elliptischer, dann glockenförmiger Hut ist mit hellen Schuppen bedeckt. Bei der Reife zerfließt der Hut zu einer tintenartigen schwarzen Flüssigkeit, die früher zur Herstellung von dokumentenechter Tinte verwendet wurde. Deshalb wird er als Tintling bezeichnet. Der Pilz besteht aus einem dünnen Fadengeflecht, das den Boden durchzieht. Dieser Pilz ernährt sich...

  • Bretten
  • 07.01.20
Freizeit & Kultur
5 Bilder

Gewässerschau 2019
Wasserqualität muss verbessert werden

Die diesjährige Gewässerschau - sie gehört zur Pflichtaufgabe jeder Gemeinde - fand kürzlich entlang von Weissach und Salzach statt. Beteiligt waren Bürgermeister Michael Nöltner, Stadtrat und Ortvorsteher von Ruit Aaron Treut, Bauamtsleiter Karl Velte und Monika Rausch-Förster vom Tiefbauamt sowie Sachkundige des Landratsamtes. Als Vertreter des Naturschutzes nahmen Gerhard Dittes und Matthias Menzel vom BUND Bretten teil. Die Besichtigung ging entlang der Weissach vom Gelände des...

  • Bretten
  • 11.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.