Amphibienwanderung Pfinztal

Beiträge zum Thema Amphibienwanderung Pfinztal

Soziales & Bildung
Erdkröte.
  3 Bilder

Seltene Bestände von Springfrosch und Gelbbauchunke in Untergrombach
Untergrombacher Naturschützer suchen Verstärkung

Bruchsal-Untergrombach (tam) Noch sind die Nächte kalt und frostig, aber sobald eine mildere Witterung einsetzt, bedeutet dies wieder den Beginn der Amphibienwanderung in der Region. Dann verlassen im Raum zwischen Grötzingen und Bruchsal zehntausende Frösche, Kröten, Molche und Unken ihr Winterquartier und machen sich auf den Weg zu ihren Sommer-Lebensräumen in den weitläufigen Wiesenflächen der Rheinebene. Solche Witterungsverhältnisse bedeuten immer auch „Alarmbereitschaft“ bei den...

  • Region
  • 13.01.20
Politik & Wirtschaft
Um Amphibien bei ihrer alljährlichen Wanderung zu schützen, kommt es bis zum 15. April 2018 zu Straßensperrung und Geschwindigkeitsbeschränkungen in Pfinztal.

Amphibien auf der Wanderschaft: Straßensperrungen in Pfinztal

Um Amphibien bei ihrer alljährlichen Wanderung zu schützen, kommt es bis zum 15. April 2018 in den Pfinztaler Ortsteilen Söllingen, Kleinsteinbach und Berghausen zu Geschwindigkeitsbeschränkungen und Straßensperrungen. Pfinztal (pm) Regen und Feuchtigkeit sind bei Temperaturen ab fünf Grad für Amphibien das Startzeichen, sich auf eine gefährliche Tour zu begeben und Richtung Laichgebiete zu ziehen. Sie müssen dabei oft stark befahrene Straßen überqueren. Ohne Sperrung oder dauerhafte...

  • Bretten
  • 21.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.