Sturmtief Sabine

Beiträge zum Thema Sturmtief Sabine

Freizeit & Kultur
Mehr als ein Monat ist vergangen, seitdem Sturmtief „Sabine“ die Region fest im Griff hatte.

„Mit Sabine hat es nichts zu tun“
Überdurchschnittlich viele Tage mit starkem Wind im Februar und März

Region (hk) Mehr als ein Monat ist vergangen, seitdem Sturmtief „Sabine“ (wir berichteten) die Region fest im Griff hatte. In manchen Orten waren die Folgen des Sturmtiefs auch abseits der Aufräumarbeiten zu spüren: In Karlsruhe zum Beispiel hatte die Karlsruher Polizei vor Betrügern gewarnt, die sich als Handwerker ausgaben. „Vorsicht vor falschen Dachdeckern und Handwerkern!“, hieß es damals in einer Mitteilung der Beamten. In Kieselbronn dagegen war das Festnetz der Gemeindeverwaltung über...

  • Bretten
  • 25.03.20
Politik & Wirtschaft
 Die flächendeckende Warnung vor dem Orkantief "Sabine" ist aus Sicht des Karlsruher Meteorologen Peter Knippertz richtig gewesen.

Meteorologe Peter Knippertz findet Vorgehen richtig
Flächendeckende Warnung vor Orkan "Sabine" sinnvoll

Karlsruhe (dpa) Die flächendeckende Warnung vor dem Orkantief "Sabine" ist aus Sicht des Karlsruher Meteorologen Peter Knippertz richtig gewesen. "Nach meiner Einschätzung konnten dadurch Schäden und sogar Todesfälle verhindert werden", teilte der Professor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) am Freitag mit. Dass in Teilen der Bevölkerung der Sturm als nicht so stark wahrgenommen worden sei, habe daran gelegen, dass die stärksten Böen im Zusammenhang mit Schauern und Gewittern...

  • Region
  • 14.02.20
Politik & Wirtschaft
 „Etwa zehn Prozent unserer geplanten Jahresernte liegen schon am Boden“ – so fasst der Leiter des Forstamts Enzkreis, Frieder Kurtz, seine erste grobe Schätzung der Auswirkungen des Sturms „Sabine“ zusammen.

Forstamt Enzkreis zieht vorläufige Bilanz von Sturm "Sabine"
„Hätte schlimmer kommen können“

Enzkreis (kn) „Etwa zehn Prozent unserer geplanten Jahresernte liegen schon am Boden“ – so fasst der Leiter des Forstamts Enzkreis, Frieder Kurtz, seine erste grobe Schätzung der Auswirkungen des Sturms „Sabine“ zusammen. Aber er betont: „Es hätte schlimmer kommen können.“ Bis man genaue Daten und Zahlen habe, werde allerdings noch einige Zeit ins Land gehen. So lange warnt Kurtz Waldbesucher ausdrücklich vor Gefahren, vor allem durch hängende Bäume. „Das größte Risiko sind diese sogenannten...

  • Region
  • 11.02.20
Politik & Wirtschaft
Das Wetter im Südwesten bleibt stürmisch.

Wetter in der Region
Weiterhin stürmisches Wetter in Baden-Württemberg

Stuttgart (dpa/lsw) Das Wetter im Südwesten bleibt stürmisch. Vor allem im Schwarzwald ist am Dienstagmorgen weiterhin mit orkanartigen Böen mit Geschwindigkeiten um 105 Kilometer pro Stunde zu rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. "Es muss immer noch mit Böen der Windstärke zehn gerechnet werden", sagte ein DWD-Sprecher am Dienstagmorgen. Vor allem schon zuvor vom Sturm gelöste Gegenstände und Bäume könnten dann immer noch umstürzen. Im Laufe des Tages soll der Wind jedoch...

  • Region
  • 11.02.20
Freizeit & Kultur
Die Stadt Karlsruhe teilt mit, dass aufgrund des Sturmtiefs "Sabine" einige Einrichtungen am Montag geschlossen haben oder ihre Öffnungszeiten einschränken .

Stadt Karlsruhe informiert über Sturmtief "Sabine"
Sturm: Stadtgarten und Friedhöfe in Karlsruhe geschlossen / Schlossgarten Durlach ebenfalls

Die Stadt Karlsruhe teilt mit, dass aufgrund des vom deutschen Wetterdienst vorhergesagten Sturmtiefs "Sabine" , das vor allem in der Nacht auf Montag, 10. Februar, und am Montag bis gegen 14 Uhr seine heftigsten Wellen haben soll, einige Einrichtungen am Montag geschlossen haben oder ihre Öffnungszeiten einschränken. Bürgerinnen und Bürger sollten Folgendes beachten: Eltern können selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder in die Schule gehen lassen. Der Schulbetrieb läuft und die...

  • Region
  • 10.02.20
Blaulicht
Orkantief «Sabine» wirbelt zum Wochenbeginn den Start zahlreicher Pendler in Baden-Württemberg gewaltig durcheinander: Vor allem Bahnfahrer müssen sich am Montagmorgen auf starke Einschränkungen einstellen.

Abellio und Go-Ahead fahren frühestens ab 8 Uhr
«Sabine» legt Pendlerverkehr am Morgen weitgehend lahm

Stuttgart (dpa/lsw) - Orkantief «Sabine» wirbelt zum Wochenbeginn den Start zahlreicher Pendler in Baden-Württemberg gewaltig durcheinander: Vor allem Bahnfahrer müssen sich am Montagmorgen auf starke Einschränkungen einstellen. Die privaten Betreiber Go-Ahead und Abellio fahren ihre ersten Züge frühestens ab 8.00 Uhr an und entscheiden dann je nach Wetterlage, wie beide Unternehmen in der Nacht zum Montag ankündigten. «Abellio empfiehlt seinen Fahrgästen (sofern möglich) am morgigen Montag auf...

  • Bretten
  • 10.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.