Kinderecke: Wunderschöne Sterne aus Butterbrottüten

Sterne aus Butterbrottüten sind eine schöne Dekoration zu Weihnachten.

In der Kinderecke erfahrt Ihr diesmal, wie man Sterne aus Butterbrottüten bastelt.

Kleiner Aufwand, große Wirkung

Habt ihr schon alles weihnachtlich dekoriert? Oder habt ihr noch ein Plätzchen frei für diese wunderschönen und wirklich schnell gemachten, großen Sterne? Auch Omas, Opas, Tanten und Onkel freuen sich bestimmt über so ein Gestirn.

Ihr braucht pro Stern

7 Butterbrottüten (ich hatte welche, die waren 20,5 x 12,5 cm groß; der fertige Stern hat dann einen Durchmesser von etwa 40 cm)
Schere
Klebestift
Bleistift
Nadel und Faden


1 Zuerst schneidet ihr an den Butterbrottüten den überstehenden Rand ab (falls vorhanden).


2 Dann klebt ihr die Tüten aufeinander, indem ihr entlang der Mittelnaht und am unteren, geschlossenen Rand Kleber auftragt (siehe schwarze Linie).


3 Dann schneidet ihr den Tütenstapel ein: Oben eine Zacke, an den Seiten zackige Einschnitte, das ergibt den Stern links auf dem Foto. Auch schön ist der Stern ohne Einschnitte, rechts im Bild.


4 Jetzt könnt ihr den Stern auffächern. Noch die Anfangs- und die Endtüte zusammenkleben und zum Aufhängen an einer Zacke einen Faden einziehen.

Tipp:

Ihr könnt auch mehr Tüten aufeinander kleben. Alledings sind mehr als sieben Tüten schwer zu schneiden, das müsst ihr dann in zwei Etappen machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.