Begegnung unterm Weihnachtsbaum

Geflüchtete und Einheimische tafelten in den Jahren gemeinsam in der Laurentiuskirche in Oberderdingen.

In der Laurentiuskirche in Oberderdingen tafelten Bürger und Geflüchtete miteinander

Oberderdingen (ger) Lange Tafeln im Kirchenschiff unter dem geschmückten Christbaum, ein reiches Buffet, angeregte Gespräche und Kinderlachen, das waren die ersten Eindrücke, die dem Besucher am frühen Abend des 28. Dezember in der Laurentiuskirche entgegenschlugen. Der Ehrenamtskreis Oberderdingen hatte Bürger und Geflüchtete zu einer Begegnung unterm Weihnachtsbaum eingeladen. Das Busreise-Unternehmen Wilk hatte unentgeltlich einen Bus zur Verfügung gestellt, der die Flüchtlinge aus der Gemeinschaftsunterkunft in Flehingen nach Oberderdingen brachte. Mitgekommen war auch die Sozialarbeiterin Sabrina Schneefeld, die für die Gemeinschaftsunterkunft zuständig ist.

Konfessions- und religionsübergreifendes Engagement

Überwiegend Großfamilien mit bis zu acht Kindern aus Irak, Syrien und Afghanistan sind in Flehingen im Gebäude der ehemaligen Hirsch-Fabrik untergebracht. Sie fühlen sich sehr wohl dort, bestätigt Schneefeld, was auch an der guten Einteilung in Ein- bis Vierzimmerwohnungen liegt. Und auch die rege ehrenamtliche Arbeit ist dafür verantwortlich, dass das Miteinander gut klappt. Mitglieder der katholischen und evangelischen Gemeinde aus allen Ortsteilen sowie aus den beiden Moscheen, die DRK Ortsverbände Oberderdingen und Flehingen und Vertreter der Gemeindeverwaltung bilden den Koordinatorenkreis und engagieren sich miteinander, sorgen für Hausaufgabenbetreuung, Integrationskurse und Freizeitprogramm und bieten zusätzliche Anfänger-Deutschkurse für die neuen Mitbürger, bis die vom Land organisierten Kurse beginnen.

Weihnachtsstimmung bei "O du fröhliche"

Jeder hatte etwas zu essen mitgebracht. Stolz und in flüssigem Deutsch zeigte der 15jährige Shahrohk Khan Alizai aus Afghanistan den Salat mit Granatapfelkernen, den Auflauf aus Kartoffeln und Hammelfleisch und den Kuchen, die die Flüchtlingsfamilien mitgebracht hatten. Er und seine Familie sind seit Mai 2015 in Deutschland, seit etwa einem halben Jahr in Flehingen, und er besucht die Strombergschule. In ihrer Begrüßung ging Pfarrerin Ditta Grefe-Schlüntz auch auf Weihnachten ein, erklärte den Hintergrund des christlichen Festes und bedankte sich beim SPD-Ortsverein für den Spendenscheck über 400 Euro. Bevor das Buffet eröffnet wurde, sangen alle zusammen "O du fröhliche".
Wer gerne mehr über die Arbeit des Ehrenamtskreises erfahren oder selber mithelfen möchte, kann sich bei Pfarrerin Grefe-Schlüntz unter Telefon 07045 - 560 melden. Herzlich willkommen sind Interessierte auch in dem Begegnungscafé im Alten Bahnhof in Flehingen. Die nächsten beiden Termine sind am 15. und am 29. Januar um 15.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.