Freizeitgärtner

Beiträge zum Thema Freizeitgärtner

Bauen & WohnenAnzeige
Bequeme Arbeitshöhe: Hochbeete ermöglichen ein rückenschonendes Gärtnern und bieten zudem die Möglichkeit, eigenes Gemüse und Salat in Bio-Qualität zu züchten.
5 Bilder

Hochbeete ermöglichen ein rückenschonendes Arbeiten
Den Garten einfach höherlegen

(djd). Tieferlegen war gestern - heute lassen viele Gartenbesitzer ihre Pflanzbereiche buchstäblich in die Höhe wachsen. Hochbeete liegen bei der Gartengestaltung im Trend und bieten viele Vorteile. Die soliden und wetterbeständigen Konstruktionen ermöglichen das rückenschonende Arbeiten in aufrechter Haltung. Zudem lassen sich Hochbeete mit einer Schutzabdeckung selbst in der kälteren Jahreszeit zum Anbau von Gemüse und Kräutern nutzen. Zusätzlich verleihen die markanten Kästen jedem Garten...

  • Bretten
  • 26.08.19
Bauen & WohnenAnzeige
In den Häcksler damit: Der Grünschnitt aus dem heimischen Garten bildet die Grundlage für einen nährstoffreichen Kompost. Foto: djd/STIHL
3 Bilder

Den Dünger einfach selber machen

Tipps für Freizeitgärtner: Kompostieren ist im Trend und bietet viele Vorteile (djd). Alles in der Natur folgt einem Kreislauf. Pflanzen, die heute verblühen, werden schon kurze Zeit später wieder zum Nährstofflieferanten für neues Wachstum. Warum also Düngemittel kaufen, wenn man ganz einfach selbst für einen Naturdünger sorgen kann? Der Komposthaufen, den viele noch aus Omas Garten kennen, liegt heute wieder im Trend. Damit verbinden sich gleich mehrere Vorteile: Der selbst gewonnene Humus...

  • Bretten
  • 09.03.18
Bauen & WohnenAnzeige
Lästiges Unkraut können Freizeitgärtner heute auf natürliche und zugleich zeitsparende Weise bekämpfen. Foto: djd/bayergarten.de/Fotolia
2 Bilder

Weg mit dem Wildwuchs

Unkräuter auf bepflanzten Flächen lassen sich wirksam beseitigen (djd) Der Wildwuchs unter Gehölzen, in Blumenbeeten oder auf sonstigen bepflanzten Flächen kann Freizeitgärtner buchstäblich zur Verzweiflung treiben: Gegen schwer bekämpfbare Unkräuter wie Giersch oder Ackerschachtelhalm ist nur schwer anzukommen. Kaum ist der unerwünschte Bewuchs mühsam weggekratzt, scheint es am anderen Ende des Gartens bereits wieder zu sprießen. Und lässt man einmal in der Unkrautbeseitigung nach, etwa...

  • Bretten
  • 13.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.