Senioren

Beiträge zur Rubrik Senioren

Anzeige
Normalerweise kommt der Pflegegutachter ins Haus, Wegen Corona erfolgt die Begutachtung zurzeit meist telefonisch – oder nach strengen Hygienevorschriften. Foto: djd/compass private pflegeberatung/mattphoto
3 Bilder

Bei der Pflegebegutachtung sind Betroffene oft unsicher – Beratung kann helfen
Hilfsbedürfnis auf dem Prüfstand

(djd). Wer nicht mehr für sich selbst sorgen kann, hat Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Doch zuvor muss erst das Ausmaß der Pflegebedürftigkeit festgestellt werden. Das geschieht bei der Pflegebegutachtung. Normalerweise kommt dafür ein Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) oder, bei Privatversicherten, der Firma Mediproof ins Haus. Doch aufgrund der Corona-Pandemie werden Termine zurzeit oft auch telefonisch durchgeführt. Die Gutachter bewerten die...

  • Bretten
  • 16.08.21
Anzeige
Will man so lange wie möglich zu Hause wohnen, sind oft Umbauten erforderlich. Pflegeberater können bei der Planung helfen. Foto: djd/compass private pflegeberatung
2 Bilder

Pflegebedürftige können für notwendige Wohnungsumbauten hohe Zuschüsse erhalten
Länger zu Hause wohnen

(djd). Der Einstieg in die Badewanne wird zum gefährlichen Balanceakt, die Treppe zur unüberwindlichen Hürde und der Rollator bleibt an der Türschwelle hängen: Für pflegebedürftige Menschen gleicht die eigene Wohnung oft einem Hindernisparcours. Bevor dann an einen – meist nicht gewünschten – Umzug ins Heim gedacht wird, sollten geeignete Umbauten in Erwägung gezogen werden. Diese heißen im Fachjargon „wohnumfeldverbessernde Maßnahmen“ und können eine selbstständigere Lebensführung ermöglichen...

  • Bretten
  • 16.08.21
Anzeige
txn. Wer nach einer Krankheit oder altersbedingt Hilfe im eigenen Haushalt benötigt, kann Unterstützung durch die Kranken- oder Pflegekasse in Anspruch nehmen. Unabhängige Beratung ist dabei empfehlenswert, Ansprechpartner vermitteln die LandFrauenGuides vor Ort. Foto: Bialasiewicz/123rf

Hilfe bei Krankheit oder im Pflegefall
Haushaltnahe Dienstleistungen

txn. Wer auf sich alleingestellt ist und durch Alter oder Krankheit den Alltag zuhause nicht ohne Hilfe schafft, sollte sich über haushaltsnahe Dienstleistungen informieren. Dazu gehören Tätigkeiten im Haushalt, die von einem Dienstleister erbracht werden können, zum Beispiel Kochen, Putzen, Wäschewaschen oder Einkaufen, aber auch Fahrdienste oder Begleitung zum Arzt. Wer nach einer Operation auf Hilfe angewiesen ist, kann diese bei der Krankenkasse beantragen und erhält dann maximal vier...

  • Bretten
  • 16.08.21
Anzeige
Beinpresse: Training der Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur. Foto: FPZ/akz-o
8 Bilder

Ohne Operation schmerzfrei mit Arthrose leben
Künstliche Gelenke oftmals nicht erforderlich

(akz-o) Arthrose ist die häufigste aller Gelenkkrankheiten, etwa 12,4 Millionen Menschen in Deutschland leiden an der altersbedingten Abnutzung der feinen Knorpelschicht. Oft genug wird operiert: „Pro Jahr werden in Deutschland etwa 250 000 Hüftprothesen und mehr als 190 000 Knieprothesen implantiert“, weiß Dr. Frank Schifferdecker-Hoch, Inhaber und Geschäftsführer des Forschungs- und Präventionszentrums FPZ. Diese Operationen sind zwar medizinischer Standard, doch nicht immer ist ein...

  • Bretten
  • 18.05.21
Anzeige
txn. Wer nach einer Krankheit oder altersbedingt Hilfe im eigenen Haushalt benötigt, kann Unterstützung durch die Kranken- oder Pflegekasse in Anspruch nehmen. Unabhängige Beratung ist dabei empfehlenswert, Ansprechpartner vermitteln die LandFrauenGuides vor Ort. Foto: Bialasiewicz/123rf

Haushaltnahe Dienstleistungen
Hilfe bei Krankheit oder im Pflegefall

txn. Wer auf sich alleingestellt ist und durch Alter oder Krankheit den Alltag zuhause nicht ohne Hilfe schafft, sollte sich über haushaltsnahe Dienstleistungen informieren. Dazu gehören Tätigkeiten im Haushalt, die von einem Dienstleister erbracht werden können, zum Beispiel Kochen, Putzen, Wäschewaschen oder Einkaufen, aber auch Fahrdienste oder Begleitung zum Arzt. Wer nach einer Operation auf Hilfe angewiesen ist, kann diese bei der Krankenkasse beantragen und erhält dann maximal vier...

  • Bretten
  • 18.05.21
Anzeige
Reichlich trinken und regelmäßige Bewegung in den kühleren Tagesstunden können Schwindelanfällen vorbeugen. Foto: djd/Telcor-Forschung/Uzhursky - stock.adobe.com
4 Bilder

Thementipp: "Gesundheit von Best Agern"
Vorbeugen ist der bessere Weg

(djd). Die meisten Senioren in Deutschland werden im Sommer gegen Covid-19 geimpft sein und allmählich in ihr "normales" Leben zurückkehren können. Grund genug, den Fokus nicht mehr nur auf das Virus, sondern auch auf andere Gesundheitsgefahren zu legen. Unser Special steht unter dem Motto "Vorbeugen" und beschäftigt sich mit Schwindelattacken bei sommerlicher Hitze, mit den Risiken eines Bewegungsmangels sowie eines Defizits an Vitamin B12 und schließlich mit dem Thema Gürtelrose. Sommerlichen...

  • Bretten
  • 18.05.21
Anzeige
Foto: contrastwerkstatt/stock.adobe.com/akz-o

Bei Warnzeichen nicht abwarten
Heller Hautkrebs

(akz-o) In Pandemiezeiten im Wartezimmer sitzen? Vielen Menschen ist das zurzeit zu riskant. Sie gehen mit kleineren Beschwerden häufig nicht gleich zum Arzt. Doch das kann sich im Nachhinein als Fehler erweisen. Denn bestimmte Krankheiten lassen sich an harmlos erscheinenden Vorzeichen erkennen und in diesem Stadium auch gut behandeln. Ein Beispiel sind aktinische Keratosen, eine Vorstufe von Hellem Hautkrebs. Scheinbar harmlos, fallen sie zunächst kaum auf: raue oder krustige Hautstellen, die...

  • Bretten
  • 18.05.21
Anzeige
txn. Derzeit werden Roboter für Pflegeaufgaben getestet. Aber es gibt bereits eine Vielzahl digitaler Assistenzsysteme, die Senioren den Alltag erleichtern können. Beratung ist empfehlenswert, Ansprechpartner vermitteln die LandFrauenGuides vor Ort. Foto: pasiphae/123rf

Saugroboter, Hausnotruf und Tablettenspender
Digitale Hilfe für Senioren

txn. Alleinlebende Senioren sind heute keine Seltenheit mehr. Allerdings lässt im Alter oft die Sehkraft nach, die Mobilität ist eingeschränkt und Vieles gerät in Vergessenheit. Eine echte Hilfe können altersgerechte, digitale Assistenzsysteme sein. Sie gleichen kleinere und größere Schwächen im Alter aus und lassen sich immer einfacher bedienen. Praktisch sind etwa Lampen, die sich von allein anschalten oder eine Beleuchtung, die dem Tagesrhythmus folgt. Bequem ist es auch, wenn sich die...

  • Bretten
  • 18.05.21
Anzeige
Gymnastik und Entspannungsübungen in den eigenen vier Wänden steigern das körperliche und seelische Wohlbefinden. Foto: djd/Hermes Arzneimittel/Robert Kneschke - stock.adobe.com
3 Bilder

Gerade Senioren sollten trotz Pandemie körperlich aktiv bleiben
Nicht durch Corona ausbremsen lassen

(djd). Wir altern fitter: In den letzten Jahren fand der Seniorensport immer mehr rüstige Anhänger. Doch durch die Corona-Einschränkungen geht der Trend zurück. Tanzclubs, Kegel- und Gymnastikvereine sowie Schwimmbäder waren monatelang geschlossen. Zudem hüten viele Ältere aus Angst vor den Folgen der Viruserkrankung das Haus und werden zunehmend passiver. So ergab eine österreichische Studie zu den Auswirkungen von Corona, dass sich mehr als die Hälfte der Über-60-Jährigen in der Krise weniger...

  • Bretten
  • 18.05.21
Anzeige
Dank ihres Fahrrads bleiben Seniorinnen und Senioren lange mobil und selbstständig. Wichtig dabei ist allerdings, dass die Räder optimal auf Nutzerinnen und Nutzer eingestellt sind. Foto: djd/www.die-sattelkompetenz.de/Getty Images/amriphoto
4 Bilder

Gerade bei Seniorinnen und Senioren sollte das Fahrrad optimal eingestellt sein
Gesünder geht's nicht

(djd). Radfahren ist die ideale sportliche Betätigung für Seniorinnen und Senioren. Man verbraucht auf sanfte Art Kalorien und sorgt für eine Entlastung der Gelenke, der Kreislauf kommt in Schwung, Muskeln und Lunge sind gefordert. Und nicht zuletzt macht Radfahren gute Laune. Vor allem aber bleiben aktive Radler höheren Alters mobil und selbstständig. Damit das Radfahren für Seniorinnen und Senioren auch wirklich gesundheitsfördernd ist, sollten Radgeometrie und Sattel möglichst optimal auf...

  • Bretten
  • 18.05.21
Anzeige
Nicht nur während der Corona-Pandemie laufen viele Senioren Gefahr, im Social Distancing zu vereinsamen. Das Smartphone kann ein geeignetes Mittel sein, um die Distanz zu Familie und Freunden zu überwinden. Foto: djd/emporia Telecom/Cryptographer/shutterstock
2 Bilder

Digitale Begleiter überwinden nicht nur während der Pandemie Social Distancing
Gegen die Einsamkeit im Alter

(djd). Einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zufolge leben in Deutschland rund 39 Prozent der über 65-Jährigen in einem Einpersonenhaushalt. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Alleinstehenden an. Viele dieser Menschen haben keine in der Nähe lebenden Kinder, zahlreiche Senioren verfügen auch über keinen Internetanschluss. Die soziale Interaktion findet hauptsächlich persönlich und außerhalb der eigenen Wohnung statt. Hobbys, Reisen und eine aktive...

  • Bretten
  • 18.05.21
Anzeige
Starke Abwehrkräfte sind keine Frage des Alters. Foto: djd/Jentschura International/Getty Images/Sasa Djelic
5 Bilder

Gegen Viren und Co.: Wie eine basische Ernährung das Immunsystem unterstützt
Abwehrstark in jedem Alter

djd). Millionen von Zellen, Enzymen und Botenstoffen bilden unsere Immunabwehr. Ein ausgeklügeltes System, das jede Sekunde damit beschäftigt ist, Viren, Bakterien und andere Erreger in Schach zu halten. Doch: „Wie ein Muskel braucht auch unser Immunsystem regelmäßiges Training, um topfit zu bleiben“, weiß Dr. h. c. Peter Jentschura aus Münster. Der Gesundheitsexperte, selbst Jahrgang 1941, forscht seit Jahrzehnten, wie vor allem unser moderner Lebensstil sich auf unsere Abwehrkräfte auswirkt....

  • Bretten
  • 23.03.21
Anzeige
Foto: foxan/stock.adobe.com/vitamindoctor.com/akz-o

Ohne Sonne fehlt uns etwas
Welche Funktion hat Vitamin D?

(akz-o) Vitamin D ist im Körper an diversen Prozessen beteiligt. So ist es zum Beispiel notwendig für stabile Knochen: Es erhöht im Darm die Aufnahme von Calcium und stellt dem Knochen so den benötigten Mineralstoff zur Verfügung. Außerdem sorgt es dafür, dass sich Abwehrzellen im Fall einer Infektion vermehren. Darüber hinaus spielt Vitamin D eine wichtige Rolle für die Teilung gesunder Zellen. Symptome eines Vitamin-D-Mangels sind unter anderem Müdigkeit, Schlafstörungen und eine höhere...

  • Bretten
  • 23.03.21
Anzeige
txn. Der Führerschein bedeutet Mobilität und Selbstständigkeit bis ins hohe Alter. Um möglichst sicher unterwegs zu sein, sollten Senioren regelmäßig die eigene Fahrtüchtigkeit überprüfen. Foto: Syda Productions/Fotolia/Itzehoer
2 Bilder

Senioren sollten auf Fahrtüchtigkeit achten
Auch im Alter routiniert am Steuer

txn. Wer viele Jahre Erfahrung am Steuer hat, fährt auch im Alter sicher – das wird oft angenommen. Allerdings können nachlassende Sehkraft, Hörprobleme und die Nebenwirkungen von Medikamenten die Reaktionsgeschwindigkeit im Straßenverkehr deutlich verringern. Auch der Schulterblick fällt vielen Senioren nicht mehr leicht. In der dunklen Jahreszeit erschweren Nebel, Schnee oder Glatteis das Fahren zusätzlich. „Eine jährliche Überprüfung der Sehkraft sollte für jeden Autofahrer...

  • Bretten
  • 09.02.21
Anzeige
txn. Das Immunsystem macht keine Pause und sollte nicht nur im Alter unterstützt werden. Das gelingt nur, wenn über die täglichen Mahlzeiten ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente aufgenommen werden. Wer nicht genug isst, kann Defizite über Trink­nahrung aus der Apotheke ausgleichen. Foto: ammentorp/123rf.com

Auf Ernährung achten
Gesund durch die Grippesaison

txn. Im Alter und bei bestimmten Krankheiten lassen die Selbstheilungskräfte des Körpers und die Abwehrkräfte nach: Wunden verheilen langsamer, das Immunsystem schwächelt, Viren und Bakterien werden nicht mehr so zuverlässig abgewehrt. Deswegen brauchen Ältere und Vorerkrankte einen besonderen Schutz. Für sie ist eine Grippeimpfung ratsam. Aber damit allein ist es nicht getan. Um lange fit und gesund zu bleiben, sind ausreichend Schlaf, Bewegung, genügend Flüssigkeit und eine ausgewogene,...

  • Bretten
  • 09.02.21
Anzeige
Um fit genug fürs Fußballspielen mit dem Enkelkind zu sein, braucht der Körper genug Nährstoffe. Wer sie nicht über die Nahrung aufnehmen kann, findet Hilfe bei Nahrungsergänzungsmitteln. Foto: djd/Lebensmittelverband Deutschland/Syda Productions - stock.adobe.com
2 Bilder

Die ausreichende Nährstoffzufuhr ist gerade für Senioren wichtig
Fit im Alter - darauf sollte man achten

(djd). Natürlich wollen Senioren möglichst lange körperlich und geistig fit bleiben, um die Zeit für sich und mit ihren Enkeln zu genießen. Wichtig hierfür ist eine ausgewogene Ernährung mit einer ausreichenden Nährstoffzufuhr. Doch gerade in der kalten Jahreszeit kann es unter anderem schwierig werden, genug Vitamin D zu bekommen. Denn in der Regel bildet der Körper das sogenannte „Sonnenvitamin“ selbst, wenn er in Kontakt mit Sonnenlicht kommt. Im Winter meiden viele Senioren jedoch den...

  • Bretten
  • 09.02.21
Anzeige
Sowohl die Senioren selbst als auch ihre Angehörigen legen größten Wert auf Professionalität, Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit, wenn es um persönliche Unterstützung geht. Foto: djd/BDSAD/Marcel-H. Favretto
2 Bilder

Leistungen zur Entlastung von Angehörigen werden oft nicht abgerufen
Das bürokratische Dickicht der Pflege

(djd). Rund drei Millionen pflegebedürftige Menschen werden bundesweit zu Hause von ihren Angehörigen gepflegt. Das bedeutet für diese eine enorme körperliche und psychische Belastung. Zwar deckt die Pflegeversicherung viele Bedürfnisse der Pflegebedürftigen über Tages-, Nacht-, Verhinderungs- und Kurzzeitpflege sowie Alltagsentlastungsleistungen ab. „Dies ist allerdings ein recht unübersichtlicher Dschungel von Leistungen, die zudem aus verschiedenen Töpfen bezahlt werden“, erklärt Carolin...

  • Bretten
  • 09.02.21
Foto: pikselstock/shutterstock.com/Ontex/akz-o
3 Bilder

Hilfsmittel bei Inkontinenz
Hygiene-Produkte für ein uneingeschränktes Leben

(akz-o) Wenn die Blase schwächelt, geben Inkontinenz-Produkte Sicherheit. Die diskreten „Helferlein“ sorgen für zuverlässigen Schutz gegen Missgeschicke – niemand muss sich heute noch durch Inkontinenz in seinen Aktivitäten einschränken lassen. Damit die Versorgung mit Hygiene-Artikeln das Portemonnaie nicht zu sehr belastet, gibt’s Unterstützung von der Krankenkasse. Doch wie in jeder Gemeinschaft gilt auch in der Versichertengemeinschaft, dass persönliche Vorlieben manchmal zum Wohl aller...

  • Bretten
  • 09.02.21
Bei rezeptfreien Arzneien ist fachliche und kompetente Beratung unablässig. Foto: Kzenon - stock.adobe

Bei rezeptfreien Arzneien ist Beratung wichtig
Wenn Husten, Verstopfung und Co. plagen, ist vor allem der Apotheker gefragt

(djd). Bei Alltagsbeschwerden wie Kopfschmerzen, Erkältung oder Magen-Darm-Problemen greifen Menschen hierzulande – häufig in Eigenregie – zu rezeptfreien sogenannten OTC-Präparaten (Over The Counter). Diese Selbstmedikation ist ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems in Deutschland. 65 Prozent der Menschen sind dabei mit dem Angebot der in Apotheken frei erhältlichen Arzneimittel sehr zufrieden oder zufrieden – Frauen (70 Prozent) noch etwas mehr als Männer (61 Prozent). Das zeigt der...

  • Bretten
  • 09.02.21
Anzeige
Foto: Thomas_EyeDesign/gettyimages.com/akz-o
3 Bilder

Neues Medikament?
Das verrät der Beipackzettel

(akz-o) Eine Vielzahl von Informationen in kleiner Schrift, dazu eine Menge medizinischer Fachbegriffe – das Lesen der Beipackzettel von Medikamenten kann mühsam sein und Patienten in einigen Fällen verunsichern. Ein paar Tipps können helfen, die wichtigsten Informationen für eine sichere Anwendung zu finden. Worauf Patienten vor der Einnahme eines neuen Medikaments achten sollten, erklärt Dr. Johannes Schenkel, ärztlicher Leiter der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD). Bei Fragen...

  • Bretten
  • 09.02.21
Anzeige
Corona stellt Pflegebedürftige vor viele Fragen. Informationen gibt es unter anderem im Internet oder bei Beratungshotlines.
2 Bilder

Was Betroffene und ihre Angehörigen jetzt über Sonderregelungen wissen sollten
Pflege in Coronazeiten

(djd-mk). Pflegebedürftige sind während der Corona-Pandemie besonders gefährdet. Das betrifft natürlich auch die Pflegenden, die durch Sorgen und den Wegfall von Unterstützungsmöglichkeiten zusätzlich belastet sind. Deshalb hat der Gesetzgeber diverse Sonderregelungen zum Gesundheitsschutz und zur Entlastung beschlossen. Einige davon wurden bereits wieder aufgehoben, andere gelten weiterhin. Hier ein Überblick über die wichtigsten Punkte: 1. Pflichtberatungen nicht mehr ausgesetzt Wer nur...

  • Bretten
  • 19.11.20
Anzeige
Um in Form zu bleiben, braucht das Gehirn eine gute Versorgung und regelmäßiges Training.
3 Bilder

Wer aktiv lebt und Risikofaktoren vermeidet, kann Demenz vorbeugen
So bleibt der Geist lange fit

(djd). Demenz ist eine der am meisten gefürchteten Begleiterscheinungen des Alters. Und nicht zu Unrecht, denn das Erkrankungsrisiko steigt mit den Lebensjahren deutlich an: So leiden laut Alzheimer Europe 1,3 Prozent der 65- bis 69-Jährigen unter einer Demenz, während es bei den über 90-Jährigen fast 41 Prozent sind. Man sieht an den Zahlen aber auch: Selbst bei den Höchstbetagten ist die Mehrzahl geistig noch fit. Und ob das so ist, hat jeder zumindest teilweise in der eigenen Hand. Denn...

  • Bretten
  • 18.11.20
Anzeige
Um fit genug fürs Fußballspielen mit dem Enkelkind zu sein, braucht der Körper genug Nährstoffe. Wer sie nicht über die Nahrung aufnehmen kann, findet Hilfe bei Nahrungsergänzungsmitteln.
2 Bilder

Die ausreichende Nährstoffzufuhr ist gerade für Senioren wichtig
Fit im Alter - darauf sollte man achten

(djd). Natürlich wollen Senioren möglichst lange körperlich und geistig fit bleiben, um die Zeit für sich und mit ihren Enkeln zu genießen. Wichtig hierfür ist eine ausgewogene Ernährung mit einer ausreichenden Nährstoffzufuhr. Doch gerade in der kalten Jahreszeit kann es unter anderem schwierig werden, genug Vitamin D zu bekommen. Denn in der Regel bildet der Körper das sogenannte „Sonnenvitamin“ selbst, wenn er in Kontakt mit Sonnenlicht kommt. Im Winter meiden viele Senioren jedoch den...

  • Bretten
  • 18.11.20
Anzeige
4 Bilder

Kontakt zur Familie halten
Smartphone für Senioren wichtig

(akz-o) Die Corona-Krise hat gerade vielen älteren Menschen schmerzlich bewusst gemacht, was es heißt, in den eigenen vier Wänden isoliert zu sein, keinen Besuch empfangen zu können, keinen persönlichen Austausch mit Verwandten und Freunden zu haben. Es hat sich aber auch gezeigt: Das Smartphone kann in diesen Situationen mithelfen, die Isolation der älteren Menschen zu durchbrechen. „Ich bin so dankbar, dass mir mein Sohn noch im Januar ein emporia Smartphone geschenkt hat, auf dem WhatsApp...

  • Bretten
  • 18.11.20

Beiträge zu Senioren aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.