Rettungsdienst

Beiträge zum Thema Rettungsdienst

Freizeit & Kultur
Thomas Lindemann, Pressebeauftragter LC, Philipp Weinkötz, Vorsitzender DRK, Markus Göpfrich, Helfer der Notfallhilfe, Axel Preuß, Schatzmeister LC, Wolfgang Maurer stellvertretender Vorsitzender DRK sowie Karl Strobel, Präsident LC (von links) bei der Übergabe der Defibrillatoren.

Lions Club Bretten-Stromberg
Neue Defis für die Notfallhilfe Büchig/Neibsheim

Büchig/Neibsheim (kn) Weitaus schwieriger als die Aussprache des Wortes, ist der Grund seines Einsatzes: die Rede ist vom Defibrillator, jenem wichtigen Schockgeber, mit dem durch gezielte elektronische Stromstöße bei Herzstörungen Leben nicht nur gerettet werden können, sondern gerettet werden. Ein medizinischer Notfallhelfer, der auch aus dem Rettungsdienst heute kaum mehr wegzudenken ist. Für die Neuanschaffung zweier solcher Geräte für die Notfallhilfe Büchig/Neibsheim erhielt der DRK...

  • Bretten
  • 10.05.21
KFZ & ZweiradAnzeige
Beim Großteil der Unfälle bleibt es zum Glück bei Sachschäden. Foto: djd/Itzehoer Versicherungen
5 Bilder

Trotz coronabedingten Rückgangs sind die Unfallzahlen weiter auf hohem Niveau
So verhält man sich bei einem Crash richtig

(djd). Die Corona-Maßnahmen hatten im vergangenen Jahr deutliche Auswirkungen auf die Unfallzahlen in Deutschland. Schließlich war weniger los auf den Straßen. Von Januar bis November 2020 erfasste die Polizei 2,1 Millionen Verkehrsunfälle, 15,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Mehr als zwei Millionen Unfälle, die meisten davon zum Glück nur mit Sachschäden, ist dennoch eine sehr hohe Zahl. Kühlen Kopf bewahren und sich niemals unerlaubt entfernen Wie verhält man sich richtig, wenn man...

  • Bretten
  • 16.02.21
Blaulicht

Angriffe auf Rettungsdienste auf Rekordniveau
«Müssen über Polizeischutz nachdenken»

Stuttgart (dpa/lsw) In Karlsruhe wird ein Sanitäter von einem sturzbetrunkenen Mann geschlagen, den er eigentlich ins Krankenhaus bringen will. In Mannheim greift ein Zecher einen Mitarbeiter des Rettungsdienstes an. Und auf der Autobahn 6 bei Heilbronn sorgt ein Lkw-Fahrer für Schlagzeilen, weil er aus Ärger über die Rettungsgasse einen Feuerwehrwagen bespuckt. Fast täglich werden Sanitäter und Feuerwehrleute irgendwo im Südwesten angegriffen und oft auch verletzt. Im vergangenen Jahr so oft...

  • Region
  • 27.08.20
Politik & Wirtschaft
Andrea Schwarz Mdl (Grüne) ist eine Schicht im Rettungswagen mitgefahren.

Grünen-Abgeordnete fordert "Rechtsstellung des Rettungsdienstpersonals" zu verbessern
Andrea Schwarz fährt Schicht im Karlsruher Rettungsdienst

Region (kn) Die Grüne-Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz aus dem Wahlkreis Bretten hat als Sprecherin für Bevölkerungsschutz und Rettungsdienst ihrer Fraktion eine Schicht im Rettungswagen (RTW) in Karlsruhe mitgemacht. Hintergrund der Aktion: Auch in Baden-Württemberg müssen sich Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter immer noch auf den „rechtfertigenden Notstand“ berufen, wenn sie bei Notfallpatienten Infusionen legen, lebensnotwendige Medikamente verabreichen oder sehr starke Schmerzen...

  • Region
  • 13.08.20
Wellness & LifestyleAnzeige
In schwierigem Gelände sollten Wanderer gut auf ihre Füße achten - und sie mit gutem Schuhwerk schützen.
2 Bilder

In der Lauf- und Wandersaison sollten Aktive gut auf ihre Füße achten
Bloß nicht stolpern

(djd). Von Frühling bis Herbst ist Hochsaison für Läufer, Walker und Wanderer. Doch fast jeder, den der Bewegungsdrang ins Freie treibt, kennt das: Eine Wurzel auf dem Waldweg, ein wegrutschender Stein auf dem Bergpfad, und schon knickt das Sprunggelenk schmerzhaft um. Dabei werden Bänder und Gelenkkapsel oft so stark gedehnt, dass es zu einer Verstauchung, einer sogenannten Distorsion, kommt, bei der Schäden und Risse im Gewebe entstehen. Stechende Schmerzen schießen dann durch den Knöchel, er...

  • Bretten
  • 26.08.19
Blaulicht
Drei Mobilkräne des Bergungsunernehmens richten den umgestürzten Baukran wieder auf. (Foto: Elija Ferrigno)
5 Bilder

Bretten: Baukran kippt auf Wohnhaus | Bergung

Bretten: Baukran kippt auf ein Wohnhaus und wird geborgen Am Montag, den 11. Februar 2019 ist ein Baukran in Bretten in der Bahnhofsstraße auf ein Wohnhausdach gekippt und beschädigte dies nur leicht. Der Kran war neben einem Haus in einem Hinterhof gestanden, wo sich eine Baustelle befand. Der Baukran soll auf das Haus gekippt sein, da der Boden des Kranes aus ungeklärten Gründen weg rutschte.  Nachdem der Baustellenkran auf dem Wohnhaus aufgeschlagen berichteten einige Zügen, dass sie einen...

  • Bretten
  • 22.03.19
Blaulicht
Löschzug der Berufsfeuerwehr Karlsruhe mit einem Rettungswagen des DRK. (Foto: Elija Ferrrigno)

Brandmeldeanlage ausgelöst im Karlsruher Pflegeheim

Brandmeldeanlage löste in einem Pflegeheim in Karlsruhe aus Am Montag den 11. Februar 2019 wurde die Berufsfeuerwehr Karlsruhe zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Pflegeheim in der Stephanienstraße alarmiert.  Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich der Angriffstrupp der Feuerwehr in Bereitstellung , zeitgleich erkundete die Einsatzleitung das Gebäude und ging zu den Laufkarten der Brandmeldeanlage.  Letztendlich war die Ursache unklar. Verletzt wurde niemand.  Ausgerückte...

  • Bretten
  • 22.03.19
Politik & Wirtschaft
Keine Krankentransporte von Ersatzkassen-Patienten mehr ab Januar: Wenn Hasan Irmak nicht mehr fahren darf, befürchten die Regionalen Kliniken massive Wartezeitverlängerungen für Patienten. Foto: ch

Ein DRK-Fahrzeug reicht nicht: VDEK und Kliniken weisen sich gegenseitig die Verantwortung für Wartezeiten bei Krankentransporten zu

Wie die im Januar zu erwartende Versorgungslücke bei sogenannten qualifizierten Krankentransporten zu den Kliniken und Dialysezentren in Bretten und Bruchsal geschlossen werden kann, ist nach wie vor ungeklärt. Auch die ab Februar geplante Stationierung eines DRK-Fahrzeugs an der Rechbergklinik hält die Regionale Kliniken Holding (RKH) für nicht ausreichend, um überlange Wartezeiten für Patienten zu vermeiden. BRETTEN/BRUCHSAL (ch) Weiterhin ist unklar, wie die im Januar zu erwartende...

  • Bretten
  • 28.12.18
Blaulicht

Die Notfallhilfen aus Büchig und Neibsheim kooperieren

Seit dem 01. Mai 2018 kooperieren die Notfallhilfen des DRK Büchig e.V. und des DRK Neibsheim. Ziel dieser Zusammenlegung ist eine schnellstmögliche Versorgung in Not geratener Personen in beiden Ortsteilen zu ermöglichen. Da die Teams der Notfallhilfe Büchig und Neibsheim nur aus Ehrenamtlichen besteht, ergibt sich durch die gestiegene Zahl an Helfern die Chance, mehr Einsätze abzudecken und damit mehr Menschen in Büchig, Neibsheim und Umgebung Hilfe zukommen zu lassen. Denn in einer...

  • Bretten
  • 30.08.18
Blaulicht

Innenminister dankt Rettungskräften für Unwetter-Einsatz

Für ihren Einsatz während der schweren Unwetter der vergangenen Tage hat Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Donnerstag, 14. Juni, den Rettungskräften gedankt. Stuttgart (dpa/lsw) Für ihren Einsatz während der schweren Unwetter der vergangenen Tage hat Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Donnerstag den Rettungskräften gedankt. "Die Einsatzkräfte leisteten hervorragende Arbeit", sagte Strobl in Stuttgart. Täglich seien vor allem die Feuerwehren, das Technische Hilfswerk und die Deutsche...

  • Bretten
  • 14.06.18
Blaulicht

Bretten: Rollerfahrer stoppt betrunkene unfallflüchtige Autofahrerin

Ein beherzter Motorrollerfahrer hat am Mittwoch eine betrunkene Autofahrerin gestoppt. Die Frau war nach Unfällen einfach weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Bretten (pm) Die 43-jährige Autofahrerin war am Mittwoch gegen 17 Uhr in Bretten in der Georg-Wörner-Straße von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Gartenzaun sowie ein geparktes Auto gefahren. Ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro zu kümmern, fuhr sie weiter bis zur Wilhelmstraße. Dort kam...

  • Bretten
  • 01.09.17
Soziales & Bildung

Landkreis Karlsruhe: Fast jeder dritte Rettungseinsatz ist eine Fehlfahrt

Immer mehr Menschen machen auch ohne Notfall Gebrauch vom Rettungsdienst und wählen die 112. 20.245 Fehlfahrten verzeichnete das Deutsche Rote Kreuz im Raum Karlsruhe daher im Jahr 2016. Das ist fast jede dritte Rettungsfahrt. Politik, Verbände und Krankenkassen sind derzeit auf der Suche nach einer Lösung. Dabei wird auch laut über eine Kostenbeteiligung der Patientinnen und Patienten nachgedacht. Lesen Sie auch den Kommentar zum Thema. Landkreis Karlsruhe (wh) 1. Mai-Feiertag: Im prallen...

  • Bretten
  • 27.04.17
Soziales & Bildung

Kommentar: Eine Nummer für alles

Kommentar unserer Redakteurin Wiebke Hagemann zum Artikel "Landkreis Karlsruhe: Fast jeder dritte Rettungseinsatz ist eine Fehlfahrt". Dass schon laut über eine Kostenbeteiligung an Rettungsdiensten und ärztlichen Bereitschaftsdiensten nachgedacht wird, ist eine gefährliche Entwicklung. Wie wir damals schon bei der Praxisgebühr gesehen haben, halten solche Kosten vor allem die Ärmsten davon ab, sich notwendige medizinische Versorgung zu suchen. Auch wenn die Gebühren erst dann fällig würden,...

  • Bretten
  • 26.04.17
Blaulicht
Kein Fehlalarm, aber auch keine bedrohliche Situation: Am frühen Donnerstagnachmittag wurde das Kraichgau-Center aufgrund eines Feueralarms evakuiert.
9 Bilder

Feueralarm: Kraichgau-Center vorübergehend evakuiert

Feueralarm im Brettener Kraichgau-Center: sämtliche MitarbeiterInnen, KundInnen und PatientInnen mussten am heutigen Donnerstag, 19. Januar, gegen 13.45 Uhr das Einkaufszentrum im Brettener Süden verlassen. Grund war ein defekter Trafo. Bretten (wh) Die Evakuierung des Kraichgau-Centers in Bretten am frühen Donnerstagnachmittag, 19. Januar, verlief aus Sicht der Feuerwehr Bretten vorbildlich. Zügig verließen MitarbeiterInnen, KundInnen und PatientInnen das Einkaufszentrum, als gegen 13.45 Uhr...

  • Bretten
  • 19.01.17
Notdienste

Notdienste vom 24. bis 30. November

Bitte beanspruchen Sie die Notdienste nur in wirklich dringenden Fällen. Ärztlicher Notdienst: Der diensthabende Notarzt ist unter der Telefonnummer 116117 zu erreichen (Rechbergklinik, Virchowstr. 15, Bretten) Bereitschaft ist werktags Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 19.00 Uhr bis 23.00 Uhr, Mittwoch 13.00 bis 23.00 Uhr. An Wochenenden und an Feiertagen 8.00 Uhr bis 23.00 Uhr. Die Praxis ist für Rollstuhlfahrer geeignet Zahnärzte: Der Zahnarzt ist samstags, sonntags und feiertags in der...

  • Bretten
  • 24.11.16
Blaulicht

Karlsruhe: Sechs Monate altes Mädchen stirbt an Folgen eines Schütteltraumas

Ein sechs Monate altes Mädchen ist am Mittwoch, 16. November, offenbar an den Folgen eines Schütteltraumas in einem Karlsruher Krankenhaus verstorben. Gegen den mutmaßlichen 21 Jahre alten Täter wurde der Haftbefehl unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Karlsruhe (ots) Ein sechs Monate altes Mädchen ist am Mittwoch, 16. November, in einer Karlsruher Klinik offenbar an den Folgen eines Schütteltraumas verstorben. Die Rettungsdienste waren am Sonntag vom 21 Jahre alten Lebensgefährten der Mutter...

  • Region
  • 18.11.16
Blaulicht

Radfahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen aufgefunden

Karlsruhe (ots) Am Dienstag, gegen 14:53 Uhr wurde auf einem Radweg in Karlsruhe-Durlach von Passanten ein schwer verletzter Radfahrer aufgefunden. Der Radweg verläuft vom Bahnhof Durlach kommend, an der Pfinz entlang, in Richtung der Pforzheimer Straße. Der Mann war nicht ansprechbar und wurde vom Rettungsdienst, mit lebensgefährlichen Verletzungen, in ein Karlsruher Krankenhaus eingeliefert. Er konnte bislang nicht zum Unfallhergang befragt werden. Die Verkehrspolizei Karlsruhe hat die...

  • Region
  • 18.10.16
Blaulicht

Tödlicher Unfall auf der B35

Nach einem Unfall auf der B35 kam für einen 39-Jährigen jede Hilfe zu spät. Er starb noch am Unfallort. Gondelsheim. (ots) Bei einem tragischen Unfall auf der B35 starb ein 39-jähriger Mann, nachdem er aus noch unbekannten Gründen am Montag gegen 1.25 Uhr auf grader Strecke in den Gegenverkehr geriet. Der Fahrer eines Ford Ka war auf der B35 von Bretten kommend in Richtung Bruchsal unterwegs. In Höhe Gondelsheim prallte er mit einem entgegenkommenden VW Tiguan sowiw im Anschluss auch mit einem...

  • Bretten
  • 10.10.16
Blaulicht

Autofahrer nach missglücktem Überholvorgang schwer verletzt

Weil er einem Porsche auswich, der sich beim Überholvorgang verschätzt hatte, musste ein 39-jähriger Mann schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Königsbach-Stein. (ots) Am Samstag gegen 00:35 Uhr fuhr ein 39-jähriger Mann mit einem gemieteten Golf-GTI die Kreisstraße zwischen Wössingen und Königsbach-Stein. Kurz vor dem Ortseingang Stein kam dem Mann ein weißer Porsche Boxster auf seiner Fahrspur entgegen. Dieser überholte gerade einen unbekannten Pkw. Der Golffahrer musste, um...

  • Region
  • 18.07.16
Blaulicht

Autofahrer schwer verletzt

Königsbach-Stein. (ots) Am Samstag gegen 0.35 Uhr befuhr ein 39-jähriger Mann mit einem gemieteten Golf-GTI die Kreisstraße zwischen Wössingen und Königsbach-Stein. Kurz vor dem Ortseingang Stein kam dem Mann ein weißer Porsche Boxster auf seiner Fahrspur entgegen. Dieser überholte gerade einen unbekannten Pkw. Der Golffahrer musste, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, nach rechts in den Grünstreifen ausweichen. Zu einer Berührung mit dem Porsche kam es nicht. Der Golf prallte im...

  • Region
  • 17.07.16
Blaulicht

Pkw-Fahrer nach Kollision mit Straßenbahn lebensgefährlich verletzt

Ein 77-Jähriger übersah nach ersten Erkenntnissen eine rote Ampel und stieß daraufhin mit einer Straßenbahn zusammen. Der Fahrer des Pkw wurde dabei lebensbedrohlich verletzt. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unversehrt. Karlsruhe. (ots) Schwerste Verletzungen zog sich ein Autofahrer am Donnerstagabend zu, als sein Pkw im Stadtteil Rüppurr mit einer Straßenbahn zusammenstieß. Der 77-jährige Mann aus Karlsruhe war um 18.10 Uhr mit seinem Ford Fiesta auf der Battstraße unterwegs und wollte...

  • Region
  • 15.07.16
KFZ & ZweiradAnzeige
Verletzte sind nach einem Unfall auf Ersthelfer angewiesen, so sind die ersten Minuten oftmals von entscheidender Bedeutung. Foto: ADAC

Ratgeber: Richtig erste Hilfe am Unfallort leisten

ADAC gibt hilfreiche Tipps und Empfehlungen. Nach einem Unfall sind für Verletzte vor allem die ersten Minuten entscheidend. Sie sind bis zum Eintreffen der Rettungsdienste auf Ersthelfer angewiesen, die jedoch im Notfall oft verunsichert sind. Als erstes sollte bei jeder Hilfeleistung auf die eigene Sicherheit geachtet werden. Daran erinnert der ADAC. Wer einen Verkehrsunfall erkennt, sollte die Warnblinkanlage einschalten, nicht abrupt abbremsen, Warnweste anlegen, Warndreieck mindestens 100...

  • Bretten
  • 04.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.