Energie sparen

Beiträge zum Thema Energie sparen

Politik & Wirtschaft
Wollen sich weiterhin für alternative Energie engagieren:
v.l. Tina Ellis (2. Vorsitzende), durch Wahl bestätigt: Volker Behrens (1. Vorsitzender), Reiner Oberbeck und Anke Schellenberger (Beisitzende)

Mitgliederversammlung des Initiativkreis Energie Kraichgau bestätigt Vorstand und plant das Jahr 2020
Kein Atomstrom, aber Windkraft in Kraichtal

Bretten/Kraichtal (art) Es bleibt alles beim Alten - Das Bemühen um die Verwendung alternativer Energien geht weiter. So könnte man das Fazit aus der Mitgliederversammlung des Initiativkreises Energie Kraichgau (IEK) ziehen. Es bleibt alles beim Alten: Die Mitgliederversammlung bestätigte die zu wählenden Vorstandsposten: Volker Behrens als ersten Vorsitzenden sowie Anke Schellenberger und Reiner Oberbeck als Beisitzer. Es geht weiter: Aus dem Jahresbericht von Volker Behrens und seinem...

  • Region
  • 04.02.20
Bauen & WohnenAnzeige
Ungedämmte Dächer sind für einen Großteil der Energieverluste in Altbauten verantwortlich. Mit einer Dämmung lassen sich gleichzeitig die Heizkosten senken und die Wohnqualität verbessern. Foto: djd/Paul Bauder
4 Bilder

Energie sparen bis zur Dachspitze
Eine Aufsparrendämmung spart Heizkosten und verbessert das Raumklima

(djd). Hausbesitzer, die dauerhaft Energie einsparen möchten, können damit ganz oben anfangen: mit der Sanierung des Dachs. Denn Erfahrungen zeigen, dass die Oberstübchen in Altbauten vielfach nur unzulänglich oder gar nicht gedämmt sind. Schon aufgrund der großen Dachfläche, die ungeschützt Wind und Wetter ausgesetzt ist, geht somit viel teuer bezahlte Heizwärme verloren. Bis zu 30 Prozent der Gesamtenergieverluste in älteren Gebäuden gehen auf das Konto des Obergeschosses. Um dies zu ändern...

  • Bretten
  • 09.12.19
Wellness & Lifestyle
Richtiges und ausreichendes Lüften kann Schimmelbildung in Räumen vermeiden. Darauf weist das Energie- und Bauberatungszentrum hin.

Energiespar-Tipp: Fünf Irrtümer über das richtige Lüften

In gleichem Maß wie die Außentemperatur sinkt, steigt der Wunsch nach einem behaglichen Raumklima. Dazu gehören neben Wärme auch ausreichend frische Luft und die richtige Luftfeuchtigkeit. Kochen, Wäsche trocknen, Zimmerpflanzen und nicht zuletzt der menschliche Körper setzen große Mengen Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf frei. „Die feuchte, warme Raumluft muss jedoch unbedingt ersetzt werden. Geschieht dies nicht mehrmals am Tag, kann es zu Schimmelbildung kommen“, macht Björn Ehrismann,...

  • Bretten
  • 12.01.19
Bauen & WohnenAnzeige
Im Haus gibt es eine Menge Möglichkeiten, wie man mit ein wenig Umsicht Energie sparen kann. Foto: djd/E.ON
3 Bilder

Umweltschutz wird alltagstauglich

Mit einfachen Tipps Energie sparen und die Umwelt schützen (djd). Eigentlich genügt ein bisschen Umsicht, um unseren "ökologischen Fußabdruck" zu verkleinern. Doch im Trubel des Alltags verfallen wir schnell in Verhaltensmuster, die diesem Ziel zuwiderlaufen. Es ist daher sinnvoll, sich immer wieder ein paar einfache Alltagstipps in Erinnerung zu rufen. Recycling ist gut, Müllvermeidung ist besserRund 626 Kilogramm Abfall erzeugt jeder deutsche Verbraucher im Jahr. Auch wenn Deutschland laut...

  • Bretten
  • 28.09.18
Freizeit & Kultur
Hubert Braun (Mitte) erläutert den Teilnehmern der Entdeckertour Anbau und Verarbeitung der Schilfgraspflanzen (rechts im Bild).
2 Bilder

Energieerzeugung mit Schilfgras: Erste Entdeckertour der vhs in die Stadtteile von Bretten

(pm) Eine Schilfgrasverbrennungsanlage in Büchig? Rund 20 Interessierte hatten sich im Rahmen der von der Volkshochschule Bretten anlässlich des Stadtjubiläums angebotenen Entdeckertouren zu einer Betriebsbesichtigung der etwas anderen Art in Büchig eingefunden. Die erste Tour führte zum Hof des Büchiger Landwirts Hubert Braun, der mit seiner Familie seit mehr als zehn Jahren eine Schilfgrasverbrennungsanlage betreibt. Auf rund einem Hektar Fläche wächst das dazu notwendige Schilfgras, eine der...

  • Bretten
  • 10.04.17
Bauen & WohnenAnzeige
Nebentüren sollte man nicht vernachlässigen – sie sind wichtig sowohl im Hinblick aufs Energiesparen als auch auf die dauerhafte Sicherheit. Foto: djd/Novoferm.com

Nebentüren sind keine Nebensache

Seiteneingänge sollte man vor allem aus Sicherheitsgründen nicht vernachlässigen (djd). Eine energetische Sanierung ist immer nur so gut wie ihre schwächste Stelle. Zu Unrecht vergessen wird bei einer solchen Maßnahme oft genug der Nebeneingang zum Garten – durch ihn pfeift dann buchstäblich der Wind. Vor allem aber haben auch Einbrecher mit betagten Seitentüren meist sehr leichtes Spiel. Oft lassen sich diese mit wenig Aufwand aufhebeln, und schon sind die Täter im Haus. Abhilfe lässt sich...

  • Bretten
  • 27.04.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.