Brandstiftung: Wieder Auto der Oberbürgermeisterin in Bruchsal angezündet

Unter den abgebrannten Autos befanden sich neben Dienstwagen auch ein Auto eines Carsharing-Projekts. (Foto: Stadt Bruchsal)

Bereits zum zweiten Mal ging der Dienstwagen der Bruchsaler Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick in Flammen auf. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Bruchsal (dpa/lsw) Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres ist der Dienstwagen der Bruchsaler Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick (parteilos) wahrscheinlich durch Brandstiftung zerstört worden. In der Nacht zum Freitag brannten insgesamt fünf nebeneinander abgestellte Autos aus.

Carsharing-Auto verbrannt

Betroffen waren neben dem OB-Wagen drei Fahrzeuge des Ordnungsamtes und ein Elektroauto eines Carsharing-Projekts einschließlich Ladesäule, teilte die Stadt (Kreis Karlsruhe) auf ihren Internetseiten mit. Das Feuer sprang zwar nicht auf das Rathausgebäude über, in dem sich unter anderem das Ordnungsamt und Schulräume eines Gymnasiums befinden. Es gebe aber Schäden durch Rauch und Hitze. An den Wagen, die alle gleichzeitig im Bereich des Motorraumes gebrannt hätten, sei Totalschaden entstanden. Die Polizei gehe von Brandstiftung aus.

Bereits im vergangenen August war der Dienstwagen der Oberbürgermeisterin in einem Wohngebiet in Flammen aufgegangen. Damals hatte der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. In aktuellen Fall ermittelt die Kriminalpolizei, wie ein Polizeisprecher sagte.

Alle aktuellen Polizei-Meldungen finden Sie auch auf unserer großen Themenseite „Polizei“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.