Einweisung für E-Carsharing: Bürger können samstags die „zeo“-Autos ausprobieren

Gondelsheim: Dr. Fella Industriebedarf |

Die „zeo“-Autos – die Bezeichnung kommt von zeozweifrei - haben einen sensationellen Start hingelegt: Bereits 750 Menschen haben sich für das E-Carsharing in der Region Bruchsal registriert.



„zeo“ fahren ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch günstig: Das Ausleihen der grün-weißen Elektroautos kostet einen Euro pro Stunde (zwei Euro für die fünf Kleinbusse) und 18 Cent je gefahrenem Kilometer.

Samstags wird an mehrere Stationen in der Region eingewiesen

Wie einfach das Buchen und Fahren der Elektroautos ist, zeigen die Partner des Projekts „zeozweifrei unterwegs“ nun in einer Reihe von Einweisungsterminen. Sie finden ab sofort immer samstags von 10 bis 12 Uhr an mehreren „zeo“-Stationen der Region statt. Bereits registrierte Flinkster-Kunden, aber auch neue Interessenten, können zu einem der Termine einfach vorbeikommen. Das Einweisungsteam zeigt Schritt für Schritt, wie die Elektroautos gebucht, gefahren und geladen werden. Die Bürger bekommen wertvolle Praxistipps und können selbst eine Runde mit den „zeos“ drehen.

Einweisungsteams beantworten Fragen

Was mache ich, wenn ich im Stau stehe und meinen „zeo“ später als geplant zurückbringe? Wie lade ich unterwegs Strom auf, um meine Reichweite zu vergrößern? Die Einweisungstermine geben Antworten auf diese und andere häufig gestellte Fragen.

Einweisungstermin in Gondelsheim

In Gondelsheim findet die Einweisung am Samstag, 19. November 2016, von 10 bis 12 Uhr an der Station „Dr. Fella Industriebedarf“ in der Bruchsaler Straße 81 statt. Eine Übersicht über alle Einweisungstermine in der Region gibt es unter www.zeozweifrei-unterwegs.de und facebook/zeozweifrei-unterwegs.
Übrigens wird das Netz der Ausleihstationen jetzt noch dichter. Die Flotte vergrößert sich auf 36 Elektroautos. Bis Ende November gehen elf weitere „zeos“ in Betrieb.

Kostenlose und einfache Registrierung

Die Registrierung ist für Bürger der Region Bruchsal kostenlos und schnell erledigt: Über www.zeozweifrei-unterwegs.de gelangt man zum Anmeldeformular. Ihre Nutzerkarte erhalten die künftigen „zeo“-Fahrer dann vor Ort im Bürgerbüro. Danach kann es schon losgehen. Die Autos sind rund um die Uhr via Internet, Smartphone-App oder Telefon buchbar. Auch begleitetes Fahren ab 17 Jahren ist möglich, wenn der Beifahrer im Besitz einer „zeo“-Nutzerkarte ist.

Wer steckt dahinter?

„zeozweifrei unterwegs“ wird organisiert von der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal, der Energie- und Wasserversorgung Bruchsal sowie der Umwelt- und EnergieAgentur Kreis Karlsruhe. Registrierung, Buchung und Kundendialog laufen über Flinkster Carsharing, eine Tochter der Deutschen Bahn. Die „zeo“-Nutzer der Region Bruchsal können europaweit über 4.000 Fahrzeuge des Flinkster-Netzwerks in 300 Städten nutzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.