Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Beleidigungen und Flaschenwürfe
Polizei räumt Platz

Karlsruhe (dpa/lsw)  Die Polizei hat in der Nacht zum Sonntag eine Ansammlung von etwa 300 Menschen in Karlsruhe aufgelöst. Als die Beamten am zentralen Platz der Grundrechte eintrafen, schlug ihnen eine aggressive Stimmung entgegen, wie die Polizei mitteilte. Die Polizisten seien beleidigt worden und es habe Flaschenwürfe in Richtung der Streifenwagen gegeben. Der Platz in der Karlsruher Innenstadt wurde anschließend, nach Mitternacht, geräumt. Verletzt wurde niemand. Rund 900 Menschen im...

  • Region
  • 20.06.21

Corona in der Region und Baden-Württemberg (Stand: 20. Juni)
Coronavirus in Bretten, Kreis Karlsruhe, Rhein-Neckar- und Enzkreis

Bretten/Region (kn) Am 20. Juni wurden im Stadt- und Landkreis Karlsruhe seit Beginn der Pandemie 29.380 (+3 im Vergleich zum 19. Juni) positiv auf das Coronavirus getestet. Von diesen sind mittlerweile 28.562 Menschen (+19) genesen und 681 Personen (+0) verstorben. Bei 137 (-16) Personen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist die Erkrankung derzeit aktiv. Coronavirus im Landkreis Karlsruhe In der Stadt Karlsruhe sind derzeit 25 (-6) Menschen aktiv erkrankt. Insgesamt wurden bislang 10.764 (+0)...

  • Region
  • 20.06.21
Die Polizei sucht den Fahrer eines schwarzen Pkw, der am Freitagnachmittag in Königsbach-Stein Fahrerflucht begangen hat, nachdem er einen parkenden Wagen gestreift hatte.

Polizei sucht Zeugen
Fahrerflucht in Königsbach-Stein

Königsbach-Stein (kn) Einen Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro verursachte am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr der Fahrer eines schwarzen Pkw, als er in Königsbach-Stein in der Königsbacher Straße im Ortsteil Stein in Höhe der dortigen Gaststätte einen geparkten schwarzen Volvo V 60 streifte, teilt die Polizei mit. Unfallverursacher fuhr womöglich einen Mazda Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, beschrieb den Fahrer, der nach dem Streifunfall kurz erschrocken stehengeblieben, dann jedoch...

  • Region
  • 19.06.21
In der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Polizei in Karlsruhe zahlreiche Gruppen, die gegen die Corona-Verordnung verstoßen haben, aufgelöst.

Polizei zieht überwiegend positive Bilanz der Freitagnacht
Zahlreiche Gruppenansammlungen aufgelöst

Karlsruhe (kn) Weiterhin müssen Polizei und Ordnungsamt auf die Einhaltung der Corona-Verordnung achten. Bei sommerlichen Temperaturen und kleinen Inzidenzzahlen gilt es weiterhin, Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln durchzusetzen, teilt die Polizei mit. Selbst nach dem gegen 23 Uhr einsetzenden Starkregen am Freitagabend machten Personenansammlungen im Innenstadtbereich, hier vor allem am Platz der Grundrechte und wieder im Schlossgarten polizeiliche Maßnahmen erforderlich. Rund 800...

  • Region
  • 19.06.21

Corona in der Region und Baden-Württemberg (Stand: 19. Juni)
Coronavirus in Bretten, Kreis Karlsruhe, Rhein-Neckar- und Enzkreis

Bretten/Region (kn) Am 19. Juni wurden im Stadt- und Landkreis Karlsruhe seit Beginn der Pandemie 29.377 (+12 im Vergleich zum 18. Juni) positiv auf das Coronavirus getestet. Von diesen sind mittlerweile 28.543 Menschen (+6) genesen und 681 Personen (+0) verstorben. Bei 153 (+6) Personen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist die Erkrankung derzeit aktiv. Coronavirus im Landkreis Karlsruhe In der Stadt Karlsruhe sind derzeit 31 (+0) Menschen aktiv erkrankt. Insgesamt wurden bislang 10.764 (+2)...

  • Region
  • 19.06.21
Das Gewitterrisiko am Wochenende steigt. Lokal muss auch mit Hagel gerechnet werden.

Gewitterrisiko steigt am Wochenende weiter
Unwettereinsätze im Südwesten: Autobahn 8 überflutet

Pforzheim/Karlsruhe (dpa/lsw) Gewitter mit Starkregen haben in den Regionen um Karlsruhe und Pforzheim für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. Die Regenfälle überschwemmten auch die Autobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Das Wasser stand nach Angaben der Feuerwehr bis zu einem Meter hoch auf der Fahrbahn der Autobahn. Feuerwehr rettete Menschen mit Schlauchboot In Richtung Karlsruhe wurden auf einer Strecke von etwa 200...

  • Region
  • 19.06.21
Um Mitternacht von Freitag auf Samstag entlud sich eine große Gewitterzelle über Pforzheim und einigen Enzkreisgemeinden.

Unwetter tobte über Pforzheim und dem Enzkreis
Auf A8 stand Wasser bis zu ein Meter hoch

Pforzheim (kn) Um Mitternacht von Freitag auf Samstag entlud sich eine große Gewitterzelle über Pforzheim und einigen Enzkreisgemeinden, teilt die Polizei mit. Sowohl in Pforzheim, als auch in den Gemeinden Birkenfeld, Ispringen, Kieselbronn, Niefern-Öschelbronn, Neuenbürg und Remchingen wurden Keller überflutet und Gullydeckel ausgespült. Stellenweise wurden auch Fahrbahnen überflutet und mit Geröll und Schlamm verunreinigt. Autobahn überflutet Am schlimmsten aber traf es Autofahrer, die bei...

  • Region
  • 19.06.21
Zu Überschwemmungen führte Gewitter mit Starkregen vor allem im südlichen Landkreis Karlsruhe.

Stadt- und Landkreis Karlsruhe
Zahlreiche Überschwemmungen durch heftigen Starkregen

Stadt und Landkreis Karlsruhe (kn)  Kurz vor 23 Uhr am Freitag setzte im Stadtgebiet und insbesondere im südlichen Landkreis heftiger Starkregen mit Gewitter ein, teilt die Polizei mit. Im südlichen Landkreis liefen zahlreiche Keller voll, Gullydeckel wurden ausgehoben und Bäume blockierten mehrere Straßen. Vollsperrung auf der A8 Im Bereich der A8 und insbesondere in den Karlsbader Ortsteilen kam es zu starken Behinderung wegen massiver Fahrbahnüberflutungen und umgestürzter Bäume. Wegen einer...

  • Region
  • 19.06.21

Erleichterungen für öffentlichen Raum und öffentliche Veranstaltungen
Südwesten will Corona-Regeln bei Inzidenz unter 10 lockern

Stuttgart (dpa/lsw) Angesichts sinkender Corona-Zahlen will Baden-Württemberg die Auflagen in Regionen mit einer Inzidenz von unter 10 demnächst deutlich lockern. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Freitag aus Regierungskreisen in Stuttgart erfuhr, soll die neue Corona-Verordnung mit einem Vier-Stufen-Modell am 28. Juni in Kraft treten. Was erlaubt ist, richtet sich nach den Inzidenzen: Stufe vier gilt bei einer Inzidenz von 100 bis 50, Stufe drei von 50 bis 35, Stufe zwei von 35 bis 10 und...

  • Bretten
  • 18.06.21

Delta-Variante des Coronavirus breitet sich im Südwesten aus
"Anstieg der Infektionszahlen verhindern"

Stuttgart (dpa/lsw) Die besonders ansteckende Delta-Variante des Corona-Virus breitet sich weiter in Baden-Württemberg aus. In den vergangenen zwei Wochen habe ihr Anteil an den besorgniserregenden Varianten bei 4,62 Prozent gelegen, teilte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Freitag in Stuttgart mit. In den 14 Tagen zuvor waren es noch 1,89 Prozent. Bei 13 Prozent dieser Fälle handele es sich um Reiserückkehrer. Anstieg der Infektionszahlen verhindern «Deshalb gilt es umso mehr,...

  • Bretten
  • 18.06.21
Raupe der Gespinstmotte am Apfelbaum.

Oftmals ungefährliche Gespinstmotte gemeldet
"Eichenprozessionsspinner gibt es nur an Eichen"

Bretten (kn) Die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) hat in einer aktuellen Meldung darauf hingewiesen, dass sich die Raupen des Eichenprozessionsspinners im Moment in einem Larvenstadium befinden, in dem sich die Gifthaare ausbilden, die eine große Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen. Juckende und entzündliche Hautausschläge sowie Augen- und Atemwegserkrankungen nach Kontakt mit den Gifthaaren seien die Folge, teilt die Stadt Bretten mit. Bei...

  • Bretten
  • 18.06.21

Corona in der Region und Baden-Württemberg (Stand: 18. Juni)
Coronavirus in Bretten, Kreis Karlsruhe, Rhein-Neckar- und Enzkreis

Bretten (kn) Region (kn) Am 18. Juni wurden im Stadt- und Landkreis Karlsruhe seit Beginn der Pandemie 29.365 (+13 im Vergleich zum 17. Juni) positiv auf das Coronavirus getestet. Von diesen sind mittlerweile 28.537 Menschen (+24) genesen und 681 Personen (+0) verstorben. Bei 147 (-11) Personen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist die Erkrankung derzeit aktiv. Coronavirus im Landkreis Karlsruhe In der Stadt Karlsruhe sind derzeit 31 (-7) Menschen aktiv erkrankt. Insgesamt wurden bislang 10.762...

  • Bretten
  • 18.06.21
Schwere Verletzungen zog sich ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 3 zwischen Bruchsal und Untergrombach zu.

Bruchsal-Untergrombach
Leichtkraftradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bruchsal-Untergrombach (kn) Schwere Verletzungen zog sich ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 3 zwischen Bruchsal und Untergrombach zu, teilt die Polizei mit. Kollision mit Leitplanke Der junge Zweiradfahrer war gegen 15.40 Uhr in Richtung Untergrombach gefahren, als er im Bereich der Einmündung zum Eichelberg aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und mit einer Leitplanke kollidierte. Beim Sturz verletzte er sich...

  • Region
  • 18.06.21
Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim überwachten am Donnerstagmorgen, 17. Juni, die Geschwindigkeit von 1.734 Fahrzeugen auf der Bundesstraße 294 in Richtung Bretten.

Geschwindigkeitskontrolle bei Ölbronn-Dürrn
Pkw-Fahrer 55 km/h zu schnell

Ölbronn-Dürrn (kn) Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim überwachten am Donnerstagmorgen die Geschwindigkeit von 1.734 Fahrzeugen auf der Bundesstraße 294 in Richtung Bretten, teilt die Polizei mit. 98 Pkw und 13 Lkw zu schnell 98 Pkw-Fahrer müssen mit einem Bußgeld und zwei davon mit einem Fahrverbot rechnen. Trauriger Spitzenreiter war ein Pkw-Fahrer, der mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 125 km/h bei erlaubten 70 km/h unterwegs war.  13 Lkw-Fahrer waren zu schnell unterwegs....

  • Region
  • 18.06.21
Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) sind noch immer intensiv mit der Reinigung verschmutzter Gleisstrecken und der Beseitigung der Ursachen in unterschiedlichen Bereichen des Karlsruher Stadtgebiets beschäftigt.

Reinigung wird intensiv vorangetrieben/Betriebliche Notkonzepte greifen weiterhin
Am Freitag und am Wochenende in Karlsruhe kein regulärer Bahnbetrieb möglich

Karlsruhe (kn) Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) sind noch immer intensiv mit der Reinigung verschmutzter Gleisstrecken und der Beseitigung der Ursachen in unterschiedlichen Bereichen des Karlsruher Stadtgebiets beschäftigt, teilen VBK und AVG mit. Aus diesem Grund könne sowohl am Freitag, 18. Juni, als auch am Wochenende, 19. und 20. Juni, von Seiten der VBK und AVG nur ein betriebliches Notkonzept angeboten werden. Dies sei vor allem deshalb erforderlich, um den Reinigungsteams in der...

  • Region
  • 18.06.21
Zwei Schüsse gemeldet: Zwei Stunden lang hat die Polizei einen Teil des Breitenbachwegs gesperrt.

Polizei sperrt zwei Stunden lang Teil des Breitenbachwegs
Zwei Schüsse in Bretten gemeldet

Bretten (kn) Am Donnerstagnachmittag, gegen 16.22 Uhr, seien der Polizei von einer Person zwei Schüsse in Bretten gemeldet worden, teilt das Polizeipräsidium Karlsruhe auf Anfrage der Brettener Woche mit. Aufgrund einer potentiellen Gefahrenlage habe die Polizei einen Teil des Breitenbachwegs mit insgesamt zehn Polizeibesatzungen gesperrt, von denen acht aus Karlsruhe und zwei aus Pforzheim angefahren seien. Ursprung der Schüsse konnte nicht lokalisiert werden Rund zwei Stunden habe die...

  • Bretten
  • 17.06.21

Corona in der Region (17. Juni)
Coronavirus in Bretten, dem Landkreis Karlsruhe sowie Rhein-Neckar und Enzkreis

Bretten (kn) Region (kn) Am 17. Juni wurden im Stadt- und Landkreis Karlsruhe seit Beginn der Pandemie 29.352 (+2 im Vergleich zum 16. Juni) positiv auf das Coronavirus getestet. Von diesen sind mittlerweile 28.513 Menschen (+44) genesen und 681 Personen (+3) verstorben. Bei 158 (-13) Personen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist die Erkrankung derzeit aktiv. Coronavirus im Landkreis Karlsruhe In der Stadt Karlsruhe sind derzeit 38 (-6) Menschen aktiv erkrankt. Insgesamt wurden bislang 10.761...

  • Bretten
  • 17.06.21
Eine Variante der Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter" hat eine ältere Person aus Knittlingen um mehrere tausend Euro gebracht.

Betrüger erbeuten mehrere tausend Euro
Falscher Polizeibeamte schlägt in Knittlingen zu

Knittlingen (kn) Eine Variante der Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter" hat eine ältere Person aus Knittlingen um mehrere tausend Euro gebracht. Wie die Polizei mitteilt, hatte sich bei dem Opfer aus Knittlingen am Mittwoch, 16. Juni, zunächst ein Unbekannter telefonisch gemeldet, der behauptete ein Enkel zu sein. Als die geschädigte Person ihn auf seine veränderte Stimme ansprach und vermutete, es könne sich um einen Enkeltrick handeln, gab er an, dass das wohl an einer Halskrause liegen...

  • Region
  • 17.06.21
Nach einem tragischen Badeunfall im Baggersee Mittelgrund in Leopoldshafen ist ein 22-jähriger Mann  im Krankenhaus gestorben.

Tragischer Badeunfall am Baggersee Mittelgrund
22-Jähriger stirbt nach Badeunfall im Baggersee

Eggenstein-Leopoldshafen (kn) Nach einem tragischen Badeunfall im Baggersee Mittelgrund in Leopoldshafen ist am Mittwoch, 16. Juni, ein 22-jähriger Mann  im Krankenhaus gestorben. Der junge Mann war nach Angaben der Polizei Nichtschwimmer und hatte sich mit seinen Freunden im Wasser aufgehalten. Plötzlich bemerkten diese offenbar, dass der junge Mann unter die Wasseroberfläche gesunken war und sich nicht mehr bewegte. Mann verstarb im Krankenhaus Umgehend brachten sie den 22-Jährigen ans Ufer,...

  • Region
  • 17.06.21
Aktuell werden Brettener Bürger von Anrufen belästigt, die angeblich von Mitarbeitern des Ordnungsamts kommen.

Betrüger geben sich als Mitarbeiter des Ordnungsamts aus
Betrugsanrufe bei Brettener Bürgern

Bretten (kn) Aktuell werden Brettener Bürger von Anrufen belästigt, die angeblich von Mitarbeitern des Ordnungsamts kommen. Das hat die Stadt in einer aktuellen Presseerklärung mitgeteilt. Die Anrufer würden sich beispielsweise nach dem aktuellen Stromverbrauch erkundigen und wollten diesen vor Ort ablesen. Ebenso würden Anfragen kommen, ob es illegale Aktivitäten im Haus gebe. Anrufer üben großen Druck aus Grundsätzlich würde bei den Telefonaten großer Druck auf die Angerufenen ausgeübt,...

  • Bretten
  • 17.06.21

Corona in der Region (16. Juni)
Coronavirus im Landkreis Karlsruhe sowie Rhein-Neckar und Enzkreis

Bretten (kn) Region (kn) Am 16. Juni wurden im Stadt- und Landkreis Karlsruhe seit Beginn der Pandemie 29.350 (+16 im Vergleich zum 15. Juni) positiv auf das Coronavirus getestet. Von diesen sind mittlerweile 28.469 Menschen (+32) genesen und 678 Personen (+4) verstorben. Bei 171 (-20) Personen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe ist die Erkrankung derzeit aktiv. Coronavirus im Landkreis Karlsruhe In der Stadt Karlsruhe sind derzeit 44 (-11) Menschen aktiv erkrankt. Insgesamt wurden bislang...

  • Bretten
  • 16.06.21
 Einem vollbesetzten Reisebus hat die Autobahnpolizei am Dienstag, 15. Juni, nach Streitigkeiten zwischen den Fahrgästen und den Fahrern auf der Tank- und Rastanlage Bruchsal die Weiterfahrt untersagt.

Anzeigen und Ermittlungen gegen Fahrer und Unternehmen
Reisegruppe strandet auf der Autobahn bei Bruchsal

Bruchsal (kn) Einem vollbesetzten Reisebus hat die Autobahnpolizei am Dienstag, 15. Juni, nach Streitigkeiten zwischen den Fahrgästen und den Fahrern auf der Tank- und Rastanlage Bruchsal die Weiterfahrt untersagt. Beide Fahrer hatten ihre Ruhezeiten nicht eingehalten.  Weiterer Bus des Unternehmens an Schweizer Grenze aufgehalten Ein weiterer Bus des gleichen Unternehmens aus Hessen war bereits an der Schweizer Grenze aus dem gleichen Grund aufgehalten worden. Da dort durch die Behörden...

  • Region
  • 16.06.21

Wegen fehlendem Entgegenkommen der Arbeitgeber
Busfahrer im Südwesten treten in Warnstreik

Reutlingen (dpa/lsw) Busfahrer im Südwesten fordern bessere Arbeitsbedingungen und treten an diesem Mittwoch in mehreren Städten in den Warnstreik. So soll etwa der Stadtverkehr in Reutlingen ab 8.00 Uhr bestreikt werden, wie ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi mitteilte. Auch in Neuenstadt am Kocher (Kreis Heilbronn) und im Raum Karlsruhe soll es Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr und bei privaten Busunternehmen geben. Weitere Warnstreiks sollen demnach am Donnerstag folgen. Grund für den...

  • Region
  • 16.06.21

Technischer Defekt war Ursache
500.000 Euro Schaden bei Brand in Klärwerk

Karlsdorf-Neuthard (dpa/lsw) Bei einem Brand in einem Klärwerk in Karlsdorf-Neuthard (Kreis Karlsruhe) ist ein Schaden in Höhe von etwa einer halben Million Euro entstanden. Es gab keine Verletzten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ersten Ermittlungen zufolge war ein technischer Defekt Ursache für das Feuer. «Hinweise auf andere Gründe gibt es zurzeit nicht», sagte eine Polizeisprecherin. Das Feuer habe sich im Schaltraum eines neuen Anbaus entwickelt. Das Gebäude sei durch das Feuer zwar...

  • Region
  • 16.06.21

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.