Bauen & Wohnen

Beiträge zur Rubrik Bauen & Wohnen

Anzeige
Ein ockerfarbenes Samtsofa bringt Charakter ins Wohnzimmer. Foto: djd/Henders & Hazel
5 Bilder

Der weiche Stoff eignet sich für eine kuschelige Einrichtung
Wohnlichkeit durch Samt

(djd). Draußen kalt, drinnen kuschelig: Bei der Inneneinrichtung eignet sich Samt, um als zeitloser und weicher Stoff für eine behagliche Atmosphäre zu sorgen. Die Verwendung von Samt ist stark mit dem Art-déco-Stil verbunden, in dem die Materialien selbst die Hauptrolle spielen. Design im Wohnzimmer: ein Samtsofa in leuchtender Farbe Wer ein auffälliges Interieur mag, kommt etwa an einem Samtsofa in einer kräftigen Farbe nicht vorbei. Es sorgt nicht nur für einen Vintage-Look, sondern gibt der...

  • Bretten
  • 19.01.21
Anzeige
Eine moderne Wärmepumpe lässt sich harmonisch in die Außengestaltung des Hauses integrieren. Ihr Einbau erfolgt auch im Bestand problemlos und wird mit staatlichen Zuschüssen unterstützt. Foto: djd/Glen Dimplex Deutschland GmbH/Dirk Eisel
4 Bilder

Mit modernen Wärmepumpen winken hohe staatliche Zuschüsse beim Heizungstausch
Sanieren und kassieren

(djd). Die Bundesregierung belohnt klimafreundliches Verhalten der Bürger mit attraktiven Zuschüssen. So winken beim Austausch veralteter Heizanlagen wie etwa Ölheizungen Zuschüsse von bis zu 45 Prozent der gesamten Investitionskosten bis zu einer Höchstsumme von 50.000 Euro. Im Neubau ist eine Förderung von bis zu 35 Prozent auf die Investitionssumme möglich. Bei Bauherren und Sanierern hoch im Kurs stehen nach wie vor Wärmepumpen. Sie reduzieren nicht nur die laufenden Betriebskosten, sondern...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Terracotta bringt als Wandfarbe mediterranes Flair ins eigene Zuhause. Foto: djd/www.schoener-wohnen-farbe.com
5 Bilder

Trendfarben verbinden Natürlichkeit mit einer behaglichen Atmosphäre
Mehr Harmonie für zu Hause

(djd). In unruhigen Zeiten wächst die Sehnsucht nach Behaglichkeit und Harmonie in den eigenen vier Wänden. Dieser Wunsch spiegelt sich in den aktuell angesagten Einrichtungstrends für das Jahr 2021 wider. Natürliche Materialien und Farben sollen für eine warme Stimmung sorgen und den passenden Rahmen schaffen für entspannende Stunden. Besonders einfach und schnell lässt sich das Zuhause mit Wandfarben verschönern: Ein frischer Anstrich macht wenig Arbeit, bringt aber viel Wirkung mit sich....

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Hausautomationssysteme können auch als "virtueller Türsteher" das Haus bewachen und rundum absichern. Foto: djd/Somfy
5 Bilder

Mit moderner Sicherheitstechnik ist das eigene Zuhause in besten Händen
Türsteher, die niemals schlafen

(djd). Ein strenger Türsteher wie in der In-Disco wäre manchmal auch an der eigenen Haustür eine feine Sache. Mindestens ebenso sicher, aber weitaus günstiger sind elektronische, smarte Helfer. Sie regeln den Zugang, entdecken Einbrecher und schrecken ungebetene Gäste ab. Doch sie können mehr, als nur an der Eingangstür aufpassen. Smart-Home-Systeme mit Sicherheitsfunktionen haben alle Bereiche des Hauses rund um die Uhr im Blick, ihre Aufmerksamkeit lässt niemals nach. Überall im Haus die...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Neue Fenster rechnen sich - sowohl in Sachen Behaglichkeit als auch durch eingesparte Heizkosten. Foto: djd/Uniglas
2 Bilder

Mit einer neuen Verglasung den Wärmeschutz im Altbau nachhaltig verbessern
Neue Fenster rein, Energieverbrauch runter

(djd). Gut ein Drittel der klimaschädlichen Emissionen geht in Deutschland auf das Konto von Gebäuden. Wer einen Neubau plant, hat daher strenge Vorgaben an die Energieeffizienz zu erfüllen. Ganz anders in Altbauten: Hier kann häufig ein Großteil der Wärme über ungedämmte Fassaden und alte Fenster ungenutzt nach außen entweichen, die Bewohner müssen entsprechend mehr heizen. Eine Sanierung der Gebäudehülle ist daher der erste Schritt, um dauerhaft Energie zu sparen. So rechnet sich eine...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Edle Grautöne liegen bei Holzfassaden im Trend. Foto: djd/www.adler-farbenmeister.com/Johannes Plattner
5 Bilder

Spezielle Lasuren sorgen für den edlen Silberschimmer
Im Trend: Graue Altholzeffekte

(djd). Grau ist modern und sieht immer gut aus: der Gartenzaun in Altgrau, das Kinderspielhaus in Silber, die Fassade in einem Aluminiumfarbton oder der Carport in Anthrazit. Immer mehr Hausbesitzer und Architekten haben den Wunsch, den verwitterten Altholzeffekt als gestalterisches Element einzusetzen. Lasur sorgt für Altholzcharakter Bei unbehandelten Holzfassaden setzt dieser Effekt im Laufe der Zeit von alleine ein. Feuchtigkeit, starke Temperaturschwankungen, Sonne und andere...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Bei einem Brand reagieren Kinder häufig nicht mit Flucht, sondern verstecken sich zum Beispiel im Schrank. Deswegen ist es wichtig, dass die Eltern rechtzeitig alarmiert werden. Foto: djd/www.eielectronics.de/Gladskikh Tatiana/Shutterstock
3 Bilder

Studie: Viele Kinderzimmer sind nicht mit Rauchmeldern ausgestattet
Im Brandfall zählt jede Sekunde

(djd). In mehr als einem Drittel der Kinderzimmer in deutschen Eigenheimen fehlen Rauchmelder. Dies hat eine aktuelle, repräsentative Studie ergeben. Dabei sind Kinder im Brandfall besonders gefährdet. Ihre Fähigkeit zur Risikoeinschätzung und ihr Fluchtverhalten sind noch nicht richtig ausgeprägt, sodass sie auf die Rettung durch Eltern oder andere Personen angewiesen sind. Deshalb ist die Installation von Rauchmeldern im Kinderzimmer auch in allen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben....

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Bis zum Ende der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von fünf Jahren können Bauherren bei Mängeln an ihrem Haus Nachbesserung vom Bauunternehmen verlangen. Foto: djd/Bauherren-Schutzbund/www.markopriske.de
3 Bilder

Verjährungsfrist beim Hausbau nicht verstreichen lassen
Auf Mängelbeseitigung pochen

(djd). Mit der offiziellen Bauabnahme bestätigen Bauherren, dass ihr neues Haus fertiggestellt und im Wesentlichen mängelfrei ist. Doch auch danach haben sie noch die Möglichkeit, vom bauausführenden Unternehmen Nachbesserungen bei erst später erkannten Mängeln zu fordern. Denn mit der Abnahme beginnt die gesetzlich vorgeschriebene, fünf Jahre dauernde Gewährleistungszeit. "Diese Frist sollte man nicht ungenutzt verstreichen lassen", rät Erik Stange, Sprecher des Verbraucherschutzvereins...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Bei der Dachdämmung packt auch der Staat mit an. Sanierer können beispielsweise Zuschüsse der KfW in Anspruch nehmen. Foto: djd/Paul Bauder
3 Bilder

Steigenden Energiepreisen entgegenwirken und Förderprogramme nutzen
Dämmen für kluge Rechner

(djd). Heizung und Warmwasser werden schrittweise teurer – zumindest, wenn dafür fossile Brennstoffe genutzt werden. 2021 wird erstmals in Deutschland eine Kohlendioxidabgabe erhoben. Zunächst beträgt sie 25 Euro pro Tonne CO2, in mehreren Stufen soll sie bis 2025 auf 55 Euro steigen. Wer das Zuhause mit Erdöl oder Gas heizt, wird in Zukunft also tiefer in die Tasche greifen müssen. Der Gesetzgeber will mit der sogenannten CO2-Steuer mehr Hauseigentümer dazu motivieren, in eine energetische...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Ein Bauprojekt will nicht nur in unsicheren Zeiten wie der Corona-Pandemie gut durchdacht und durchgerechnet sein. Foto: djd/www.finanzierungsschutz.de/thx
4 Bilder

Wichtige Fragen und Antworten für Bauherren in spe
Bauen - oder nicht?

(djd). Der Traum von den eigenen vier Wänden lebt - auch und gerade während der Corona-Pandemie. Denn während der Beschränkungen wuchs vor allem bei vielen Familien angesichts von Homeoffice und Homeschooling der Wunsch nach großzügigeren Räumlichkeiten. Was sollten Bauherren in spe beachten? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten: Wie geht es mit den Bauzinsen weiter? "Wer sich für eine eigene Immobilie interessiert, findet unverändert gute Bedingungen für eine Baufinanzierung vor", erklärt...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Egal ob Neubau oder umfassende Modernisierung: Hausbesitzer haben die Vorgaben des Gebäudeenergiegesetzes zu beachten. Foto: djd/VDPM
3 Bilder

Was Bauherren zum neuen Gebäudeenergiegesetz wissen sollten
Energetisch im Gleichgewicht

(djd). Ein gutes Drittel des Energieverbrauchs in Deutschland entfällt auf den Gebäudebereich. Um Bauherren und Modernisierer zu energiesparenden Maßnahmen zu animieren, hat der Gesetzgeber in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Verordnungen und Gesetzen erlassen. Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG), das Ende 2020 in Kraft getreten ist, soll für mehr Klarheit sorgen. Es fasst drei umfassende Regelwerke zusammen und soll somit Architekten, Planern und Bauunternehmen die Arbeit erleichtern....

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
txn. Die kalte Jahreszeit bringt Feuchtigkeit und Schmutz ins Haus. Damit Holzfußböden dadurch nicht geschädigt werden, ist die richtige Pflege jetzt besonders wichtig.	Foto: Bona/txn

Holzböden im Winter
Von der richtigen Pflege für gemütliches Wohnen

txn. Der Holzfußboden gilt als Inbegriff für gemütliches Wohnen und zeichnet sich durch seine beeindruckend lange Lebensdauer aus. Allerdings möchte das natürliche Material auch gepflegt werden – vor allem in der kalten Jahreszeit, wenn feuchter Schmutz von draußen ins Haus gelangt. Hier einige Tipps: Damit Matsch und Feuchtigkeit draußen bleiben, am besten zwei Fußmatten verwenden – eine für gröberen Schmutz draußen vor der Eingangstür und innen eine zweite, die Nässe und kleine Partikel von...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Moderne Holzfeuerstätten dürfen sogar bei Feinstaubalarm betrieben werden. Foto: AdK/www.kachelofenwelt.de/Leda/akz-o
4 Bilder

Ofentausch für den Klimaschutz
Wissenswertes für alle Ofenbesitzer

(akz-o) Der Rückgang der CO₂-Emissionen während der Corona-Pandemie sei lediglich ein „Einmaleffekt“, so der Präsident des Umweltbundesamtes, Dirk Messner. Die aktuell guten Zahlen geben keinen Anlass zur Entwarnung. Gesetzgeber verschärft Grenzwerte für Holzfeuerstätten Mit Holz als nachwachsendem Brennstoff verbrennt man nach aktuellen Umweltstandards sauber und CO₂-neutral. Außerdem zählt Holz zu den staatlich geförderten erneuerbaren Energien. Die Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV)...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Auf großer Fläche zeigt das Dünenbeige seinen ruhigen und entspannten Charakter. Die Kreativtechnik Linnen mit ihrer subtilen Struktur nutzt hier in drei Varianten das Dünenbeige als Hintergrund für eine harmonische, aber dennoch deutliche Präsenz. Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz/blitzwerk.de/akz-o
6 Bilder

Neue Farbwelten für zu Hause
Kreative und wunderbar farbige Arrangements

(akz-o) Die Corona-Pandemie hat 2020 zu einem ganz besonderen Jahr gemacht, das viele Gewissheiten und Gewohnheiten infrage stellte. Die eigenen vier Wände wurden zum Rückzugsort schlechthin, privat und nun auch beruflich – ein bereits seit Jahren zu beobachtender Trend, den das globale Virus spürbar forcierte. Wunderbar farbig Das Caparol FarbDesignStudio ermittelte beim Farbscouting für 2021 „eine Verfestigung und Verstärkung dessen, was wir bereits 2019 und 2020 beobachtet haben“, so...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Nachdem die Stilrichtung für das neue Bad festgelegt ist, beraten Badverkäufer im Detail und Fachhandwerker besprechen die Umsetzung. Foto: Elements/akz-o

Praktisches Familienbad oder Wellness-Oase?
Der einfachste Weg zum neuen Bad

(akz-o) Damit aus Träumen tatsächlich traumhafte Bäder werden, können sich Bauherren und Renovierer schon vor der Badberatung überlegen, ob das neue Bad eher in Richtung praktisches Familienbad oder in Richtung Wellness-Oase im stylishen Loft-Ambiente gehen soll. Einmal gefunden, sofort verliebt – und jetzt auch für immer auf dem Zettel. Eine neue Webseite nimmt ihre Besucher mitten hinein in die weite Welt der Bäder. Eine neue Funktion hält die schönsten Inspirationen und beliebtesten Produkte...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Foto: Novoferm/akz-o
3 Bilder

Mehr Komfort, weniger Heizkosten
Beim Dämmen die Garage nicht vergessen

(akz-o) Die Garage ist heute oft mehr als „nur“ der Abstellraum für‘s Auto: Gerne wird sie als Werkstatt, Hobbyraum, Lagerraum oder gar Kellerersatz genutzt. In diesen Fällen lohnt es sich zu prüfen, ob der Raum als Teil des Wohnraums gedämmt ist oder gar nachträglich gedämmt werden sollte – eine fachgerechte Dämmung spart Heizenergie und trägt dazu bei, dass man sich wohlfühlt. Auch wenn die Garage einen empfindlichen und gleichzeitig wertvollen Oldtimer beherbergt, ergibt der Blick auf den...

  • Bretten
  • 18.01.21
Anzeige
Eine nachhaltige Dämmung des Eigenheims zahlt sich gleich mehrfach aus. Bei einer Modernisierung locken zudem attraktive Zuschüsse oder Steuervorteile. Foto: djd/steico.com
3 Bilder

Zukunftssicher geschützt
Eine Holzfaser-Dämmung fürs Dach zahlt sich mehrfach aus

(djd). Schutz, Geborgenheit und Behaglichkeit im eigenen Zuhause, diese Werte haben einen neuen Stellenwert bekommen. Deshalb richten sich immer mehr Menschen neu ein oder planen größere Modernisierungen, um sich zu Hause noch wohler zu fühlen. Viele Vorhaben können über staatliche Förderprogramme unterstützt werden, so etwa die Dämmung von privat genutzten Wohnhäusern. Mit Blick auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit sprechen einige Gründe für Holzfaserdämmstoffe: Sie werden aus nachwachsenden...

  • Bretten
  • 07.12.20
Anzeige
Durch die zusätzliche integrierte Herdfunktion sorgt die Holzfeuerstätte für doppelten Genuss. Foto: djd/AdK/www.kachelofenwelt.de/Leda
5 Bilder

Individualität als Wohlfühlfaktor
Moderne Holzfeuerstätten unterstützen Wunsch nach persönlichem Wohnstil

(djd). Einer Studie des Verbands der Deutschen Möbelindustrie (VDM) zufolge leben wir in einer Zeit der Selbstbestimmung und Individualisierung. Es könne heute nicht mehr von einem Einheitsstil gesprochen werden, wie es ihn in den 1970er- bis 1990er-Jahren gab. Eigene Vorlieben stehen demnach hoch im Kurs, Individualität wird immer stärker als Wohlfühlfaktor wahrgenommen. Kachelöfen, Heizkamine, Kaminöfen, Kachelherde oder Gaskamine gibt es ohnehin nicht von der Stange. Durch ihre...

  • Bretten
  • 07.12.20
Anzeige
Foto: Novoferm/akz-o
4 Bilder

Sicherheit für Ihr Zuhause
Schutz für das Schlupfloch Garagentor

(akz-o) Die Garage ist oft weit mehr als nur ein geschützter Raum für den wertvollen Pkw. Mal lagern hier Wertgegenstände, mal werden teure Fahrräder untergestellt. Auch die Spielzeuge der Kinder oder gar Gartenwerkzeuge überwintern hier. Und manch einer nutzt seine Garage sogar als kleines Büro – schließlich kommt es nicht von ungefähr, dass einige namhafte Erfolgsgeschichten an diesem Ort ihren Ursprung haben und vieles einst mit Tüfteleien in der Garage begann. Doch oft genug wird übersehen,...

  • Bretten
  • 04.12.20
Anzeige
Modernes und offenes Wohnen: Nach der Modernisierung hat das Stadthaus an Behaglichkeit gewonnen. Foto: djd/Solarlux
6 Bilder

So werten großzügige Glasflächen schmale Stadthäuser auf
Viel Flair auf wenig Raum

(djd). Das Haus von Lea Kuipers und Hugo Vos im niederländischen Haarlem ist ein typisches Stadthaus: freundlich, praktisch, aber auch etwas zurückhaltend und klein. Mit einer Breite von nur gut fünf Metern scheinen die architektonischen Möglichkeiten eher begrenzt zu sein. Dennoch bietet das Eigenheim inklusive der Terrasse rund 270 Quadratmeter Wohnfläche. Es entfaltet seinen Platz nicht in der Breite, sondern in der Länge. Und wer den Garten betritt, erlebt eine Überraschung. Grüne Oase...

  • Bretten
  • 04.12.20
Anzeige
Foto: contrastwerkstatt/stock.adobe.com/Verbraucherzentrale Bundesverband e.V./akz-o

Mit diesen Tipps lassen sich Energiekosten dauerhaft reduzieren
Energieberatung in Erwägung ziehen

(akz-o) Verzicht zu üben fällt den meisten Menschen schwer. Aber das ist auch nicht immer notwendig, soweit auf einige Dinge geachtet wird. Martin Brandis, Energieexperte der Verbraucherzentrale, verrät seine Top-Tipps für eine (fast) mühelose Senkung der Energiekosten. Strom sparen Bis zu 10 Prozent des Stromverbrauchs in einem typischen Haushalt fallen durch Stand-by-Verluste an. Mit Steckerleisten lassen sich elektrische Geräte dagegen schnell wirklich ausschalten. Dass LEDs mit deutlich...

  • Bretten
  • 04.12.20
Anzeige
txn. Holzart, Farbe und Verlegemuster des Fußbodens sollten sowohl auf die Raumgröße als auch auf den persönlichen Einrichtungsstil abgestimmt werden. Es empfiehlt sich, schon in der Planungsphase das Gespräch mit einem von Bona empfohlenen Handwerker zu suchen. Foto: Bona/txn

Die Farbe macht den Unterschied
Ratgeber Bodenbelag

txn. Sich für einen Bodenbelag zu entscheiden, fällt vielen Eigenheimbesitzern schwer. Denn die unterschiedlichen Materialien haben alle ihre Vor- und Nachteile. Sie unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch im Reinigungsaufwand, im Barfußgefühl und nicht zuletzt in ihrer Haltbarkeit. Kein Wunder also, dass Fußböden aus Holz nach wir vor zur Königsklasse gehören. Denn der edle Klassiker aus der Natur hält bei guter Pflege nicht nur ein Leben lang, sondern erzeugt seinen ganz eigenen,...

  • Bretten
  • 04.12.20
Anzeige
Wie ein Wochenende im Wellnesshotel – so wohltuend kann der Aufenthalt im eigenen Bad sein. Die Protagonisten für eine erfolgreiche Dauerkraftquelle: komfortable Dusche, stimmungsvolles Licht und Ordnung. Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Keuco/akz-o
2 Bilder

Wir richten uns ein Home-Spa ein
Timeout Shower Hour

(akz-o) Alternative zum Ausgehen gesucht? Mit den Möglichkeiten, die ein modernes Badezimmer bietet, sind der Gestaltung der Freizeit zu keiner Stunde Grenzen gesetzt. Deckenduschen im weltgewandten Look vereinen mit warmem Wassermantel und glamourösem Licht Gesundheit und Komfort entspannt-elegant. Zur Szenerie passt eine Duscharmatur, die an der Wand kaum Platz einnimmt und sich nicht zuletzt deshalb über ungleich mehr Beachtung freuen darf. Für die perfekte Inszenierung und...

  • Bretten
  • 04.12.20
Anzeige
txn. Auf das Wesentliche reduziert: Infraleichtbeton ist ein Hochleistungsbaustoff, der auf Wärmedämmung, Putz und Tapete verzichten kann. Die massiven Bauteile mit ihren warmen und strukturierten Oberflächen werden mit vergleichsweise wenig Energieaufwand hergestellt und sind vollständig recycelbar. Fotos: Sebastian Schels/txn
2 Bilder

Neue Betonsorten erleichtern nachhaltiges Bauen
Infraleichtbeton als wegweisende Alternative

txn. Wenn es darum geht, schnell und unkompliziert hochwertigen Wohnraum zu schaffen, wird sogenannter Infraleichtbeton künftig eine immer wichtigere Rolle spielen. Der Spezialbeton ist mit aufgeblähten Zuschlagsstoffen angereichert, die relativ viel Luft enthalten. Da Luft ein schlechter Wärmeleiter ist, verbessern sich die Dämmeigenschaften des Baustoffs. Sein erstes Einfamilienhaus aus Infraleichtbeton hat der Architekt Michael Thalmair 2015 in der Nähe von Freising realisiert. Seitdem wurde...

  • Bretten
  • 04.12.20

Beiträge zu Bauen & Wohnen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.