Sulzfelder Leichtathleten zwölf Mal auf Platz 1

Der gastgebende TV Sulzfeld holte bei den Gau-Mehrkampfmeisterschaften mit Abstand die meisten Titel. (Foto: Gegenheimer)

Bei der Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften des Elsenz-Turngaus konnte der TV Sulzfeld zahlreiche Erfolge verbuchen.

Sulzfeld (geg) In nahezu bester Besetzung ging der TV Sulzfeld bei den diesjährigen Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften des Elsenz-Turngaus im heimischen Eugen-Götter-Stadion an den Start. Vor gewohnter Kulisse und bei optimalen Wetterbedingungen schienen die Gastgeber wie beflügelt und konnten am Ende zwölf Gold-, zwei Silber- und fünf Bronzemedaillen für sich verbuchen.

Eine Supervorstellung gab einmal mehr der 13-jährige Silas Lindenau, der nicht nur den Fünfkampf mit einer Badischen Spitzenleistung von 39,80 Punkten gewann, sondern auch die Einzelwertung im Schleuderballwerfen mit 29,98 Meter für sich entschied. Dasselbe gelang Colette Kull bei der weiblichen Jugend B mit 31,85 Meter im Schleuderballwurf und 37,15 Punkten im Vierkampf, wobei ihre Vereinskameradinnen Luise Hoffmann und Vlada Ramich den Medaillensatz komplett machten.

Marie Kim Kenngott holte Gau-Titel

Ebenfalls Doppelsiege feierten die Sulzfelder Senioren Uwe Gleis (M 30) und Markus Dinkel (M 40) in den Einzeldisziplinen Steinstoßen und Schleuderballwerfen. Einen starken Dreikampf bestritt die elfjährige Zoe Kourtidis, die mit 3,78 Meter im Weitsprung und 27,0 Meter im Ballwurf zwei persönliche Bestleis-tungen aufstellte und mit 25,45 Punkten überlegen siegte. Die schnellste 50m-Zeit (8,32 Sekunden) aller 21 Teilnehmerinnen lief allerdings die gleichaltrige Yana Marzluf und sicherte sich damit den Bronzerang. Eine tolle Überraschung gab es für die 13-jährige Marie Kim Kenngott, die in ihrem ersten Mehrkampf für den TV Sulzfeld auf Anhieb den Gau-Titel holte.

Nicht minder überraschend war der Sieg von Finley Mitschele im Dreikampf der Klasse M 8/9 sowie der dritte Platz von Alan Schramowski gegen starke Konkurrenz. Auf das Siegertreppchen schafften es auch Julian Scheerer und Riza Yavuzer mit den Plätzen zwei und drei im Dreikampf der Altersklasse M 10/11. Einen leichten Sieg gab es im Vierkampf der Schüler M 14/15 durch Yannis Marzluf, während sich bei der männlichen B-Jugend Elias Freier mit zwei Bronzemedaillen im Fünfkampf und Schleuderballwerfen erstmals in den Vordergrund schob.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.