Lesertelefon

Beiträge zum Thema Lesertelefon

Wellness & LifestyleAnzeige
Die Leber, unser größtes inneres Organ, verrichtet ihre Dienste still und unbemerkt. Quelle: clipdealer.com
2 Bilder

Experten informierten zum Thema „Deutscher Lebertag 2019”
Lebervorsorge durch Früherkennung und gesunden Lebensstil

Erkrankungen der Leber sind tückisch: Sie verursachen zunächst nur unspezifische Symptome wie Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Juckreiz oder übermäßiges Schwitzen. Zudem empfinden viele Betroffenen keine Schmerzen, da die Leber nur selten Schmerzsignale aussendet. Wird eine Virus-Hepatitis oder Fettlebererkrankung jedoch nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, steigt das Risiko für eine Leberzirrhose und für Leberkrebs an. Umgekehrt gilt: Wird die Diagnose frühzeitig gestellt, lässt sich eine...

  • Bretten
  • 22.11.19
Wellness & Lifestyle
Die Leber, unser größtes inneres Organ, verrichtet ihre Dienste still und unbemerkt. Quelle: clipdealer.com
7 Bilder

Deutscher Lebertag 2019 - Keine Symptome, keine Schmerzen und trotzdem schwer krank?
Worauf es bei der Früherkennung von Lebererkrankungen ankommt

Sie ist das größte innere Organ des Menschen, verrichtet ständig Schwerstarbeit, um den Körper zu entgiften und mit wichtigen Stoffen zu versorgen: die Leber. Als Hochleistungs-Chemiefabrik ist sie an vielen lebenswichtigen Körperfunktionen beteiligt ist, zum Beispiel der Verdauung, der Blutgerinnung oder der Hormonproduktion. Ihren Dienst verrichtet sie still und unbemerkt – selbst wenn sie erkrankt, sendet sie häufig keine Schmerzsignale aus. Die Folge: Lebererkrankungen werden zu oft erst...

  • Bretten
  • 20.11.19
Wellness & Lifestyle
Informatives und aufklärendes Arztgespräch zum Thema Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen.
2 Bilder

Experten informierten zum Thema „Sexuell übertragbare Infektionen”
Keine Beschwerden mehr - trotzdem testen lassen!

In welchen Situationen ist es möglich, sich mit dem Aids-Virus HIV anzustecken? Welche Anzeichen deuten auf eine sexuell übertragbare Infektion (STI) hin? Wie schützt man sich? Wer zahlt die Tests? Diese Fragen standen im Mittelpunkt unserer Telefonaktion. Hier sind die Antworten der Beraterinnen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Unsere Enkelin hat den ersten Freund. Was rät man heutzutage jungen Leuten, damit sie sich beim Sex nicht anstecken? Sie können Ihre Enkelin...

  • Bretten
  • 18.11.19
Wellness & Lifestyle
Digitales Diabetes Coaching. Foto: M.Doerr & M.Frommherz - stock.adobe.com
8 Bilder

Experten informierten über digitale Betreuungsangebote für Diabetes-Patienten
„Viele Patienten können mit weniger Medikamenten auskommen“

Bei einer Diabeteserkrankung vom Typ 2 wirken verschiedene Ursachen zusammen: Zu einer genetischen Veranlagung kommen Lebensstilfaktoren wie Übergewicht, Bewegungsmangel, Fehlernährung, Stress, Rauchen und Alkoholkonsum hinzu. In diesem Zusammenspiel liegt jedoch eine Chance für die Betroffenen: Wer seinen Lebensstil positiv beeinflusst, trägt wesentlich dazu bei, seinen Gesundheitszustand zu verbessern, den Medikamentenbedarf zu verringern und das Risiko für Schlaganfall, Nierenversagen,...

  • Bretten
  • 18.11.19
Wellness & Lifestyle
5 Bilder

Telefonaktion zum Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen
Die Lust erleben, aber sicher!

Neben Kondomen, die zuverlässig vor HIV schützen und das Risiko einer Ansteckung mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) stark senken, gibt es weitere Maßnahmen für Safer Sex. Dazu gehören unter anderem die HPV-Impfung für Mädchen und Jungen, das Chlamydien-Screening für junge Frauen bis 25 Jahre und regelmäßige Tests zu verschiedenen STI. Relativ neu ist die Prä-Expositionsprophylaxe. Dabei nehmen Menschen mit einem besonders hohen Ansteckungsrisiko ein Medikament ein, um sich vor...

  • Bretten
  • 13.11.19
Wellness & Lifestyle
Dass ein digitales Diabetes Coaching die gesundheitliche Situation der Teilnehmer verbessert, untermauern erste Ergebnisse von Pilotprojekten.
8 Bilder

Weltdiabetestag 2019 - Digitale Unterstützung in der Diabetestherapie
Was leisten Online-Coachingprogramme?

Diabetes mellitus gilt als die häufigste Stoffwechselerkrankung der westlichen Industrienationen. Allein in Deutschland leben nach Angaben des Diabetesinformationsdienstes des Helmholtz Zentrums München über acht Millionen Menschen mit Diabetes. Jährlich kommen etwa 500.000 Neuerkrankungen hinzu. Über 90 Prozent der Betroffenen leiden am so genannten Typ-2-Diabetes . Bei ihnen nimmt im Laufe der Zeit die Wirkung des Hormons Insulin ab, das den Zuckerstoffwechsel im Körper reguliert. Mögliche...

  • Bretten
  • 13.11.19
KFZ & Zweirad
Mit Winterreifen gut gerüstet für die kalte Jahreszeit. Quelle: Initiative Reifenqualität
10 Bilder

Reifen- und Verkehrssicherheitsexperten gaben Tipps rund um Winterreifen
„Unter vier Millimetern Restprofil wird es riskant!“

Auch wenn es derzeit eher regnerisch ist und ein Wintereinbruch weit entfernt scheint – die Notwendigkeit, sein Auto auf winterliche Straßenbedingungen vorzubereiten, bleibt bestehen. Insgesamt niedrigere Temperaturen, plötzliche Temperaturstürze oder Extremwetterlagen erfordern Reifen, die das Auto bei Kälte, Reif, Nässe, Schnee und Eis zuverlässig in der Spur halten. Der Gesetzgeber verlangt bei winterlichen Straßenverhältnissen ohnehin eine geeignete Bereifung. In den vergangenen Jahren...

  • Bretten
  • 11.11.19
KFZ & Zweirad
10 Bilder

Worauf es bei der richtigen Bereifung für den Winter ankommt
Winterzeit – Wechselzeit?

„Früher war einfach mehr Winter!“ Stimmt. Der letzte Winter zählte mit einer Durchschnittstemperatur von 2,8 Grad zu den wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1881 . Doch das bedeutet nicht, dass es keine winterlichen Straßenbedingungen gab – und damit die Pflicht, geeignete Reifen aufzuziehen. Zudem haben die milderen Winter ihre Tücken, denn immer häufiger kommt es zu extremen Wettersituationen, wie der Rekordschnee in den Alpen im letzten Jahr zeigte. Große Niederschlagsmengen,...

  • Bretten
  • 11.11.19
Wellness & Lifestyle
Osteoporose. Foto: clipdealer
6 Bilder

Experten informierten zum Thema Osteoporose (Knochenschwund)
Was tun, wenn Osteoporose die Knochen schwächt?

Die Osteoporose gilt als stille Krankheit, zumindest in der Anfangsphase. Sie verursacht nur selten Schmerzen oder andere Symptome; der Abbau der Knochensubstanz geschieht unbemerkt im Verborgenen – bis als Warnsignal der erste Knochen bricht. Spätestens jetzt ist entschiedenes Handeln in Form einer Therapie gefragt, die den Knochenabbau hemmt, den Knochen stärkt und weitere Brüche wirksam verhindert. Welche Behandlungsmöglichkeiten nach der ersten Knochenschwundfraktur bestehen und wie sich...

  • Bretten
  • 18.10.19
Wellness & Lifestyle
7 Bilder

Welt-Osteoporose-Tag 2019 - Der Knochenbruch als Warnsignal
Was tun, wenn Osteoporose die Knochen schwächt?

Eine Frau strauchelt auf der Treppe, fängt sich am Geländer ab – und bricht sich dabei das Handgelenk. Eine andere stolpert bei der Gartenarbeit und bricht sich den Oberschenkelknochen. Ein Mann steht beim Fußball mit seinen Enkeln im Tor und bricht sich beim Versuch, den Ball zu halten, eine Rippe. Diese Beispiele sind typisch für Knochenbrüche, die durch eine Osteoporose bedingt sein können. Für eine solche Knochenschwundfraktur genügen vergleichsweise geringe Kräfte, denn die Knochen sind in...

  • Bretten
  • 16.10.19
Wellness & Lifestyle
Nesselsucht (Urtikaria) - Foto: Clipdealer
6 Bilder

Experten informierten zum Thema Nesselsucht (Urtikaria)
„Symptome kontrollieren, Auslöser identifizieren“

Rund ein Viertel aller Deutschen hat bereits einmal eine Urtikaria erlebt, bei einem von zehn Erkrankten ist die Nesselsucht sogar chronisch. Die für die Urtikaria typischen Symptome wie flüssigkeitsgefüllte Quaddeln, Rötung der Haut, Brennen und Juckreiz können die Lebensqualität der Betroffenen erheblich einschränken. Um die Krankheit in den Griff zu bekommen, müssen einerseits ihre möglichen Auslöser identifiziert werden, andererseits sollte das gesamte heute verfügbare therapeutische...

  • Bretten
  • 02.10.19
Wellness & Lifestyle

„Die Möglichkeiten der Migränevorbeugung werden selten ausgeschöpft“

Alles ist zu laut, zu hell, zu viel. Der Kopfschmerz hämmert halbseitig, die Übelkeit kommt in Wellen. Wer einmal eine Migräneattacke erlebt hat, weiß: Sie ist eine Tortur für den ganzen Körper. Für Menschen, die häufig Migräne haben, bedeutet die nächste Attacke zudem eine ständige Bedrohung. Häufige Krankheitstage, die regelmäßige Einnahme von Schmerzmitteln und die psychische Belastung machen auf Dauer mürbe. Über den Umgang mit Migräneattacken, Auswege aus der chronischen Migräne und den...

  • Bretten
  • 13.09.19
Wellness & Lifestyle
5 Bilder

Experten informierten zum Thema Hirntumor
„Je aggressiver der Tumor, desto aggressiver die Therapie“

Die Diagnose Hirntumor schlägt ein wie der Blitz aus heiterem Himmel und sie stellt das Leben der Betroffenen von jetzt auf gleich völlig auf den Kopf. Plötzlich wird Zeit zum alles entscheidenden Faktor. Besonders bei schnell wachsenden Tumoren wie Astrozytomen oder Glioblastomen ist rasches, entschiedenes Handeln gefragt. Um das Tumorwachstum zu stoppen, sollten alle Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft werden. Doch einerseits sind viele Patienten und Angehörige zu Beginn der Behandlung vom...

  • Bretten
  • 09.09.19
Wellness & Lifestyle
6 Bilder

Ärzte informieren am Lesertelefon
Diagnose Hirntumor

pr|nrwSie sind selten, aber sie entwickeln sich oft rasend schnell und sind häufig schwer zu behandeln: Krebserkrankungen, die im zentralen Nervensystem entstehen, also im Rückenmark oder im Gehirn. Sie machen laut Angaben der Deutschen Krebsgesellschaft etwa zwei Prozent aller Krebserkrankungen aus, wobei Hirntumoren häufiger sind als Krebserkrankungen des Rückenmarks. Am häufigsten kommen sie bei Menschen im Alter zwischen 50 und 70 Jahren vor. Anders als bei vielen anderen Krebserkrankungen...

  • Bretten
  • 24.08.19
Senioren

Lesertelefon der Brettener Woche
Fit und gesund älter werden: Was bringen Impfungen gegen Gürtelrose & Co.?

(pr-nrw) Gesund, vital und fit bleiben – danach streben in der Generation „50 plus“ fast alle Menschen, wenn man sie nach ihren Wünschen fürs Alter fragt. Und viele von ihnen sind bereit, dafür einiges zu tun: Sie ernähren sich gesund, verzichten aufs Rauchen und treiben Sport. Doch bestimmte Alterungsprozesse lassen sich nicht aufhalten. Die Haut verliert an Elastizität, die Anzahl der Muskelfasern, die Muskelmasse und die Festigkeit der Knochen nehmen ab. Auch die Immunabwehr lässt nach –...

  • Region
  • 05.06.19
KFZ & Zweirad
Völlig gerädert im Straßenverkehr? Wenn mangelnde Schlafqualität zum Sicherheitsrisiko wird

Lesertelefon
Völlig gerädert im Straßenverkehr? Wenn mangelnde Schlafqualität zum Sicherheitsrisiko wird

(pr-nrw) Gut geschlafen? Diese Frage kann hierzulande nicht jeder bejahen, wie der DAK-Gesundheitsreport 2017 feststellt . Demnach leiden mehr als 80 Prozent der Erwerbstätigen zwischen 35 und 65 Jahren unter Schlafproblemen. Schlafmangel und vor allem Schlafstörungen gehen nicht nur zu Lasten der Lebensqualität, sie bedeuten auch ein Sicherheitsrisiko vor allem im Straßenverkehr. Wie sich eine gesunde Schlafhygiene erreichen und Schlafstörungen erkennen lassen, wie sich die Lebensqualität...

  • Region
  • 16.05.19
Wellness & Lifestyle

Welt-Asthma-Tag
Asthmakontrolle häufig unzureichend – Lungenfachärzte geben Tipps

(pr-nrw). In Deutschland leben über acht Millionen Menschen mit Asthma bronchiale. Wie gut sie dies mit und trotz ihrer Erkrankung tun, hängt besonders davon ab, wie sie ihre Symptome unter Kontrolle haben. Diese Kontrolle ist jedoch mehr als das subjektive Gefühl „Ich komme schon klar“. Die Medizin stuft die Qualität der Asthma-Behandlung heute danach ein, ob ein Asthma nach feststehenden Kriterien als kontrolliert gilt oder nicht. Einer europaweiten Studie zufolge ist das Asthma bei 45...

  • Region
  • 10.05.19
Wellness & Lifestyle
Wie schütze ich auf Reisen meine Gesundheit? Sicher in den Urlaub und zurück – ohne unliebsame Souvenirs. Reisemediziner geben Tipps zu Nah- und Fernreisen am Lesertelefon am 25. April von 10 bis 16 Uhr unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 0909290.

Servicethema Gesundheit: Europäische Impfwoche der WHO 2019

Wie schütze ich auf Reisen meine Gesundheit? Sicher in den Urlaub und zurück – ohne unliebsame Souvenirs. Reisemediziner geben Tipps zu Nah- und Fernreisen am Lesertelefon am 25. April von 10 bis 16 Uhr unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 0909290. pr-nrw. Ob Amrum oder Alpen, Türkei oder Thailand – die Lust der Deutschen am Reisen ist ungebrochen: Fast zwei Drittel aller Bundesbürger werden in diesem Jahr laut einer Umfrage im Auftrag der BAT Stiftung für Zukunftsfragen verreisen.1 33...

  • Bretten
  • 24.04.19
Senioren
Die Lebensqualität von Menschen mit Parkinson hängt entscheidend von der Wirksamkeit der Medikamente ab, die den Dopaminmangel im Gehirn ausgleichen sollen.

„Alle therapeutischen Möglichkeiten ausschöpfen“ - Neurologen berieten am Welt-Parkinson-Tag

Die Lebensqualität von Menschen mit Parkinson hängt entscheidend von der Wirksamkeit der Medikamente ab, die den Dopaminmangel im Gehirn ausgleichen sollen. pr-nrw. Die Lebensqualität von Menschen mit Parkinson hängt entscheidend von der Wirksamkeit der Medikamente ab, die den Dopaminmangel im Gehirn ausgleichen sollen. Während viele Patienten zu Beginn der Therapie medikamentös gut eingestellt und entsprechend beweglich sind, kommt es im späteren Verlauf oft zu Wirkungsschwankungen und...

  • Region
  • 12.04.19
Wellness & Lifestyle
„Immuntherapie bei allergischem Asthma ist sinnvoll“: Expertentipps rund um Pollenallergie und Asthma.

„Immuntherapie bei allergischem Asthma ist sinnvoll“

„Immuntherapie bei allergischem Asthma ist sinnvoll“: Expertentipps rund um Pollenallergie und Asthma. (pr-nrw) 22 Grad im Schatten, 10 Stunden Sonne am Stück, eine leichte Brise – so muss der Frühling sein. Doch nicht jeder freut sich über den Beginn der warmen Jahreszeit. Rund 16 Prozent der Bevölkerung leiden nach Angaben des Deutschen Allergie- und Asthmabunds (DAAB) an einer Pollenallergie – das sind über 13 Millionen Kinder und Erwachsene. Was bisweilen als Lappalie abgetan wird, kann...

  • Bretten
  • 22.03.19
Wellness & Lifestyle
Blutgerinnungsstörung: Durch den Defekt oder das Fehlen eines Proteins dauern Blutungen bei ihnen länger an oder fallen ungewöhnlich stark aus.
6 Bilder

„Nicht heilbar, aber gut behandelbar“: Blutgerinnungsstörung vWS – Expertinnen berieten am Lesertelefon

Mit der Blutgerinnung verfügt unser Körper über eine ausgeklügelte Methode, um Blutungen zu stoppen und einen übermäßigen Blutverlust zu vermeiden. Bei rund 800.000 Menschen in Deutschland ist diese im Ernstfall lebensrettende Körperfunktion gestört. Sie leiden unter dem so genannten von-Willebrand-Syndrom. Durch den Defekt oder das Fehlen eines Proteins dauern Blutungen bei ihnen länger an oder fallen ungewöhnlich stark aus. Im Alltag wird diese Störung schnell übersehen, bei größeren...

  • Bretten
  • 08.03.19
Freizeit & Kultur

Kastration beim Hund nur nach Einzelfallentscheidung

Kastration beim Hund nur nach Einzelfallentscheidung. Verhaltenstherapie und Hormonimplantate als bewährte Alternativen. (pr-nrw) Bei der Entscheidung, ihren Hund kastrieren zu lassen, spielt für viele Hundebesitzer das Ziel eine Rolle, unerwünschte Verhaltensweisen ihres Vierbeiners zu beeinflussen. Doch das Tierschutzgesetz zieht enge Grenzen für eine Kastration von Hunden, handelt es sich dabei doch um eine Amputation von Körperteilen des Tieres. Umso wichtiger ist die Aufklärung über...

  • Bretten
  • 23.11.18
KFZ & Zweirad

Schadenfreie Jahre sind das A und O bei der Kfz-Versicherung

Expertentipps für Fahranfänger und zum Versicherungswechsel (pr-nrw) Wenn es um die Höhe des Beitrags für die Kfz-Versicherung geht, spielt ein Faktor eine besonders große Rolle: die Schadenfreiheitsklasse oder SF-Klasse. Fahranfänger bekommen das besonders zu spüren, weil sie noch keinen Rabatt für schadenfreien Jahre bekommen und in eine teure SF-Klasse eingestuft werden. Doch auch Autofahrer, die schon lange unfallfrei fahren, sollten bei einem Versicherungswechsel auf die Bedingungen der...

  • Bretten
  • 05.11.18
KFZ & Zweirad
2 Bilder

Alles nur eine Frage der Einstufung? Experten geben Tipps zur Kfz-Versicherung

Am Freitag, 2. November, zwischen 15 und 19 Uhr geben Experten beim Lesertelefon Tipps zur Kfz-Versicherung. Der Anruf unter 0800/2 811 811 ist aus allen deutschen Netzen gebührenfrei. (pr-nrw) Wer nach bestandener Führerscheinprüfung sein erstes eigenes Auto anmelden will, muss sich zuvor um das Thema Kfz-Versicherung kümmern. Fahrneulinge staunen oft nicht schlecht, wenn sie Angebote von Kfz-Versicherern einholen. Der Grund für die hohen Versicherungsprämien: Die Einstufung in die teure...

  • Bretten
  • 30.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.