Alles zum Thema Nothilfe

Beiträge zum Thema Nothilfe

Freizeit & Kultur
Einsatz für Tiere: Manfred Mößner mit seinen beiden Schäferhunden Nero (rechts) und Magnum auf dem Hundeplatz in Rinklingen. Foto: ch

Tierschutzverein Bretten leidet unter Vakanz an Vereinsspitze

Seit neun Monaten ist der Brettener Tierschutzverein auf der Suche nach einer neuen Vereinsspitze. Bislang vergeblich. Die wenigen Aktiven sind beruflich stark eingespannt und scheuen die Zusatzbelastung. BRETTEN (ch) Seit neun Monaten ist der Brettener Tierschutzverein auf der Suche nach einer neuen Vereinsspitze. Bislang vergeblich. Die wenigen Aktiven sind beruflich stark eingespannt und scheuen die Zusatzbelastung. „Wir kommen eher schlecht als recht über die Runden“, sagt der zweite...

  • Bretten
  • 28.03.18
Politik & Wirtschaft
In Königsbach-Stein laufen noch immer die Aufräumarbeiten nach dem heftigen Unwetter mit Sturzflut.

Nach Sturzflut in Königsbach-Stein: Offener Brief an Minister

Nach der teilweisen Überflutung von Königsbach-Stein haben sich der Landrat des Enzkreises, Karl Röckinger, und Bürgermeister Heiko Genthner mit einem offenen Brief an den baden-württembergischen Innenminister Thomas Strobl gewandt. Sie fordern, die Gemeinde in die Hochwasser-Soforthilfe des Landes aufzunehmen. Königsbach-Stein/Stuttgart (swiz) Die heftigen Starkregen und Unwetter haben am Dienstagabend, 7. Juni, auch in Königsbach-Stein für schwere Schäden, vollgelaufene Keller und...

  • Bretten
  • 09.06.16
Recht & Finanzen

Pfefferspray: Erlaubt oder nicht?

Pfefferspray zur Notwehr und Nothilfe erlaubt Die Vorfälle in der Silvesternacht in mehreren deutschen Städten haben viele schockiert – und verängstigt. Nicht nur Frauen haben das Bedürfnis, sich besser zu schützen. Pfefferspray findet daher derzeit reißenden Absatz. Pfefferspray „nur zur Tierabwehr“ darf mitgeführt werden Pfeffersprays sind in Deutschland in speziellen Waffengeschäften und Online-Shops erhältlich. Das Spray muss ein Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen...

  • Bretten
  • 18.05.16
Soziales & Bildung
Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Obergrombach, Rudi Speck (ganz links), hat zu Ehrenmitgliedern ernannt (von links): Edith Bender, Martha Wolf, Thea Lamberth, Rita Butterer und Junge Kollewe.

„Wir brauchen ein neues Nothilfe-Fahrzeug“

Auf der Jahreshauptversammlung des DRK Ortsvereins Obergrombach wurde unter anderem über notwendige Ausrüstung und die Einsätze des vergangenen Jahres gesprochen. Obergrombach (kk) „Wir brauchen ein neues Notfallhilfe-Fahrzeug.“ Eine klare Aussage, die auch das wichtigste Anliegen von Rudi Speck, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Obergrombach, deutlich macht. Der geschätzte Anschaffungspreis mitsamt der notwendigen Ausrüstung liege bei 25.000 Euro, erklärte Speck auf der...

  • Bretten
  • 09.05.16