Arzneimittel

Beiträge zum Thema Arzneimittel

Senioren
Bei rezeptfreien Arzneien ist fachliche und kompetente Beratung unablässig. Foto: Kzenon - stock.adobe

Bei rezeptfreien Arzneien ist Beratung wichtig
Wenn Husten, Verstopfung und Co. plagen, ist vor allem der Apotheker gefragt

(djd). Bei Alltagsbeschwerden wie Kopfschmerzen, Erkältung oder Magen-Darm-Problemen greifen Menschen hierzulande – häufig in Eigenregie – zu rezeptfreien sogenannten OTC-Präparaten (Over The Counter). Diese Selbstmedikation ist ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems in Deutschland. 65 Prozent der Menschen sind dabei mit dem Angebot der in Apotheken frei erhältlichen Arzneimittel sehr zufrieden oder zufrieden – Frauen (70 Prozent) noch etwas mehr als Männer (61 Prozent). Das zeigt der...

  • Bretten
  • 09.02.21
Wellness & LifestyleAnzeige
txn. Der Inhalt der Hausapotheke sollte regelmäßig kontrolliert werden. Oft sind Medikamente abgelaufen oder der Bedarf innerhalb der Familie hat sich verändert.

Hausapotheke jährlich prüfen

txn. Die meisten Unfälle passieren in den eigenen vier Wänden. Eine gut sortierte Hausapotheke dient bei leichten Schmerzen, Verletzungen oder Unwohlsein als schneller Helfer. Deswegen ist es wichtig, Medikamente und Verbandsmittel regelmäßig zu überprüfen. Worauf ist dabei zu achten? Dr. Thomas Wöhler, Gesellschaftsarzt der Barmenia Versicherungen, rät: „Die Hausapotheke sollte mindestens jährlich überprüft werden – unter anderem auch darauf, ob der Bedarf aller Familienmitglieder...

  • Bretten
  • 29.07.20
Politik & Wirtschaft

Die Apotheken vor Ort stellen sich vor
Versorgung rund um die Uhr

Region (bea) Wer vom Arzt kommt und sich mit den soeben verschriebenen Medikamenten versorgen möchte, ist froh, dass es seine Stamm-Apotheke vor Ort gibt. Denn im Akutfall hat die örtliche Apotheke Medikamente vorrätig, kann diese in kürzester Zeit nachbestellen, oder bei Lieferengpässen – und in Rücksprache mit dem Arzt – für eine alternative Medikation sorgen. Persönliche und individuelle BeratungDie persönliche Beratung kommt in der lokalen Apotheke auch nicht zu kurz. Durch die...

  • Bretten
  • 12.02.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Foto: Heel GmbH/akz-o
3 Bilder

Biologische Tierarzneimittel
Warum Tiere andere Medikamente benötigen als wir

(akz-o) Arzneimittel, die wir selbst verwenden, können Tieren doch eigentlich nicht schaden. Oder? Leider doch. Auch dann, wenn die Krankheitsbilder ähnlich erscheinen, ist von einer Selbstmedikation – erst recht mit humanmedizinischen Arzneimitteln – dringend abzuraten. Nur ein Tierarzt kann feststellen, welche Erkrankung genau vorliegt und welches Medikament sich in welcher Dosierung für die Behandlung eignet. Medikamente für Tiere müssen laut europäischem Arzneimittelgesetz auch als solche...

  • Bretten
  • 26.11.19
Wellness & LifestyleAnzeige
Arzneimittel müssen sicher gelagert werden, damit sie nicht an Wirkung verlieren. Foto: Meditimer/akz-o

Medikamente gehören nicht in die Pillendose

(akz-o) Für viele ist es eine gängige Praxis, die schädliche Folgen haben kann: Medikamente aus ihrer schützenden Verpackung zu nehmen und wochenweise in Pillendosen vorzusortieren schadet der Wirkung in vielen Fällen. Denn Licht, Luftfeuchtigkeit oder Oxidation durch Luftsauerstoff können schon in kurzer Zeit Wirkstoffe zerstören oder sogar schädliche Abbauprodukte zur Folge haben. Dosierungshilfen, die Medikamente in ihrer Umverpackung lassen, können Abhilfe schaffen. Schützende Verpackung...

  • Bretten
  • 08.02.19
Wellness & LifestyleAnzeige
Bei Erkältungen muss es keineswegs immer die chemische Keule sein. Eine hömoopathische Erkältungsmedizin ist aufgrund ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit jetzt besonders gefragt.
2 Bilder

Vom Kleinkind bis zum Senior - Erkältungsmedizin für die ganze Familie

Ein Jahr ohne Erkältung? Wer schafft das schon. Erwachsene erkranken zwei bis vier Mal pro Jahr, Kinder zwischen vier und acht Mal. Nicht selten liegen ganze Familien flach, weil die Erkältungsviren eine wahre Erkältungskette auslösen. Jeder Mensch wird also zwischen 200 bis 300 Mal in seinem Leben vor die Frage gestellt: „Was hilft?“. Es muss keineswegs immer die – oft für Kinder ungeeignete – harte, chemische Keule sein. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Ein über Jahrzehnte...

  • Bretten
  • 08.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.