Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Freizeit & Kultur

Nitrat und PFC belasten laut LUBW noch immer das Grundwasser
"Grundwasser hat ein langes Gedächtnis, und jede Umweltsünde wirkt langfristig"

Karlsruhe (dpa/lsw) Das Grundwasser im Land wird immer besser - trotzdem sind nach wie vor zu viele Schadstoffe darin. Darauf wies am Freitag die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) anlässlich des Weltwassertages am kommenden Montag hin. In Baden-Württemberg wird knapp drei Viertel des Trinkwassers aus Grund- und Quellwasser gewonnen. «Grundwasser hat ein langes Gedächtnis, und jede Umweltsünde wirkt langfristig», warnte LUBW-Präsidentin Eva Bell. Bedroht wird das kostbare Gut von...

  • Bretten
  • 19.03.21
Soziales & BildungAnzeige
Ausbildung zur/zum Fachangestellten Bäderbetriebe: Hilfeleistungen in Notfällen und praktische Aufgaben wie zum Beispiel Wasserrettungsmaßnahmen, sind wichtige Bestandteile der Ausbildung.

Azubis als Fachangestellte für Bäderbetriebe gesucht
Ausbildung bei den Stadtwerken Bretten

Bretten (kn) Lust auf eine spannende Ausbildung? Als Energieversorger in der Region Kraichgau ermöglichen die Stadtwerke Bretten jungen Menschen eine zukunftsorientierte Ausbildung und damit den sicheren Start ins Berufsleben. In welchen Bereichen suchen die Stadtwerke Bretten dringend Nachwuchskräfte? Gesucht werden vor allem für die Badewelt Bretten Auszubildende als Fachangestellte für Bäderbetriebe. Was macht die Ausbildung bei den Stadtwerken Bretten und der Badewelt Bretten so besonders?...

  • Bretten
  • 25.11.20
Freizeit & Kultur
Heimatbrunnen in Wöschbach
3 Bilder

Die Anziehungskraft des Wassers (2)
Brunnen in Wöschbachs Zentrum

Pfinztal-Wöschbach (wb) Im Pfinztaler Teilort Wöschbach kann man entlang der Wesostaße drei schöne Brunnen besuchen. Wöschbach ist ein Sackgassendorf, daher ist der Verkehr auch hier im Zentrum durchaus überschaubar. Zum Beginn der kleinen Runde kann der Besucher den Bus 151 von Berghausen her nehmen und an der Haltestelle Saalbrett aussteigen. Natürlich gibt es auch vielfältige Möglichkeiten den Ort aus den benachbarten Gemeinden zu erwandern oder zu „erradeln“. Im Wöschbacher Unterdorf steht...

  • Region
  • 26.04.20
Freizeit & Kultur
Römerbrunnen
6 Bilder

Die Anziehungskraft des Wassers (1)
Brunnentour durch Walzbachtal

Walzbachtal (wb) Obwohl der namensgebende Walzbach in beiden Ortsteilen schon vor Jahren unter die Erde gelegt wurde gibt es in Wössingen und Jöhlingen viele Wasserstellen in Form von Brunnen. Der Altersunterschied dieser Brunnen ist enorm. So stammt der älteste aus der Zeit der römischen Besiedlung in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten, während die jüngsten gerade einmal ein paar Jahre alt sind. Der Römerbrunnen Beginnt man die Runde im Osten, so ist der erste Anlauf- oder Anfahrpunkt...

  • Region
  • 19.04.20
Freizeit & Kultur
Kurz nach der Lausquelle,
das leere Bett gefüllt

Wasser marsch für das Walzbachtal
Oberlauf des gleichnamigen Baches fließt wieder

Wössingen(wb) Während die Narren mit ihrem Slogan gerade in die Fastenzeit gestartet sind und bis November Atem holen, macht ein reales Bächlein Ernst mit „Wasser marsch“. Nach einer wahren Durststrecke fließt der Walzbach wieder ab seinem Ursprung der Lausquelle. Lange musste man warten bis das Bett des Baches in seiner ganzen Länge mit Wasser gefüllt war. Seit einigen Tagen ist es jetzt soweit. Grund für das Versiegen einiger der oberen Quellen des Baches waren die beiden, viel zu trockenen,...

  • Region
  • 10.03.20
Politik & Wirtschaft

Gesund und umweltfreundlich
Städte im Land wollen mehr Trinkwasserbrunnen

Berlin/Stuttgart (dpa/lsw) Einige Städte im Land planen angesichts der zuletzt häufig heißen Sommer mehr Trinkwasserbrunnen. Damit würden die Innenstädte attraktiver, sagte beispielsweise eine Sprecherin der Stadt Heilbronn. In Stuttgart gibt es nach Angaben der Kommune bereits mehr als 100 Trinkbrunnen, es sollen aber noch mehr werden. Auch Freiburg plant einen Ausbau, und in Karlsruhe wird ebenfalls über das Thema diskutiert. Schulze lobt Trinkwasserbrunnen  Bundesumweltministerin Svenja...

  • Region
  • 16.08.19
Freizeit & Kultur
Rastplatz an der "trocken gefallenen" Hungerquelle
6 Bilder

Kein Wasser für den Walzbach
Naturphänomen lässt auf sich warten

Im Osten von Wössingen und südlich von Dürrenbüchig findet man am Waldrand im Naturschutzgebiet Wössinger Waldwiesen eine Besonderheit. Was hier nur wie ein idyllisches Plätzchen erscheint ist eigentlich ein Quelltopf. Es ist die Hungerquelle die, wenn sie denn sprudelt, den Ursprung des Walzbaches markiert. Sie ist äußerst unberechenbar das Erscheinen betreffend. Mancher Forscher würde sich an ihrem Verhalten sicherlich die Zähne ausbeißen. Derzeit kann man nur ahnen dass hier Quellwasser...

  • Region
  • 19.07.19
Freizeit & Kultur

Tote Fische in Fluss: erste Erklärung zur Ursache

Nach dem Fund von zahlreichen toten Fischen am kleinen Fluss Schozach bei Heilbronn gibt es eine erste Erklärung für die Ursache. Ilsfeld (dpa/lsw) Demnach könnte das Sterben der Fische und Wasservögel im Zusammenhang mit einem Unfall bei einer Spedition stehen, wie Stadt und Landratsamt Heilbronn am Freitag mitteilten. Demnach seien dort am Dienstag rund 1000 Liter eines Stoffes, der als wassergefährdend gilt, ausgetreten. Ein Zusammenhang mit der Gewässerverunreinigung, die am Donnerstag...

  • Region
  • 06.04.19
Freizeit & Kultur

Rhein: Nach langem Niedrigwasser kleines Hochwasser in Sicht

Nach Monaten mit zum Teil sehr niedrigen Wasserständen könnte an den Weihnachtsfeiertagen eine erste kleine Hochwasserwelle den Rhein hinabrollen. Karlsruhe (dpa/lsw) Nach Monaten mit zum Teil sehr niedrigen Wasserständen könnte an den Weihnachtsfeiertagen eine erste kleine Hochwasserwelle den Rhein hinabrollen. Anhaltender und kräftiger Regen könnte den Fluss am Pegel Maxau (Karlsruhe) am 25. und 26. Dezember nach der Prognose der Hochwasservorhersagezentrale über die Marke von sechs Metern...

  • Region
  • 22.12.18
Freizeit & Kultur

Sonnenöl und -creme: Schaden die vielen Badegäste den Seen?

Bei der anhaltenden Hitze dieser Tage strömen die Menschen an die Badeseen. Tausende, oft erheblich mit Sonnenschutz eingecremte Besucher schmeißen sich in das kühle Nass. Schaden die vielen Badegäste dem Ökosystem der Gewässer? Konstanz (dpa/lsw) Sonnencreme ist tatsächlich nicht unbedingt schädlich, sagt Experte Bernhard Schink vom Lehrstuhl für Mikrobielle Ökologie der Universität Konstanz. Zwar wisse man nicht ganz genau, was die Hersteller in ihre Sonnencremes mischen. Generell seien die...

  • Bretten
  • 07.08.18
Bauen & WohnenAnzeige
Dipl. Ing. Kolja Winkler

Dicht dran: Städte und Gemeinden benötigen druckwasserdichte Keller

Dipl. Ing. Kolja Winkler, Geschäftsführer der ABG Abdichtungen, Boden- und Gewässerschutz GmbH, ist als Gutachter im Bereich von Feuchtigkeitsschäden tätig. In seiner Kolumne „Dicht Dran“ beleuchtet Winkler aktuelle Trends und Besonderheiten und gibt Bauherren und Eigenheimbesitzern Tipps, Ideen und Lösungen an die Hand. Mehr von "Dicht dran" finden Sie auf unserer Themenseite. Wieso stehen bei starkem Regen auch in Neubaugebieten Straßen unter Wasser? Regenwassersiele und Abwasserleitungen...

  • Bretten
  • 08.10.17
Bauen & WohnenAnzeige
Dipl. Ing. Kolja Winkler

Dicht dran: Bauherren sollten das WHG kennen

Dipl. Ing. Kolja Winkler, Geschäftsführer der ABG Abdichtungen, Boden- und Gewässerschutz GmbH, ist als Gutachter im Bereich von Feuchtigkeitsschäden tätig. In seiner Kolumne „Dicht Dran“ beleuchtet Winkler aktuelle Trends und Besonderheiten und gibt Bauherren und Eigenheimbesitzern Tipps, Ideen und Lösungen an die Hand. Mehr von "Dicht dran" finden Sie auf unserer Themenseite. Warum sollten Bauherren das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) kennen? Winkler: § 18 a Abs. 2 Wasserhaushaltsgesetz (WHG)...

  • Bretten
  • 25.01.17
Wellness & LifestyleAnzeige

Balancing mit dem Wasser: Ein Sonnengruß an das Trinken

Yoga bringt durch entspannende Bewegungen Ruhe in den Alltag. Ergänzt durch ayurvedische Yogi-Tees sorgen die seit Jahrtausenden bewährten Körperübungen für Wohlbefinden. (akz-o) Die einen sitzen zu viel – die anderen zu wenig. Die einen können sich vor Aufgaben und Pflichten kaum retten – die anderen suchen noch immer nach einer Beschäftigung, die sie erfüllt. Zuviel. Zuwenig. Zu viel. Zu wenig. Der Mensch des 21. Jahrhunderts ist viel zu wenig bei sich – und noch seltener im Gleichgewicht....

  • Bretten
  • 09.01.17
Wellness & LifestyleAnzeige
Trinken nicht vergessen: Durch das Schwitzen verloren gegangene Flüssigkeit und Mineralien müssen nach dem Training ersetzt werden.
3 Bilder

Richtig trinken beim Sport

Ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt ist für die Leistungsfähigkeit wichtig. (djd) Jeden Tag verliert der menschliche Körper rund 2,5 Liter Wasser über Harn, Atem und Haut. Betätigt man sich sportlich, ist der Flüssigkeits- und damit auch der Mineralienverlust besonders hoch. Dabei ist es egal, ob man im Winter im Hallenbad seine Runden zieht, in der Sporthalle Basketball spielt, im Fitnessstudio aufs Laufband geht oder einen Spinning-Kurs besucht: Trainierte Sportler produzieren bei einem...

  • Bretten
  • 26.10.16
Bauen & WohnenAnzeige
Dipl. Ing. Kolja Winkler ist Geschäftsführer der ABG Abdichtungen, Boden- und Gewässerschutz GmbH.

Dicht dran: Regen beim Eigenheimbau einplanen

Dipl. Ing. Kolja Winkler, Geschäftsführer der ABG Abdichtungen, Boden- und Gewässerschutz GmbH, ist als Gutachter im Bereich von Feuchtigkeitsschäden tätig. In seiner Kolumne „Dicht Dran“ beleuchtet Winkler aktuelle Trends und Besonderheiten und gibt Bauherren und Eigenheimbesitzern Tipps, Ideen und Lösungen an die Hand. Mehr von "Dicht dran" finden Sie auf unserer Themenseite. Welche Auswirkungen hat Regen auf den Hausbau? Regen kann zu einem Grundwasseranstieg führen. Starkregen wird auf...

  • Bretten
  • 06.10.16
Freizeit & Kultur

Drei Seen-Tour beim Kinderferienprogramm

Kinder, Eltern und Großeltern machten sich bei kompetenter Führung durch Helmut Niedermaier auf, Flora und Fauna auf der Drei See-Tour zu entdecken. Bretten/Knittlingen. Als Brettener und Knittlinger Gemeinschaftsveranstaltung wurde die Dreiseen-Tour im Rahmen der jeweiligen Kinderferienprogramme angeboten – ein wahrer Beitrag zur Völkerverständigung. Über 30 Kinder meldeten sich! Da auch Eltern und Großeltern mit wandern durften – die Spazierstöcke sollten aber noch rüstig sein, so die...

  • Bretten
  • 29.09.16
Blaulicht

Überflutete Straßen und Keller im Landkreis Karlsruhe und dem Enzkreis

In Waldbronn, Grünwettersbach, Remchingen und Hohenwettersbach haben die unwetterartigen Regenfälle der letzten Nacht wieder zu überfluteten Straßen und vollgelaufenen Kellern geführt. Landkreis Karlsruhe/Enzkreis (ots/swiz) Wieder haben in der Region unwetterartige Regenfälle für Chaos, überflutete Straßen und vollgelaufene Keller gesorgt. Besonders betroffen waren diesmal der südliche Landkreis Karlsruhe und Teile des Enzkreises. Vom Starkregen heimgesucht wurden dabei die Karlsruher...

  • Bretten
  • 25.06.16
Wellness & Lifestyle

Sommer im Kraichgau: Viel Trinken ist bei Hitze wichtig

Über 30 Grad soll das Thermometer am Donnerstag und Freitag in der Region anzeigen. Nicht nur der älteren Generation kann diese Hitze zu schaffen machen. Dass viel Trinken wichtig ist, ist eigentlich eine Binsenweisheit. An heißen Tagen, an denen man besonders viel schwitzt und so Flüssigkeit verliert, verschaffen Getränke Abkühlung und halten den Kreislauf in Gang. Um einem Hitzekollaps oder gar einem möglichen lebensgefährlichen Hitzschlag vorzubeugen, sollte man jedoch auch die pralle Sonne...

  • Bretten
  • 23.06.16
Politik & Wirtschaft

Landesregierung verdoppelt Mittel für Unwetter-Soforthilfe

Die Regierung hat zwei Millionen Euro an zusätzlichen Mittel zur Verfügung gestellt, um Menschen zu helfen, die von den Unwettern und Sturzfluten der vergangenen Wochen betroffen sind. Kraichgau (pm) Baden-Württemberg hat bereits zwei Millionen Euro an Soforthilfen an von den Unwettern und Sturzfluten Betroffene ausgezahlt. Nun stellt das Land weitere zwei Millionen Euro zur Verfügung. Außerdem hat die Landesregierung das Hilfsprogramm für das besonders betroffene Braunsbach auf den Weg...

  • Bretten
  • 14.06.16
Freizeit & Kultur
Diese Frauen-Gruppe bewahrte sich auch trotz der anstrengenden Aufräumarbeiten gute Laune.
17 Bilder

Hochwasser in der Region: So packten die Anwohner die Aufräumarbeiten an

Wenig Schlaf, körperlich anstrengende Aufräumarbeiten und zu trocknen beginnender Schlamm, der immer stärker riecht – das ist die Bilanz der betroffenen Anwohner in den vom starken Regen der letzten Nacht betroffenen Gebieten. Jetzt geht es darum, die Schäden zu beseitigen und Schimmel in den Häusern vorzubeugen. Hochwasser in Ruit Blieb Ruit 2015 vom Hochwasser weitestgehend verschont, traf es nun vor allem die Anwohner An der Salzach und den umliegenden Straßen. Zwei Flutwellen, von der...

  • Bretten
  • 10.06.16
Politik & Wirtschaft
Der Wasserstand der Saalbach in Bretten ist immer auch ein Indikator für die zu erwartenden Pegelstände auf Bruchsaler Gemarkung.

Heidelsheim knapp vom Hochwasser verschont

Anders als in Bretten, ist die Saalbach auf Bruchsaler Gemarkung nicht über die Ufer getreten. Dennoch war man auch in Heidelsheim, Helmsheim und Bruchsal in höchster Alarmbereitschaft, weil die Pegelstände in Bretten auch immer Maßstab für die Entwicklung in Bruchsal sind. Bruchsal/Bretten (pm/swiz) Als in Bretten am 8. Juni die Saalbach über die Ufer trat, war es ungefähr 20.30 Uhr. Doch nicht erst seit diesem Zeitpunkt waren auch die Feuerwehren in Heidelsheim, Helmsheim und Bruchsal in...

  • Bretten
  • 10.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.