Energieeinsparung

Beiträge zum Thema Energieeinsparung

Bauen & WohnenAnzeige
txn. Die nachträgliche Wärmedämmung einer Kellerdecke gehört zu den einfachsten Maßnahmen, um den Heizenergieverbrauch während der Wintermonate zu senken.  Foto: Saint-Gobain Isover G+H AG
2 Bilder

Dämmen hilft auch gegen kalte Füße
Unnötige Heizkosten und CO2-Emissionen vermeiden

txn. Wenn mit dem Winter die Zeit der kalten Füße beginnt, drehen viele die Heizung einige Grad höher. Dadurch steigen die Heizkosten und die CO2-Emissionen – die Füße bleiben jedoch in der Regel kalt, denn Wärme steigt nach oben. Abhilfe schaffen dicke Teppiche oder eine nachträglich eingebaute Fußbodenheizung. Wer im Erdgeschoss wohnt, sollte jedoch zunächst in den Keller gehen und sich dort die Decke ansehen. Ist sie ungedämmt, ist die Ursache für die kalten Füße gefunden. Eine nachträgliche...

  • Bretten
  • 04.12.20
Bauen & WohnenAnzeige
Hausbesitzer können mit einer energetischen Sanierung ihres Eigenheims den Wohnwert steigern, Kosten sparen und vor allem die Umwelt schonen. Foto: djd/Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall
6 Bilder

Ratgeber Bauen: Die sechs wichtigsten Maßnahmen zur energetischen Sanierung
Vom Keller bis zum Dach

(djd). Mit einer energetischen Sanierung ihres Wohneigentums können Hausbesitzer den Wohnwert steigern, Kosten sparen und die Umwelt schonen. Vom Staat gibt es dafür insbesondere über die KfW teils erhebliche Investitionszuschüsse. "Das Wohngebäude sollte bei einer Sanierung stets ganzheitlich betrachtet werden", rät Sven Haustein, Architekt und Energieberater für die Bausparkasse Schwäbisch Hall. Ein Sachverständiger könne Schwachstellen finden, das Einsparpotenzial errechnen und auf die...

  • Bretten
  • 31.05.19
Bauen & WohnenAnzeige
Die zentralen x-well Wohraumlüftungssysteme lassen sich bei der Nachrüstung bspw. einfach in abgehängten Decken unterbringen. Foto: Kermi GmbH/akz-o
3 Bilder

Antworten auf die drei wichtigsten Fragen
Wohnraumlüftung nachrüsten

(akz-o) Eine neue Dämmung und dichtere Fenster versprechen Energieeinsparungen im Altbau. Dabei gilt es zu beachten: Nach einer solchen Sanierung ist es wichtig, immer ausreichend zu lüften. Warum ist das so? Diese und weitere Fragen rund um die Nachrüstung einer Wohnraumlüftung beantwortet Raumklima-Spezialist Kermi. Was ist eine Wohnraumlüftung und warum ist sie wichtig? Eine Wohnraumlüftung wie zum Beispiel x-well von Kermi sorgt für kontrollierten Luftaustausch. So schafft sie ein...

  • Bretten
  • 29.05.19
Bauen & WohnenAnzeige
Bei Heizungsmodernisierungen sollten auch die Thermostate ausgetauscht werden. Mit modernen elektronischen Reglern lassen sich bis zu 23 Prozent Energie sparen.

Energetische Sanierung: Förderungen und Details beachten

Zur Heizungserneuerung gehören auch Thermostate Im Sommer können Wohneigentümer aufatmen. Denn dank der hohen Außentemperaturen bleibt die Heizung aus und der Geldbeutel wird geschont. Immer mehr Haus- und Wohnungsbesitzer nutzen diese Gelegenheit zur Wintervorsorge und investieren in eine energetische Sanierung, um den steigenden Heizkosten die Stirn zu bieten. Dazu gehören Maßnahmen wie die Heizungserneuerung, die Verbesserung der Wärmedämmung oder der Austausch alter Fenster und Haustüren....

  • Bretten
  • 01.08.18
Bauen & WohnenAnzeige
Wie behaglich und energetisch nachhaltig ein neu gebautes Familienheim ist, hängt nicht alleine von der Dämmung, sondern auch vom Zusammenspiel mit der Heizung und weiteren Faktoren ab. Foto: djd/Bauherren-Schutzbund
3 Bilder

Dämmen auf Teufel komm raus?

Wärmeschutz und Wärmeerzeugung ganzheitlich betrachten (djd). Die Themen Energieeinsparung, Dämmung oder Effizienzhaus beschäftigen nahezu jeden Bauherren, der ein neues Haus errichten oder ein Bestandshaus modernisieren möchte. "Dämmen nach der Methode 'viel hilft viel' ist dabei sicher nicht der beste Weg, um ein ausgewogenes Verhältnis von Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit zu erreichen", meint Dipl.-Ing. Marc Förderer, Bauherrenberater bei dem Verbraucherschutzverein...

  • Bretten
  • 13.04.18
Bauen & WohnenAnzeige
Es lohnt sich, besser zu dämmen als in der Energiesparverordnung (EnEV) gefordert. Denn nur dann können zur Finanzierung staatliche Förderungen beantragt werden.
3 Bilder

Besser als die EnEV verlangt

Warum es sich rechnet, gesetzliche Vorgaben zu übertreffen (djd). Sowohl im Neubau als auch in der Altbaumodernisierung ist eine gute Dachdämmung unerlässlich. Zum einen vermindert sie Energieverluste nach oben durch die aufsteigende Wärme. Und zum anderen ist sie eine Grundvoraussetzung, um in den Dachräumen ein Klima zu schaffen, in dem man es auch an heißen Sommertagen aushalten kann. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) macht sowohl für den Neubau als auch für die Modernisierung von Dächern...

  • Bretten
  • 02.08.17
Bauen & WohnenAnzeige
Nach dem hydraulischen Abgleich wird die Wärme optimal im Haus verteilt, zudem kann man sich über Energie- und damit Kosteneinsparungen freuen.
3 Bilder

Heizanlage - Korrigieren lohnt sich

Ein hydraulischer Abgleich kann für eine effizient arbeitende Heizanlage sorgen djd. Für unterschiedlich warme Räume oder für störende Fließgeräusche am Heizkörper ist oft eine falsch eingestellte Heizung verantwortlich. Für Abhilfe kann ein hydraulischer Abgleich der Anlage durch den Fachhandwerker sorgen. Darauf weist das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) hin. Bei einem hydraulischen Abgleich ermittelt der Fachmann per Software für jeden Raum die erforderliche Wärmeleistung und stellt...

  • Bretten
  • 03.08.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.