Melanchthoncafé Bretten

Beiträge zum Thema Melanchthoncafé Bretten

MarktplatzAnzeige
17 Bilder

Zusammenspiel zwischen klassischer Konditoreikunst und moderner Herstellungsweise
Das Melanchthoncafe ist für Tradition und Qualität überregional bekannt

Bretten (hk) Das Melanchthoncafe, auf der Südseite des Marktplatzes in Bretten gelegen, ist seit 1936 im Familienbesitz, seit Januar 2006 nunmehr in dritter Generation. Konditormeister Milko Gauß hat zusammen mit seiner Frau Susanne das Café im Jahr 2014 renoviert und modernisiert, jedoch ohne den klassischen Stil zu verändern. Das Melanchthoncafe verfügt über 110 Sitzplätze, davon 45 in einem abgetrennten Nebenzimmer, das sich für ungestörte Treffen ebenso anbietet wie für Festlichkeiten...

  • Bretten
  • 12.06.19
MarktplatzAnzeige
9 Bilder

Den Geschmack des Kaffees zelebrieren

Warum es sich lohnt, sich für das Kaffeetrinken Zeit zu nehmen. Die Wertschätzung des Kaffees scheint sich oft in der Routine des Alltags aufzulösen. Häufig fehlt einem die Zeit, die herbe Kaffeebohne ausgedehnt zu genießen, sich ihren Geschmack ausgiebig auf der Zunge zergehen zu lassen und sie letztendlich auch ein Stück zu zelebrieren. Der kurzweilige Kaffee-Genuss verflüchtigt sich schon nach einem Schluck und man schenkt seine wertvolle Aufmerksamkeit wieder anderen Dingen. Doch manchmal...

  • Bretten
  • 07.06.17
MarktplatzAnzeige
12 Bilder

Vom Mokka bis zum Espresso

So schmeckt der Kaffee rund um den Globus. Finnland ist einsame Spitze – zumindest was den Kaffeekonsum angeht. Dieser ist so hoch, wie in keinem anderen Land. Sowohl im Privat- als auch im Berufsleben ist Kaffee ein unverzichtbares Gut. In Finnland heißt es, das Heißgetränk bringe die eher zurückhaltenden Finnen zusammen. Der Verbrauch pro Person beläuft sich dort im Schnitt auf zwölf Kilogramm Kaffeebohnen im Jahr. Mit Sicherheit wird das auch durch die sogenannte „kahvipaussi“ begünstigt:...

  • Bretten
  • 06.06.17
MarktplatzAnzeige
7 Bilder

Nussig, holzig und ein Hauch von Karamell

Frisch geröstet und gebrüht schmeckt der Kaffee am besten. Wenn ein Blick aus dem Fenster des Lieblingscafés, das noch vom Morgentau beschlagen ist, einen nebligen und trüben Tag in Aussicht stellt, dann schlägt die Stunde des Kaffees. Denn erst wenn sich der magische Duft des „schwarzen Goldes“ im gemütlichen Kaffeehaus ausbreitet, kann man dem Alltagsstress ganz einfach entfliehen. Eine warme und saftige Zimtschnecke dazu und der Tag ist gerettet! Kaffee belebt die Sinne Frisch gemahlen und...

  • Bretten
  • 07.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.