Strahlentherapie

Beiträge zum Thema Strahlentherapie

Wellness & LifestyleAnzeige
Hirntumor. Quelle: sudok1_AdobeStock
6 Bilder

Expert*innen informierten zur Behandlung des Glioblastoms
„Den Tumor entschieden bekämpfen, Hirnfunktionen bestmöglich schützen“

Bereits zum zweiten Mal widmete sich ein bundesweiter Aktionstag einer besonders aggressiven Art des Hirntumors, dem Glioblastom. Die Weltgesundheitsorganisation WHO ordnet das Glioblastom in den höchsten Schweregrad der Hirntumoren ein, vor allem wegen seines besonders schnellen Wachstums. Entsprechend zeitnah und konsequent setzt nach der Diagnose die Behandlung der Erkrankung ein. Wie ein Glioblastom diagnostiziert wird, welche Behandlungsmöglichkeiten heute zur Verfügung stehen und wie...

  • Bretten
  • 16.07.21
Wellness & LifestyleAnzeige
2. Deutscher Glioblastomtag.
7 Bilder

Expert*innen beraten zur Behandlung aggressiver Hirntumoren
Diagnose Glioblastom – Wie geht es jetzt weiter?

Menschen, die mit der Diagnose Glioblastom konfrontiert werden, bleibt kaum Zeit, diesen Schicksalsschlag zu bewältigen. Zum einen vergehen meist nur ein paar Wochen oder Monate zwischen den ersten Symptomen und der Feststellung der Krankheit. Zum anderen muss diese aggressive, schnell wachsende Art des Hirntumors schnellstmöglich bekämpft werden. Da nach wie vor keine heilende Behandlung für das Glioblastom existiert, kommt es darauf an, die extrem schnelle Zellteilung des Tumors mit allen...

  • Bretten
  • 14.07.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Schwache Immunabwehr. Quelle: Mufid Majnun-unsplash.com
5 Bilder

Experten informierten zu: Meningokokken- und Pneumokokkenimpfung
Impfungen bei Immunschwäche senken Risiko für schwere Krankheitsverläufe

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Menschen mit einem geschwächten Immunsystem einen möglichst weitreichenden Impfschutz. Der Grund: Infektionskrankheiten können bei ihnen einen schwereren Verlauf nehmen als bei Menschen mit gesundem Immunsystem. Betroffen sind sowohl Menschen mit angeborener Immundefizienz als auch Menschen, deren Immunabwehr aufgrund einer anderen Erkrankung oder einer Therapie mit bestimmten Medikamenten geschwächt ist. Dazu zählen zum Beispiel Patienten mit...

  • Bretten
  • 10.05.21
Wellness & LifestyleAnzeige
6 Bilder

Wie sich Menschen mit Immunschwäche vor bakteriellen Infektionen schützen können
Schwache Immunabwehr – hohes Infektionsrisiko?

Menschen mit einem geschwächten Immunsystem zählen bei der Corona-Schutzimpfung zu den besonders gefährdeten Gruppen und können sich früher impfen lassen – und das aus gutem Grund. Eine so genannte Immundefizienz erhöht das Risiko einer Ansteckung und die Wahrscheinlichkeit für einen schweren Verlauf einer Infektionskrankheit. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Immunschwäche auf eine Erkrankung, ein hohes Lebensalter oder auf Medikamente zurückzuführen ist, die das Immunsystem schwächen. Was...

  • Bretten
  • 28.04.21
Wellness & LifestyleAnzeige
Hirntumore. Quelle: sudok1_AdobeStock
6 Bilder

Experten informierten zu: Diagnose Glioblastom
„Allen Patienten eine psychoonkologische Beratung anbieten“

Mit europaweit rund 22.000 Neuerkrankungen zählt das Glioblastom zwar zu den selteneren Krebsarten, aber es gilt als besonders aggressiv. Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft es in den höchsten Schweregrad der Hirntumoren ein. Weil die Erkrankung so selten ist, gestaltet sich der Zugang zu Informationen und der Erfahrungsaustausch mit anderen für die Betroffenen und ihre Familien schwierig. Dies zu ändern, ist das Ziel der Initiative „Gemeinsam gegen Glioblastom“. Die Initiatoren der...

  • Bretten
  • 17.07.20
Wellness & LifestyleAnzeige
Expertinnen und Experten am Lesertelefon: Diagnose Glioblastom.
6 Bilder

Wie können aggressive Hirntumoren heute behandelt werden?
Diagnose Glioblastom

Unter den vielen unterschiedlichen Arten von Hirntumoren nimmt das Glioblastom eine Sonderstellung ein. Der Tumor wächst oft sehr schnell und gilt als besonders aggressiv. Meist liegen zwischen dem Auftreten der ersten Symptome wie Kopfschmerz, Schwindel, Sehstörungen oder Lähmungserscheinungen und der Diagnose nur ein paar Wochen oder Monate. Das schnelle Wachstum des Tumors erfordert ein ebenso schnelles und entschiedenes Handeln bei seiner Bekämpfung, um die unkontrollierte Teilung der...

  • Bretten
  • 15.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.