"Adventsszauber" in Forst
"Lass Frieden werden ..."

2Bilder
  • hochgeladen von G H

Friedensgebet zur Eröffnung des „Adventszaubers“ in Forst

Forst. Mit dem neuen Friedenslied „Lass Frieden werden“ begann der diesjährige „Adventszauber“ in Forst. Musikschulleiter Klaus Heinrich hat dieses Lied mit vielen Schülern der Grundschule und mit den Kindergärten und mit seinem erweiterten arabisch-deutschen Chor Qassioun zusammen aufgeführt. Zwischen Liedversen in verschiedenen Sprachen wurden auch mehrsprachige Friedensgebete von verschiedenen Akteuren gesprochen wie z.B. auch von Barbara Gitzinger vom Caritasverband Bruchsal. Zum Abschluss schickte Klaus Heinrich symbolisch Sterne in alle Adventsbuden des Weihnachtsmarktes und wünschte allen Frieden.

Internationale Spezialitäten

Dieser internationale Frieden war dann auf dem Weihnachtsmarkt auch wirklich spürbar. In einer Hütte boten Menschen aus vielen verschiedenen Ländern landestypische Spezialitäten an. Auch im Stand des Fördervereins der Schule stand ein internationales Team und verkaufte verschiedene Kuchen. Natürlich gab es auch Glühwein und Bratwurst und der Platz vor dem Jägerhaus war übervoll von Besuchern, die sich in der adventlichen Atmosphäre freundlich begegneten und auch die Angebote vieler weiterer Vereine genossen. Derweil wurde im Jägerhaus von den Kindergärten Weihnachtsdekoration verkauft und im Obergeschoss gab es ein gemütliches Café. Klaus Heinrich war sehr glücklich über den großen Zuspruch zu dieser Veranstaltung und er resümierte: „So schön könnte doch auch der Weltfrieden funktionieren“. Als Veranstalter freute er sich ebenso über das gute Zusammenwirken von Gemeindeverwaltung, Kirchen, Vereinen, Schulen und Kindergärten.

Autor:

G H aus Bretten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen