Zecken Baden-Württemberg

Beiträge zum Thema Zecken Baden-Württemberg

Freizeit & Kultur
Zecken lauern auf einer Höhe bis ein Meter im Gras oder im schattigen Gebüsch auf ihre Beute.

Wie man sich schützen kann
Tipps für die Zecken-Saison

Mit steigenden Temperaturen wächst die Zecken-Gefahr. Beißt sich der Parasit fest, kann er Krankheitserreger übertragen. Lange Kleidung und Gummistiefel schützen. Rehe und Hirsche helfen, das Borreliose-Risiko zu senken. Region (DJV) Wird es wärmer, werden Zecken wieder aktiv. Es ist allerdings ein Mythos, dass sie von Bäumen springen. Die faulen Spinnentiere lauern auf einer Höhe bis ein Meter im Gras oder im schattigen Gebüsch auf ihre Beute. Sie lassen sich abstreifen und krabbeln dann in...

  • Region
  • 28.03.21
Freizeit & Kultur

Zecken unterwegs
Wohlfühl-Wetter für den Gemeinen Holzbock

Karlsruhe/Stuttgart (dpa/lsw)  Das wechselhafte Wetter der vergangenen Wochen hat die Zecken gedeihen lassen. «In einigen Gebieten beobachten wir eine sehr hohe Zecken-Aktivät», sagt die Stuttgarter Forscherin Ute Mackenstedt. Dem Gemeinen Holzbock - der in Deutschland häufigsten Zeckenart - komme feucht-warmes Wetter sehr entgegen, schütze es die Zecken doch vor Austrocknung. Vorkommen regional unterschiedlich Von Ende Juli an rechnet die Professorin der Uni Hohenheim aber mit einer...

  • Region
  • 12.07.20
Freizeit & Kultur
Unerwünschtes Urlaubssouvenir: Die Braune Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus).

Aus Mittelmeerraum eingeschleppt
Forscher aus Stuttgart untersuchen Braune Hundezecke

Stuttgart (dpa/lsw) Sie sind die ungeliebten Feriengrüße, die oft im Fell des Hundes aus dem Mittelmeerurlaub eingeschleppt werden: Den Geheimnissen der Braunen Hundezecke wollen Stuttgarter Forscher in einem Projekt auf den Grund gehen. Ziel sei es zu erfahren, auf welchen Wegen das Spinnentier nach Deutschland gelangt und wie es sich verbreitet. «Wir wollen außerdem mehr wissen darüber, welche Krankheitserreger es möglicherweise gibt und was man tun kann gegen die Braune Hundezecke», sagte...

  • Region
  • 05.07.19
Freizeit & Kultur

Weniger Erkrankungen
Deutlich weniger FSME-Fälle: aber kein Grund zur Entwarnung

Stuttgart (dpa/lsw) An der von Zecken übertragenen Infektionskrankheit FSME sind in Baden-Württemberg im ersten Halbjahr dieses Jahres deutlich weniger Menschen erkrankt als im Vorjahreszeitraum. 65 Erkrankungen wurden dem Landesgesundheitsamt gemeldet, wie das Regierungspräsidium Stuttgart am Donnerstag mitteilte. Im Vorjahreszeitraum waren es 109 Fälle. Im Südwesten seien alle Stadt- und Landkreise außer dem Stadtkreis Heilbronn Risikogebiete für die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)....

  • Region
  • 04.07.19
Wellness & Lifestyle

Vielzahl an Zecken sorgt für höheres FSME-Risiko

Mit einer hohen Zahl an Zecken steigt im Südwesten auch das Risiko, an Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) zu erkranken. Stuttgart (dpa/lsw) Mit einer hohen Zahl an Zecken steigt im Südwesten auch das Risiko, an Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) zu erkranken. "Sommerliche Temperaturen und Niederschläge in den letzten Wochen haben zu idealen Bedingungen für Zecken geführt", teilte das baden-württembergische Landesgesundheitsamt mit. Die Tiere seien dadurch aktiver und hätten sich stärker...

  • Bretten
  • 04.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.