Pfarrer Dr. Otto Hahn: Luthers Botschaft spiegelt sich verständlich in seinen Liedern

Bretten: Melanchthonhaus | Verse aus Lutherchorälen, teilweise mit Klavierbegleitung von den Besuchern in der altehrwürdigen Gedächtnishalle des Melanchthonhauses gesungen, verdeutlichten den erhellenden Vortrag von Pfarrer Dr. Otto Hahn (Eppingen) über „Die Wiederentdeckung des Evangeliums durch Martin Luther und deren Resonanz in seinen Liedern“. Der Kirchenhistoriker ermutigte die Protestanten, ein lebendiges Zeugnis des evangelischen Glaubens in der Melanchthonstadt zu sein. Es genüge nicht, sich über brillante Reformatoren wie Luther und Melanchthon zu freuen, ihr Wirken festlich zu rühmen, die Inhalte ihrer Botschaft aber in Regalen verstauben zu lassen, statt sie dem modernen Menschen bekannt zu machen und dazu einzuladen, im Alltag danach zu leben. Hahn wies darauf hin, dass Luther mit seinen Chorälen ergänzend zu seinen Schriften den jungen evangelischen Gemeinden seiner Zeit das Evangelium prägnant und verständlich vermitteln wollte. Die Lutherlieder zum Vortrag hinterließen auch bei den Besuchern in Bretten einen nachhaltigen Eindruck und erschlossen zentrale Erkenntnisse des Reformators. Hahns Vortrag war sachlich und wissenschaftlich begründet mit historischen Fakten. Doch er präsentierte nicht abgehoben trockene Historie, sondern ließ durch sein Eintreten für die Texte durchblicken, dass sein Herz für Luthers kernige Choräle schlug, in denen aus seiner Sicht das biblische Evangelium klar entfaltet wurde. Mit seiner herzlichen Ausstrahlung gewann Hahn auch Herzen in der Gedächtnishalle, die bis auf den letzten Platz besetzt war. Den Lutherliedern mit ihrem frohen Klang konnte sich wohl keiner verschließen. Ihre Einladung zum lebendigen Glauben an Christus drang hinaus in die nächtliche Stadt. Luthers Glaubensfreude habe sich im Alltag ausgewirkt, betonte Hahn. Sein Bekenntnis „Das Evangelium ist eine gute Botschaft, davon man singet, saget und fröhlich ist“ habe sich bis hin zu seinen geselligen Tischrunden mit Essen und Trinken gezeigt. Hahn sprach auf Einladung der Christusgemeinde Bretten (AB-Verband) in der Reihe der Vortragsabende der Evangelischen Allianz Bretten zum Reformationsjubiläum. Dass sein Thema interessierte und ankam, zeigten nicht nur der gute Besuch, sondern auch zahlreiche Gespräche hinterher, zu denen Getränke und Snacks angeboten wurden. (mk)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.