Erinnerung

Beiträge zum Thema Erinnerung

Freizeit & Kultur
Bruchsal in Ruinen: Mit einer Veranstaltungsreihe erinnert die Stadt an ihre Zerstörung durch einen Bombenangriff am 1. März 1945.

Gedenkveranstaltungen in Bruchsal zum 75. Jahrestag der Kriegszerstörung
Ausstellungen, Filme, Theater, Konzerte und mehr

BRUCHSAL (kn) Am 1. März 1945 erlebte Bruchsal den tiefsten Einschnitt seiner neueren Geschichte. Bei einem schweren Bombenangriff, der über 80 Prozent der Innenstadt zerstörte, starben binnen 40 Minuten rund 1000 Menschen. Wie viele andere Städte in ganz Europa wurde auch das alte Bruchsal innerhalb kürzester Zeit weitgehend ausgelöscht.Am Jahrestag der Kriegszerstörung erinnert Bruchsal mit einer umfangreichen Veranstaltungsreihe an die Ereignisse vor 75 Jahren. Ausstellungen zu Krieg und...

  • Region
  • 21.02.20
Freizeit & Kultur
Erinnert sich gerne an die Zeiten, in denen sie als Hebamme tätig war: Herlinde Dickemann aus Bauerbach.
14 Bilder

Mit dem Fahrrad nachts zur Hausgeburt 

Herlinde Dickemann erinnert sich an ihre Zeiten als Dorfhebamme in Bauerbach Bauerbach (ger) „Dich hab ich auch auf die Welt gebracht“, kann Herlinde Dickemann immer noch zu vielen Bauerbachern sagen, war sie doch rund 50 Jahre lang die Dorfhebamme. Nicht nur in ihrem Heimatort, in dem sie mit sieben Geschwistern aufgewachsen ist, auch in Büchig war sie der Ansprechpartner Nummer eins, wenn eine Geburt anstand. Im September 1953 machte sie nach der eineinhalbjährigen Ausbildung an der...

  • Bretten
  • 15.09.18
Wellness & Lifestyle
Außergewöhnliche Geschichten zum Verschenken oder selbst lesen gibt es unter www.zeitgut.de.

Erinnerungen an die Kindheit: "Als wir Räuber und Gendarm spielten" ist bei Zeitgut erschienen

Ein vergnüglicher Lesestoff für Jung und Alt: "Als wir Räuber und Gendarm spielten" Band 29, Reihe Zeitgut, erschienen im Zeitgut Verlag. Wenn Opa und Oma erzählen, was sie nach der Schule oder in den Ferien gemacht haben, dann staunen die heutigen Enkel nicht selten. Da gab es keinen Fernseher, der einem die Langeweile vertreiben konnte, keinen Computer und natürlich auch keine Videospiele. Stattdessen ging man raus, um mit den Nachbarskindern Kästchenhüpfen auf der Straße zu spielen, denn...

  • Bretten
  • 28.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.