Entschädigung

Beiträge zum Thema Entschädigung

Politik & Wirtschaft

Jahrelanger Rechtsstreit war vorausgegangen
Einigung auf Entschädigungssumme für AKW-Betreiber

Berlin/Karlsruhe (dpa/lsw) Der Karlsruher Energiekonzern EnBW soll 80 Millionen Euro als Entschädigung für Investitionen in Atomkraftwerke bekommen, die vor dem Atomausstieg in Annahme von längeren Laufzeiten vorgenommen wurden. Das sagte der Chef der EnBW-Kernkraftsparte, Jörg Michels, am Freitag. Zuvor hatten die Bundesministerien für Umwelt, Finanzen und Wirtschaft erklärt, dass die Betreiber RWE, Vattenfall, Eon/PreussenElektra und EnBW zusammen knapp 2,4 Milliarden Euro Ausgleich für...

  • Bretten
  • 05.03.21
Politik & Wirtschaft

Regierungspräsidium ab sofort richtiger Adressat für Antrag
Anspruch auf Entschädigung für Verdienstausfall?

Region (enz) Wer durch eine behördliche Anordnung in häusliche Isolation („Quarantäne“) geschickt wurde, kann nach dem Infektionsschutzgesetz Anspruch auf eine Entschädigung für den erlittenen Verdienstausfall haben. Das gilt auch für Eltern, die unter zumutbarem Aufwand keine Betreuung für ihre Kinder gefunden und dadurch einen Verdienstausfall zu beklagen haben. Bei den Leistungen handelt es sich um Landesmittel. Zuständigkeit auf die Regierungspräsidien übertragen Ein entsprechender...

  • Bretten
  • 06.05.20
Freizeit & Kultur

Unwetterschäden zwecks Entschädigung bis 31. Juli 2016 melden

Das Land Baden Württemberg beabsichtigt, landwirtschaftlichen Betrieben, die von den Unwetterereignissen, anhaltenden Regenfällen, Starkregen und Überschwemmungen sowie Schäden durch Druckwassser im Bereich des Rheins betroffen sind, im Rahmen eines Hilfsprogrammes einen finanziellen Ausgleich zu gewähren. Meldebögen werden im Internet unter der Adresse http://landwirtschaft-bw.info bereitgestellt. Abgabefrist für die Schadensmeldung ist der 31. Juli 2016 beim Landwirtschaftsamt im Landratsamt...

  • Region
  • 27.06.16
Recht & Finanzen
Jedes Jahr starten tausende Urlauber frustriert in die Ferien. Schuld daran sind oft genug verspätete oder gestrichene Flüge. Foto: djd/EUclaim/iStockphoto.com/vm
2 Bilder

Wenn Ferienflieger sich verspäten

Fluggästen steht bei Verzögerungen bis zu 600 Euro Entschädigung zu (djd) Jedes Jahr starten tausende Urlauber frustriert in die Ferien. Schuld daran sind oft genug verspätete oder gestrichene Flüge. Dabei haben Passagiere, die später als drei Stunden nach der geplanten Ankunftszeit ihren Zielflughafen erreichen, ein Recht auf Entschädigung. "Fluggäste bekommen je nach Streckenlänge 250 bis 600 Euro von den Airlines", so Hendrik Noorderhaven, Geschäftsführer von EUclaim. Der Dienstleister für...

  • Bretten
  • 18.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.