Brunnen

Beiträge zum Thema Brunnen

Freizeit & Kultur
Beim Schmücken des "Büchiger Osterbrunnens" haben mitgewirkt: Monika Vollers, Michael Panitz, Hildegund Karcher, Elisabeth Raupp (von links).
2 Bilder

Der Osterbrunnen in Büchig ist wieder geschmückt
"Ein freundliches Staunen und Lächeln"

Bretten-Büchig (kn) „Ein wenig Normalität zurück“, das wollten die Initiatoren des Büchiger Osterbrunnens Hildegund Karcher, Elisabeth Raupp, Monika Vollers und Michael Panitz inmitten der Pandmiezeit erreichen. Unter Beachtung der aktuell gültigen Coronaregeln wurde die weit über Büchig hinaus bekannte Osterkrone auf dem Brunnen in der Ortsmitte montiert. Ein freundliches Staunen und Lächeln wegen Osterbrunnen Zuvor wurden Sträuße und Ranken geflochen, Eierketten aufgefädelt, Osterkörbe...

  • Bretten
  • 26.03.21
Freizeit & Kultur
Heimatbrunnen in Wöschbach
3 Bilder

Die Anziehungskraft des Wassers (2)
Brunnen in Wöschbachs Zentrum

Pfinztal-Wöschbach (wb) Im Pfinztaler Teilort Wöschbach kann man entlang der Wesostaße drei schöne Brunnen besuchen. Wöschbach ist ein Sackgassendorf, daher ist der Verkehr auch hier im Zentrum durchaus überschaubar. Zum Beginn der kleinen Runde kann der Besucher den Bus 151 von Berghausen her nehmen und an der Haltestelle Saalbrett aussteigen. Natürlich gibt es auch vielfältige Möglichkeiten den Ort aus den benachbarten Gemeinden zu erwandern oder zu „erradeln“. Im Wöschbacher Unterdorf steht...

  • Region
  • 26.04.20
Freizeit & Kultur
Römerbrunnen
6 Bilder

Die Anziehungskraft des Wassers (1)
Brunnentour durch Walzbachtal

Walzbachtal (wb) Obwohl der namensgebende Walzbach in beiden Ortsteilen schon vor Jahren unter die Erde gelegt wurde gibt es in Wössingen und Jöhlingen viele Wasserstellen in Form von Brunnen. Der Altersunterschied dieser Brunnen ist enorm. So stammt der älteste aus der Zeit der römischen Besiedlung in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten, während die jüngsten gerade einmal ein paar Jahre alt sind. Der Römerbrunnen Beginnt man die Runde im Osten, so ist der erste Anlauf- oder Anfahrpunkt...

  • Region
  • 19.04.20
Freizeit & Kultur
Damals  und ...
5 Bilder

Wössinger Plätze (3)
Kelterplatz, der Wandlungsfähige

Walzbachtal-Wössingen (wb) Gäbe es so etwas wie die geografische Mitte des Wössinger „Unterdorfes“, so läge der Kelterplatz zumindest in deren Nähe. Er bildet in etwa ein Dreieck, das von der Bruchstraße und der Einmündung der Kelterstraße tangiert wird. Derzeit besteht der Platz aus viel Grün, einem alten Pumpbrunnen einem Gedenkstein, einer neuen Sitzgruppe mit drei Bänken und einem großen Tisch. Wie schon an anderer Stelle berichtet, kümmert sich der Schuljahrgang 1949/1950 des Ortes seit...

  • Region
  • 04.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.