ADAC Oldtimer Rallye Heidelberg Historic feierte Highlights in Kraichtal-Oberacker

Bürgermeister Ulrich Hintermayer begrüßt Fahrerteams an der Stempelstation. (Foto: Stadt Kraichtal)

Bei der ADAC Oldtimer Rallye Heidelberg Historic in Kraichtal-Oberacker kamen Oldtimer-Fans voll auf ihre Kosten.

Kraichtal (san) Freitagvormittag war Kraichtal-Oberacker ein Ort des Glanzes der Automobilgeschichte. Im Minutentakt fuhren rund 190 frisch polierte Oldtimer, die zum Teil in den Anfängen des letzten Jahrhunderts ihre Geburtsstunde erlebt hatten, auf dem schönen Kirchplatz ein. Anlass der Veranstaltung war die Rallye Heidelberg Historic des ADAC Nordbaden, die auf der ersten Etappe, der Kurzpfalz-Kraichgau-Runde, auch durch Kraichtals Ortsteile Oberacker, Münzesheim und Unteröwisheim führte. In Oberacker konnten Bürger und Besucher gleich zwei Rallye-Highlights live mit erleben. Denn nicht nur ein anspruchsvoller Zuverlässigkeitstest fand nahe der Ortschaft statt, auch eine ADAC Durchfahrtskontrolle war im Ortskern errichtet worden, an der das Publikum von Moderator Joshua Hildebrand mit knackigen Infos rund um Fahrzeuge und Fahrzeugbesitzer versorgt wurde. So erfuhr man technische Details, aber auch Wissenswertes zur Vorgeschichte der Fahrzeuge und die Namen der Fahrerinnen und Fahrer, zu denen auch einige bekannte Namen zählten. Handball Weltmeister Henning Fritz und Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, Eckart Würzner, fuhren mit und winkten dem Oberackerer Publikum aus ihren schmucken Oldtimern zu.

Ausstellung zeigte landwirtschaftliche Fuhrwerke

Es ließ sich Kraichtals Bürgermeister Ulrich Hintermayer nicht nehmen, die ersten Fahrerteams persönlich zu begrüßen und deren Roadbooks mit dem Kraichtaler Stempel zu versehen. Für Speis und Trank war ebenfalls gesorgt. Die Arbeitsgemeinschaft Dorfmarkt servierte Herzhaftes und nutzte die Gelegenheit, zum 12. Historischen Dorfmarkt zu Oberacker einzuladen (30. September bis 1. Oktober 2017). Eine beeindruckende Oldtimer-Ausstellung des Autohaus Max‘ und der Historischen Bulldogfreunde Kraichtal, die landwirtschaftliche Fuhrwerke des vergangenen Jahrhunderts zeigte, machte die Feierlichkeit am Kirchplatz zu etwas ganz Besonderem. Manch ein Kraichtaler mit eigenem Acker- und Weinbau erinnerte sich an vergangene Kindheitstage und schwärmte von Ausfahrten in den Wengert auf Opas Trecker.

Noch lange nachdem das letzte Rallye-Fahrzeug durch Oberacker brauste, war das Vibrieren des Asphalts und der Glanz vergangener Zeiten zu spüren. Die Veranstaltung war eine rund um gelungene Sache.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.