Ortschaftsrat Obergrombach: Haushalt und Einzelhandelskonzept

Der Ortschaftsrat hat ein Zukunftskonzept für die Burgschule Obergrombach gefordert. (Foto: kk)

In seiner letzten öffentlichen Sitzung vor der Sommerpause hat sich der Ortschaftsrat Obergrombach unter anderem mit der Mittelanmeldung für den Haushalt 2018 beschäftigt.

Bruchsal-Obergrombach (kk) In seiner letzten öffentlichen Sitzung vor der Sommerpause hat sich der Ortschaftsrat Obergrombach unter anderem mit der Mittelanmeldung für den Haushalt 2018 beschäftigt. Dabei setzten die Räte die Planung eines Senioren- und Pflegeheims ganz oben auf die Wunschliste für den Haushalt 2018. Darüber hinaus wurde ein Zukunftskonzept für den Betrieb der Burgschule gefordert. Immerhin sind für die Sanierung der Bildungsstätte in den nächsten Haushaltsjahren über zwei Millionen Euro eingestellt.

Erschließung von Neubaugebiet gefordert

Ebenfalls im Fokus des Rates stand die Versorgung des Bruchsaler Stadtteils mit schnellem Internet. Forderungen gab es auch beim Thema Rad- und Autoverkehr. So soll, nach dem Willen des Rates, der Geh- und Radweg nach Helmsheim ausgebaut sowie die Fahrbahndecke der Hauptstraße saniert werden. Während der Sanierung der Hauptstraße soll auch der Platz zwischen Rathaus und katholischer Kirche neu gestaltet werden. Darüber hinaus wird die Erschließung eines Neubaugebiets für Obergrombach angestrebt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.