Rettungskräfte

Beiträge zum Thema Rettungskräfte

Freizeit & Kultur
Chaotische Verhältnisse und das Fehlen einer Rettungsgasse bemängelte Fraktionsvorsitzender Jörg Biermann (die aktiven) in einer Email an Bürgermeister und Ordnungsamtsleiter.

Zufahrt von Kletter- und Tierpark war zugeparkt / Rettungsgasse muss immer frei bleiben
„Wildes Parken“ ist nicht in Ordnung

Bretten (bea) Das schöne Wetter der vergangenen Wochen haben viele Autofahrer genutzt, um den wieder eröffneten Kletter- und Tierpark zu besuchen. Dabei war der Andrang offenbar so groß, dass der Wirtschaftsweg, der die beiden Attraktionen in Bretten erschließt, zugeparkt war. „Die Verhältnisse waren chaotisch, von einer Rettungsgasse war nichts zu sehen“, schrieb Jörg Biermann, Fraktionsvorsitzender „die aktiven“, in einer E-Mail an Bürgermeister Michael Nöltner und Ordnungsamtsleiter Simon...

  • Bretten
  • 12.06.20
Politik & Wirtschaft

Bruchsal: Hunderte Retter im Einsatz für möglichen Zugunfall im Tunnel 

Fast 800 Rettungskräfte haben sich in der Nacht zum Sonntag an einer Großübung im Eisenbahntunnel in Bruchsal beteiligt.  Bruchsal (dpa/lsw) Fast 800 Rettungskräfte haben sich in der Nacht zum Sonntag an einer Großübung im Eisenbahntunnel in Bruchsal beteiligt (wir berichteten). Das Szenario war schwierig: Im 3,3 Kilometer langen Rollenbergtunnel auf der Strecke von Stuttgart nach Mannheim sollte ein ICE entgleist sein. Weil es keine Rettungszugänge gibt, mussten sich die Helfer von beiden...

  • Region
  • 19.11.18
KFZ & ZweiradAnzeige
Rettungsgasse. Foto: ADAC

Rettungsgasse schon vor dem Stau bilden

Ampnet. Bei der Versorgung von Unfallopfern geht es um Sekunden. Doch oft verlieren die Rettungskräfte viel Zeit, weil sie sich einen Weg durch den Stau erkämpfen müssen. Es kommt eben immer wieder vor, dass eine Gasse für die Rettungskräfte gar nicht, zu spät oder unzureichend gebildet wird. Dabei ist das Verfahren einfach: Erst im Dezember 2016 ist die Regelung zur Bildung einer Rettungsgasse in Paragraf 11 Absatz 2 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) vereinfacht worden: Fahrzeuge, die auf dem...

  • Bretten
  • 05.11.18
KFZ & ZweiradAnzeige
Verletzte sind nach einem Unfall auf Ersthelfer angewiesen, so sind die ersten Minuten oftmals von entscheidender Bedeutung. Foto: ADAC

Ratgeber: Richtig erste Hilfe am Unfallort leisten

ADAC gibt hilfreiche Tipps und Empfehlungen. Nach einem Unfall sind für Verletzte vor allem die ersten Minuten entscheidend. Sie sind bis zum Eintreffen der Rettungsdienste auf Ersthelfer angewiesen, die jedoch im Notfall oft verunsichert sind. Als erstes sollte bei jeder Hilfeleistung auf die eigene Sicherheit geachtet werden. Daran erinnert der ADAC. Wer einen Verkehrsunfall erkennt, sollte die Warnblinkanlage einschalten, nicht abrupt abbremsen, Warnweste anlegen, Warndreieck mindestens 100...

  • Bretten
  • 04.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.